1000 unschuldige PCs werden platt gewalzt, weil ihre Besitzer böse Miner waren

img
Jul
19
author image by | Gaming | 0 Comments | 19 Jul 2021

In Malaysia wurden mehr als 1000 PCs zerstört. Grund dafür sind Betrüger, die das stattliche Stromnetz kostenlos angezapft hatten. Nun hat die Polizei Mining-Hardware im Wert von rund 1 Million Euro vernichtet.

Ihr ärgert euch schon lange über Miner, den verursachten, hohen Stromverbrauch oder dass Miner auch Gamern ihre Hardware wegkaufen? In Malaysia hat die Polizei jetzt 8 Personen festgenommen, die mit Mining-Hardware illegal Bitcoins gesammelt hatte (via thestar.com). Dabei war nicht Mining das Problem, sondern die Weise, wie die Personen vorgegangen waren.

Was ist passiert? Nun ist den Behörden in Malaysia ein Schlag gegen Miner gelungen, die illegal Bitcoins gefarmt haben. Denn die Betrüger haben sich widerrechtlich Zutritt zum Stromnetz verschafft und haben illegal Strom abgezapft. Bezahlt haben sie nämlich nichts. Das erinnert an die Betrüger, die mit PS4-Konsolen FIFA-Währung gefarmt hatten. Auch hier waren die Übeltäter wegen Stromdiebstahl aufgeflogen.

Die Betrüger in Malaysa sollen Strom im Wert von 8,4 Millionen Malaysischen Ringgit gestohlen haben. Umgerechnet sind das rund 1,7 Millionen Euro.

Die beschlagnahmte Hardware überlebte übrigens den Tag nicht, denn die Polizei hat die Hardware im wahrsten Sinne platt gemacht. Dabei konnte die Mining-Hardware vermutlich am wenigsten etwas dafür.

Polizei zerstört Mining-Hardware im Wert von 1 Millionen Euro

Hier könnt ihr euch die Aktion ansehen: Das Video auf YouTube ist nur knapp 50 Sekunden lang, zeigt aber die gesamten Ausmaße der Polizeiaktion: Mit einer Dampfwalze werden hier insgesamt 1069 PCs platt gemacht. Das dürfte vor allem diejenigen freuen, die von Minern sehr wenig oder gar nichts halten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Zerstörungs-Aktion der Mining-Hardware.

Die Polizei zerstört nach eigenen Aussagen Hardware im Wert von 5,4 Millionen Malayischen Ringgit, das sind 1,06 Millionen Euro (via thestar.com). Stattgefunden hat die Aktion übrigens zwischen Februar und April und war eine gemeinsame Aktion von Polizei und dem Energieunternehmen Sarawak Energy Berhad (SEB).

Wer jetzt überrascht ist und sich fragt, warum man nirgendwo Grafikkarten wie eine GeForce RTX 3080 sieht, die gerade zerstört werden, der liegt richtig. Denn bei den Computern, die hier zerstört werden, handelt es sich nicht um große GPU-Mining-Rigs, wie man sie von Bildern und Fotos kennt.

So sieht ein ASIC-System beispielsweise von ANT-Miner aus.

Miner setzten anstatt auf Grafikkarten in einen besonderen Mining-PC

Bei der Hardware, welche hier hauptsächlich vernichtet wird, sind sogenannte ASIC-Miner. ASIC-Miner sind Maschinen, die aus einer Leiterplatte mit Chip und einem großen Ventilator bestehen. Häufig sind diese Geräte bereits programmiert. Man braucht den ASIC-Miner theoretisch nur starten und kann direkt mit dem Mining loslegen.

Der Vorteil davon ist, dass ihr keinen richtigen Desktop-PC braucht, wo ihr normalerweise die Grafikkarten anschließt. ASIC-Miner sind benutzerfreundlicher und können zum Teil auch mehrere Coins gleichzeitig minen und brauchen keine Grafikkarten (GPUs).

Viele setzen aber weiterhin auf GPU-Mining-Rigs, denn die Grafikkarten kann man nach dem Ende vom Mining immer noch gewinnbringend verkaufen, im Gegensatz zu ASIC-Systemen. Denn diese Systeme sind vor allem fürs Mining gedacht.

In China haben jetzt etliche User angefangen, ihre Mining-Hardware zu verkaufen, denn die Kurse der Krypto-Währungen sind durch Razzien in China eingestürzt. In unserem Artikel erklären wir euch, warum ihr trotzdem vorsichtig sein solltet, bevor ihr sehr günstige Hardware aus China kauft:

Chinesische Miner fluten den Markt mit gebrauchten Grafikkarten RTX 3080 – Sie sind günstig, aber seid vorsichtig

Der Beitrag 1000 unschuldige PCs werden platt gewalzt, weil ihre Besitzer böse Miner waren erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Discord-Viewer

Ts-Viewer