7 Dinge, die du vor dem Start in die Beta von New World wissen solltest

img
Jul
15
author image by | Gaming | 0 Comments | 15 Jul 2021

Vor dem Release des lang erwarteten MMOs New World startet am 20. Juli 2021 die Closed Beta. Wir von MeinMMO möchten euch dazu auf den neuesten Stand der Dinge bringen.

New World ist ein Open-World MMORPG von Amazon Games. Mittelpunkt des Geschehens ist der von einem Ozean umgebene Kontinent Aeternum. Stürzt euch als Entdecker ins Abenteuer und erforscht den riesigen, unbekannten Kontinent. Euch erwarten dabei die unterschiedlichsten Herausforderungen, sei es durch die Bewohner der Insel oder durch andere Spieler.

Wir verraten euch 7 Dinge, die ihr vor der Beta wissen solltet.

1. Beta-Start, Keys, Preload und Spielfortschritte

Wann startet die Beta?

Die geschlossene Beta von New World wird am 20. Juli 2021 gegen 18:30 Uhr unserer Zeit starten und am 2. August 2021 gegen 8:59 Uhr zu Ende sein. Ihr benötigt außerdem einen Account für die Beta und diese steht nicht mehr unter NDA. Sie kann also öffentlich gestreamt werden.

Wie bekomme ich einen Beta-Key?

Wenn ihr an der Beta teilnehmen möchtet, dann könnt ihr dies auf zwei Wegen erreichen:

– Auf der offiziellen Seite von New World können sich alle Spieler für einen Zugang bewerben. Das bedeutet aber nicht, dass jeder Bewerber diesen auch bekommt.

– Wollt ihr auf der sicheren Seite sein und euch nicht auf euer Glück verlassen wollen, dann bleibt euch nur der Weg über die Vorbestellung des Spiels. Alle Vorbesteller dürfen an der geschlossenen Beta teilnehmen. Dies ist auf der Amazon-Produktseite und auf Steam möglich. Beide Möglichkeiten sind auf der Pre-Order-Seite von New World verlinkt (via New World).

Gibt es die Möglichkeit, das Spiel vorab herunterzuladen?

Zu dieser Möglichkeit ist leider noch nichts genaueres bekannt. Aktuell sieht es aber so aus, dass Spieler erst zum Beginn der Beta ihren Code zugeschickt bekommen.

Wird mein Fortschritt aus dem Alpha-Test in die Beta übernommen?

Nein, auch Spieler die bereits die Alpha von New World getestet haben, werden in der Beta vom Anfang starten müssen.

Wird mein Fortschritt aus der Beta in die Release-Version übernommen?

Nein, auch bezüglich dieser Frage hat das Team von New World keine positive Antwort. Alle Charakter- und Spieldaten werden zur Veröffentlichung zurückgesetzt.

Kann in der Beta alles getestet werden?

Ja, es soll keine Einschränkungen im Inhalt geben.

Aktuelles Gameplay zu New World findet ihr übrigens in unserem YouTube-Video, in dem MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch ein Dungeon ausprobieren durfte:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

2. So funktioniert der Einstieg in das Spiel

Was bietet die Charaktererstellung? Die Charaktererstellung von New World dürfte für Fans von umfangreichen Einstellungsoptionen eher ernüchternd wirken. Die einzigen spielbaren Rassen sind Menschen. Damit zählt New World eher zu den Spielen, die sich an unserer realen Welt orientieren.

Ihr könnt zwischen einem männlichen und einem weiblichen Charakter wählen. Habt ihr euch entschieden, dann stehen euch einige Optionen zur Auswahl. Darunter sind unterschiedliche Gesichter, Gesichtsdetails, Frisuren, Haar-, Haut- und Augenfarben, sowie Narben und Tätowierungen.

Der Editor war zum Test im August 2020 nur mit wenigen Funktionen ausgestattet, soll jedoch im Laufe der Alpha erweitert worden sein.

Warum kann ich keine Klasse wählen? Was im Rahmen der Charaktererstellung ebenfalls fehlt, ist die Klassenwahl. New World besitzt keine traditionelle Klassenfunktion wie andere MMOs. Ihr könnt hier keinen Paladin, Magier oder Schurken wählen.

Stattdessen orientieren sich eure Fähigkeiten und euer Spielstil an den gewählten Waffen, den dazugehörigen Skill-Trees und an den ausgewählten Attributen:

Mit jedem Level-Up sammelt ihr Attributspunkte.

Wie beginnt das Spiel? Nach einer kurzen Einführung werdet ihr an die Küste von Aeternum und ins erste Gebiet gespült. In dem ersten Gebiet müsst ihr euch dann gegen einen Gegner, einen Verderbten, verteidigen. Hier lernt ihr das Kampfsystem kennen.

Danach könnt ihr das erste Gebiet nutzen, um Quests anzunehmen, die euch weitere Einblicke in die unterschiedlichen Funktionen des Spiels gewähren. Ihr solltet diese Chance also nutzen, um euch möglichst früh ein Verständnis für New World zuzulegen.

Danach absolviert ihr weitere Quests in dem ersten größeren Dorf und konzentriert euch darauf Stufe 10 zu erreichen. Habt ihr Stufe 10 erreicht und einige notwendige Quests erfüllt, dann könnt ihr euch einer der Fraktionen von New World anschließen.

Was gibt es für Fraktionen? In New World schließt ihr euch einer von drei Fraktionen an. Die bieten euch nämlich weitere Quests an und später auch exklusive Fraktions-Ausrüstung. Ihr sammelt Ruf und steigt so die Ränge nach oben. Die Fraktionen sind:

Marauder – Diese Fraktion erinnert an Piraten. Daran angelehnt ist dieser Gruppe die eigene Freiheit wichtiger als Macht.Syndicate – Die Syndicate ist eine Fraktion, die sich auf die Nutzung von Tränken und Magie fokussiert. Sie sind am ehesten mit Alchemisten zu vergleichen.Covenant – Hier haben wir die klassischen Kreuzritter. Der Covenant hat sich dem Kampf gegen die Corrupted und allgemeiner dem Böses verschrieben.

Die Fraktionen Covenant, Syndicate und Marauder haben jeweils einen eigenen Stil.

Habt ihr euch für eine der drei Fraktionen entschieden, dann könnt ihr diese erst nach 120 Tagen wechseln. Dabei verliert ihr alle Rufpunkte. 

Kann ich mich in New World mit anderen Spielern zusammenschließen? Ja, denn New World bietet neben einer Gruppenfunktion auch ein eigenes Gildensystem. Die Gilden in New World heißen Kompanien und ihre Mitglieder können zusammen unterschiedliche Aktivitäten beginnen. Eine Kompanie hat bis zu 100 Mitglieder und sie sind ab Stufe 10 zugänglich.

Der Leiter einer Kompanie ist der Gouverneur und seine Stellvertreter die Konsuls. Eine Kompanie gehört immer einer bestimmten Fraktion an. Die Siedlungen und Festungen in New World können von Kompanien beansprucht und sogar ausgebaut werden.

3. Ein taktisches Kampfsystem bietet euch viel Abwechslung

Wie fühlen sich die Kämpfe in New World an? Die Kämpfe in New World sind taktisch ausgelegt. Ihr müsst selbstständig angreifen, zielen, ausweichen und blocken. Vergleichbar ist es mit den Kämpfen in Spielen wie Dark Souls.

In New World ist es wichtig, Schaden zu verringern. Blocken hilft dabei ungemein.

Die unterschiedlichen Waffen spielen sich dabei auch immer anders. So sind eure Animationen beim Angriff mit schweren Waffen langsamer, sodass Spieler diesen leichter ausweichen können. Die Treffer verursachen jedoch viel mehr Schaden.

Greift ihr eure Feinde mit kleinen und schnellen Waffen, dann kann man diesen schwieriger ausweichen, aber die Treffer damit sind nicht so verheerend. Zusätzlich können Kampfaktionen mit dem richtigen Timing auch immer abgebrochen werden.

Wie funktionieren die Waffenfähigkeiten? Wie bereits erwähnt arbeitet New World nicht mit festen Klassen, sondern hat das Kampfsystem um die verschiedenen Waffentypen aufgebaut. Dabei hat jede Waffe einen eigenen Fähigkeiten-Baum, der euch verschiedene Verbesserungen ermöglicht.

Jede Waffe setzt auf 3 aktive Skills, die ihr im Kampf einsetzen könnt. Zudem besteht die Möglichkeit zwischen 2 verschiedenen Waffen innerhalb des Kampfes zu wechseln.

4. Das Quest-System wurde überarbeitet

In den ersten Tests zu New World wurde das Quest-Design stark kritisiert. Diese Kritik hat sich Amazon Games zu Herzen genommen und das Quest-System überarbeitet.

Wie funktioniert die Hauptquest? Die Hauptquest in New World soll den Spieler durch die verschiedenen Regionen und Gebiete führen. Dabei soll dem Spieler die Möglichkeit gegeben werden Aeternum zu erforschen und die Geheimnisse der Insel aufzudecken. Die Hauptquest soll dem Spieler außerdem auf dem Weg von Stufe 1 bis 60 als Orientierung dienen.

Der Start in die Hauptquest von New World wurde übrigens auch überarbeitet. Die Geschichte um den Erhalt des Azoth-Stabs, einem für den Kampf gegen die Korruption Aeternums wichtigen Gegenstandes, soll sich jetzt deutlich besser spielen.

Wie wurde das Quest-System überarbeitet? Die Vielfältigkeit der Quests wurde seit dem Start überarbeitet, damit diese mehr Abwechslung von “Töte X Gegner” und “Sammle Y Gegenstände” bietet. Außerdem sollen Quests jetzt besser erzählt werden. 

Der Spieler soll seine Rolle in den Geschehnissen auf Aeternum besser und einfacher verstehen und dem Charakter eine bessere Identität geben. Außerdem soll die Lore von Aeternum auch in der offenen Welt eine größere Rolle spielen als bislang.

Zu guter Letzt wurde eine Vertonung für die Quests eingeführt.

5. Early- und Midgame Möglichkeiten von New World

Was macht man im Earlygame von New World? Der Anfang von New World steht ganz im Zeichen des Levelings. Hier lernt ihr die unterschiedlichen Spiel-Mechaniken kennen, erledigt Quests und sammelt erste Erfahrungen mit dem Handwerk und dem Sammeln von Gegenständen.

Neben dem Erledigen von klassischen Quests, könnt ihr aber auch an den Welt-Events von New World teilnehmen, bei denen es sich um Aufträge in der offenen Welt für eine Gruppe von Spielern handelt.

Welt-Events in New World sollten nicht ignoriert werden, sonst beeinflussen sie die Spielwelt.

Ab Stufe 20 könnt ihr mit dem Housing in New World beginnen. Dazu kauft ihr einfach in einer Siedlung ein Grundstück. Ihr müsst allerdings eine gewisse Grundsteuer entrichten, wenn ihr alle Features nutzen wollt. Das Haus selbst ist instanziert. 

Welche Möglichkeiten bietet das Midgame? Sobald ihr Stufe 25 erreicht habt, könnt ihr neuen Inhalten teilnehmen. So könnt ihr ab diesem Zeitpunkt den ersten Dungeon von New World betreten. Die Dungeons in New World heißen übrigens “Expeditionen”.

Expeditionen können mit 3 bis 5 Spielern betreten werden und erlauben euch gegen starke Gegner zu kämpfen. Besiegt ihr diese und beendet die Expedition erfolgreich, dann könnt ihr hochwertige Belohnungen erhalten. Neben dieser personalisierten Belohnung bekommt ihr außerdem Erfahrungspunkte, sodass ihr euren Charakter mit Expeditionen leveln könnt.

Ich habe das 1. Dungeon in New World gespielt – Wie gut kann Amazons MMO denn wirklich PvE?

Neben den Dungeons gibt es auch noch die sogenannten Invasionen. Um an ihnen teilnehmen zu können, müsst ihr aber schon Stufe 50 sein. Es ist somit erst gegen Ende eurer Stufensteigerungen verfügbar. 

Invasionen sind PvE-Kämpfe gegen 8 Wellen von korrumpierten Gegnern. Ziel ist es dabei, eine Siedlung oder Stadt zu verteidigen, die das Ziel des Ansturms ist. Sie treten auf, wenn Spieler zu lange die Korruption des Gebietes ignorieren. 

Kann ich vor dem Endgame von New World PvP machen? Ja, das ist möglich. Die umfassendsten Erlebnisse sammelt ihr dabei in der Open-World als Vertreter eurer Fraktion, oder zusammen mit eurer Kompanie.

Spieler, die sich einer der drei Fraktionen angeschlossen haben, können an dem Open-World PvP teilnehmen. Das funktioniert durch das Aktivieren einer Option, die euch in den PvP-Modus versetzt. Ist dieser aktiv, dann könnt ihr andere Spieler angreifen und angegriffen werden. Der PvP-Status gewährt euch übrigens zusätzliche Erfahrungspunkte.

Was sind Festungskämpfe? Als Mitglied einer Kompanie und mit Stufe 10 könnt ihr an einem der größten PvP-Inhalte von New World teilnehmen: dem “Krieg”. Bei dieser Belagerungsschlacht kämpfen 2 Teams mit jeweils 50 Spielern gegeneinander um die Kontrolle einer Festung und damit um ein ganzes Territorium.

Hat eine Kompanie eine Siedlung oder Festung in ihren Besitz genommen, dann kann ihr von einer Kompanie der anderen Fraktionen der Krieg erklärt werden. Die Verteidiger legen dann einen Termin fest, an dem um die Festung gekämpft wird. Alle Spieler können sich für die Schlacht anmelden, aber die Leiter entscheiden, wer teilnehmen darf. 

Der eigentliche Kampf ist instanziert, damit unbeteiligte Spieler diesen nicht beeinflussen können. Für Angriff und Verteidigung stehen den Spielern Belagerungswaffen zur Verfügung. Schaffen es die Angreifer, im Zeitlimit die Festung zu stürmen und einen Punkt zu erobern, dann geht der Besitz der Festung auf sie über.

Das Video zeigt einen ersten Eindruck zu den Spielmodi “Krieg” und “Invasion”:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

6. Damit könnt ihr euch im Endgame von New World beschäftigen

Was Möglichkeiten gibt es im PvE-Endgame? Zunächst gibt es auch für das Endgame ausgelegte Expeditionen. In diesen könnt ihr seltene Ausrüstung erbeuten oder Materialien, mit denen ihr im Handwerk arbeiten könnt. Zusätzlich gibt es Boss-Arenen, in denen eine Gruppe aus bis zu 5 Spielern gegen einen einzelnen Boss kämpft.

Aeternum bietet euch einige Endgame-Gebiete, die nur für die Spieler auf Stufe 60 ausgelegt sind. Ein Beispiel dafür ist die kürzlich vorgestellte Zone “Bruchberg”. Die vom Mineral Azoth korrumpierten Verderbten haben das Gebiet  überrannt und sich in der Festung Düsterheim niedergelassen. Diese gilt es zu befreien.

Eine weitere Möglichkeit fürs Endgame besteht im Angeln. Dieses wurde zusammen mit dem hochstufigen Gebiet “Reekwater-Sumpf” eingeführt. Es handelt sich beim Angeln um einen selbstständigen Skill, den ihr verbessern könnt. Die Aktivität ist außerdem umfassend in das Handwerk und Sammeln von New World integriert. Angeln ist also doppelt sinnvoll.

Beim Angeln in New World könnt ihr von den Gefahren Aeternums eine Auszeit nehmen.

Wie steht es um PvP-Inhalte im Endgame von New World? Auch im Endgame von New World spielt das Open-World PvP zwischen den drei Fraktionen eine große Rolle. Daneben erwarten euch aber auch große “Spieler gegen Spieler”-Inhalte erwarten euch, die ihr mit Stufe 60 freischaltet.

Der kürzlich angekündigte Modus “Außenpostenansturm” dürfte für viele Spieler interessant werden. Er vereinigt Elemente aus dem PvE mit dem PvP und spielt sich ein bisschen wie ein Survival-Spiel für 40 Spieler.

Ziel des “Außenpostenansturms” ist es, einen gegnerischen Außenposten zu erobern und den eigenen gegen das gegnerische Team zu verteidigen. Euren Außenposten könnt ihr ausbauen und verbessern, indem ihr Ressourcen sammelt. Eine gut ausgebaute Basis erschwert die Einnahme durch den Gegner ungemein.

Einen ersten Eindruck vom Außenpostensturm könnt ihr durch dieses Video zum Spielmodus bekommen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

7. Wird New World Pay2Win? Das steckt im Shop

Warum wird um das Thema Pay2Win diskutiert? Zuletzt gab es eine Diskussion darüber, dass New World über seinen Ingame-Shop Gegenstände verkaufen würde, die Spielern einen gewissen Vorteil gegenüber anderen ermöglichen würden. Insbesondere von Boostern fürs schnellere Leveln war die Rede.

Aufgekommen war das Thema, nach einem Leak aus den Alpha-Foren von New World. Die Diskussion hat so viel Aufmerksamkeit erregt, dass sich die Entwickler zu Wort gemeldet haben und grundsätzlich die Existenz solcher Booster bestätigt haben. Sie würden damit Spielern mit wenig Zeit helfen wollen.

Inzwischen hat Amazon aber ein wenig zurückgerudert und angekündigt, dass solche Items, die Spielern einen Vorteil verschaffen können nicht zum Start des Spiels in den Shop kommen sollen, sondern frühestens 2022, wenn die Spieler bereits einige Monate im Spiel verbringen konnten.

Ansonsten soll der Shop vor allem auf kosmetische Inhalte setzen.

Bonus: Der Release von New World steht kurz bevor

Wann kommt New World raus? Die Veröffentlichung von New World steht zum 31. August 2021 an und die geschlossene Beta von 20. Juli bis zum 2. August wird vorerst die letzte Möglichkeit sein, das Spiel vorab zu testen.

Wenn ihr also noch unsicher seid, ob das MMORPG von Amazon etwas für euch ist, dann solltet ihr die Closed Beta ausnutzen, um euch über das Spiel zu informieren. Da es zu dem Test keine NDA mehr gibt, werden wahrscheinlich einige Streamer das Spiel zeigen.

Wenn ihr euch über die letzten Änderungen im Spiel vor der Beta informieren wollt, dann interessiert euch vielleicht dieser Beitrag zu dem Juli-Update: New World bringt neues Update vor der Beta im Juli – Verändert PvP und Level-Prozess.

Der Beitrag 7 Dinge, die du vor dem Start in die Beta von New World wissen solltest erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer