Battlefield 2042 verschiebt technischen Spieltest, um Crossplay zu testen

img
Jul
14
author image by | Gaming | 0 Comments | 14 Jul 2021

Entwickler DICE arbeitet derzeit an umfassenden Crossplay-Funktionen für den neuen Shooter Battlefield 2042. Damit die eingebaut werden können, ist aber offenbar eine Änderung am Terminplan nötig.

Worum geht es? In einem neuen Blog-Post bestätigen die Entwickler von Battlefield 2042, dass man Crossplay-Funktionen in das Spiel integrieren möchte.

Deshalb haben sie beschlossen, den technischen Spieltest in den Spätsommer zu verlegen und im Rahmen dieses Tests die Crossplay-Funktionalität auf Herz und Nieren zu prüfen. Der Spieltest war bislang für den Juli 2021 angedacht.

Was wird da verschoben? Der technische Spieltest ist keine offene Beta oder Demo zu Battlefield 2042, sondern dient zum Prüfen bestimmter Features. Er gibt nicht das komplette Spielerlebnis wieder.

Dementsprechend findet er nur mit einer kleinen Gruppe von Personen im Rahmen einer Vertraulichkeitserklärung statt. Wer an solchen Tests teilnehmen möchte, braucht ein EA-Playtesting-Profil und muss dann auf eine Einladung hoffen.

Die Tester werden also im Spätsommer unter anderem überprüfen, wie gut Crossplay in Battlefield 2042 funktioniert. Welche Optionen die Entwickler genau geplant haben, zeigen wir euch hier.

So sollen Crossplay und Cross-Progression in Battlefield 2042 laufen

Diese Plattformen bekommen Crossplay: Grundsätzlich sind laut Ankündigung offenbar zwei gesonderte Umfelder geplant, die miteinander spielen können.

Das erste Umfeld bilden PC, Xbox Series X | S und PlayStation 5, die miteinander spielen können sollen.Das zweite Umfeld besteht aus Xbox One und PlayStation 4.

PC- und Konsolen-Spieler sollen dabei entscheiden können, ob sie das gemeinsame Spielen deaktivieren möchten.

Diese Unterscheidung dürfte mit der Leistungsfähigkeit der verschiedenen Plattformen zu erklären sein. Auch an anderen Stellen gibt es schließlich entscheidende Unterschiede, wie etwa bei der Spielerzahl: So können die neuen Konsolen Schlachten mit bis zu 128 Spielern stemmen, während auf Xbox One und PS4 64 Spieler antreten können.

Auch der spielbare Bereich der Karten wird für die älteren Konsolen angepasst, um ein flüssiges Spiel zu ermöglichen. Features wie Waffen, Fahrzeuge, die neuen Spezialisten und Gadgets hingegen sollen unabhängig von der Konsolengeneration dieselben sein. Alle Unterschiede der Battlefield-Versionen findet ihr hier.

So läuft Cross-Progression in Battlefield 2042: Euren Fortschritt sollt ihr auf sämtlichen Plattformen nahtlos mitnehmen können, wenn ihr Battlefield 2042 auf unterschiedlichen Geräten spielt. Bei EA heißt es:

“So werden zum Beispiel eure freigeschalteten Fortschritte und Käufe aus eurer PlayStation®-Version des Spiels in die Xbox- oder PC-Version übernommen und umgekehrt” (via EA.com).

Wichtig ist es festzustellen, dass hier aktuell noch von laufender Arbeit und Planungen geredet wird. In welcher Form die Crossplay-Planungen zum Release greifen, bleibt erstmal noch abzuwarten.

Weitere Infos zum neuen Shooter dürften nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Denn am 22. Juli findet die EA Play statt – und Battlefield 204 soll auf der EA Play eingehender gezeigt werden.

Der Beitrag Battlefield 2042 verschiebt technischen Spieltest, um Crossplay zu testen erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer