4 Tipps zur Verteidigung in FIFA 22 – So verhindert ihr Gegentore

img
Okt
02
author image by | Gaming | 0 Comments | 02 Okt 2021

Um in FIFA 22 Erfolg zu haben, sollte man stark verteidigen, um Gegentore verhindern. Wir zeigen euch Tipps zur Abwehr und wie man besonders effektiv verteidigt.

Ganz egal, wie stark euer Sturm ist und wie viele Tore ihr schießt, wenn eure Abwehr nicht steht, sieht es finster aus. Daher solltet ihr wissen, wie man in FIFA 22 richtig verteidigt und den Gegner vom Tor fernhält.

Wir erklären euch, was sich in FIFA 22 geändert hat und was die besten Abwehr-Techniken sind.

Verteidigen in FIFA 22 – So macht ihr es richtig

Gameplay-technisch hat sich einiges getan im Vergleich zu FIFA 21. Der neue FIFA-Teil ist deutlich langsamer und das Passspiel ist durch die neue Wettkampf-Steuerung viel schwieriger als der Vorgänger. Pässe brauchen nun mehr Präzision und es ist wichtig, dass der Spieler sich beim Passen nicht in der Drehung befindet.

Das sind Nachteile für den Angriff, die ihr geschickt nutzen könnt, um Gegentore zu verhindern.

1. Die Verteidigung fängt mit dem Mittelfeld an

Um den Gegner so früh wie möglich abzufangen, solltet ihr bereits im Mittelfeld mit dem Verteidigen beginnen. Wenn euer Gegenspieler den Ball hat und sich auf dem Weg in eure Hälfte befindet, nutzt einen Mittelfeldspieler, um Passwege zuzustellen und durch ein geschicktes Tackling frühzeitig den Ball zu gewinnen.

Wichtig dabei ist, dass ihr starke Mittelfeldspieler habt, deren Verteidigungswerte ausreichend hoch sind. Ihr solltet dafür also keine klassischen ZMs nutzen, deren Physis- und Defensiv-Stats zu Wünschen übrig lassen, sondern eher einen ZDM im Mittelfeld aufstellen.

Das solltet ihr beachten: Wenn es um das räumliche Verteidigen geht, spielt die Steuerung eine wichtige Rolle.

Steuert euren Spieler mit dem linken Stick und haltet L2/LT gedrückt, um mit Sidesteps die Pass- und Laufwege zu schließen.Dosiert gleichzeitig mit R2/RT die Geschwindigkeit, um nicht abgehängt zu werden.

2. Nutzt einen zweiten Spieler, um Druck aufzubauen

Während ihr mit dem Spieler, den ihr steuert, Passwege zustellt und gegnerische Stürmer deckt, habt ihr die Möglichkeit per Tastendruck, einen eurer Mitspieler zum Gegner zu schicken und mit dieser Aktion Druck aufzubauen. Das ist in FIFA 22 nun wieder richtig stark.

Achtet dabei auf einen grünen Cursor über euren Spielern. Der Spieler mit dem grünen Symbol ist derjenige, den ihr zum Gegner schicken könnt.

Dafür müsst ihr:

R1/RB festhalten, damit der Mitspieler zum Gegner läuft. Dieser macht dann Druck auf den gegnerischen Spieler und sorgt dafür, dass dieser weniger Freiraum hat und den Ball passen oder seinen Angriff abbrechen muss.

Ihr solltet allerdings aufpassen und diese Technik nicht zu häufig zu nutzen. Im schlimmsten Fall reißt ihr mit dem abgestellten Spieler eine große Lücke in eure Verteidigung, die dem Gegner helfen kann. Besonders eure letzte Abwehrreihe solltet nur vorsichtig zum Doppeln verwenden.

3. Vertraut den Innenverteidigern in der Abwehrkette

Wenn es eine Sache gibt, die ihr in der Verteidigung vermeiden solltet, dann ist es die Abwehrkette aufzulösen und mit einem der Innenverteidiger den Gegner anzugreifen. Das kann zu einer großen Lücke führen, die der Gegner mit 1 oder 2 Pässen ausnutzen kann.

Das solltet ihr beachten: Lasst eure Abwehrkette die Verteidigungsarbeit erledigen und steuert stattdessen einen defensiven Mittelfeldspieler und greift mit diesem den Gegner an. Erst im absolut letzten Augenblick solltet ihr eure Innenverteidiger aktiv nutzen, um einen Torschuss zu verhindern.

Wenn euer Gegenspieler jedoch über die Flügel kommt, solltet ihr die Außenverteidiger steuern, um aktiv zu verhindern, dass der Gegner flanken oder in den Strafraum eindringen kann.

4. Nutzt die defensiven Taktiken

Habt ihr grundsätzlich Probleme in der Defensive, dann gibt es einige Taktik-Anweisungen, die euch helfen können. Die solltet ihr immer nach eurem eigenen Spiel ausrichten, doch bewährt haben sich beispielsweise:

“Hinten bleiben bei Angriffen” für die Außenverteidiger, die sich sonst in die Offensive einschalten.“Hinten bleiben bei Angriffen” oder “In Verteidigung absinken” für einen euren zentralen Mittelfeldspieler. Dieser verstärkt dann die Defensive, anstatt sich nach vorne zu orientieren.“Mitte abdecken” für ZDM/ZM: Nutzt ihr diese Anweisung, konzentrieren sich eure ZMs nicht auf Ballgewinne im Außenbereich, sondern decken den zentralen Bereich direkt vor dem Tor ab. Gerade wenn ihr Gegner abfangen wollt, die möglicherweise früh draufschießen oder durch die Mitte ziehen, lohnt sich diese Anweisung.

Wie findet ihr das Verteidigen in FIFA 22? Erzählt es uns doch in den Kommentaren! Wenn ihr neben der Verteidigung wissen wollt, welche Tricks besonders effektiv sind, dann schaut euch doch mal diesen Beitrag an:

FIFA 22: Lernt jetzt diese 6 Tricks, um mehr Tore zu schießen

Der Beitrag 4 Tipps zur Verteidigung in FIFA 22 – So verhindert ihr Gegentore erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer