Blizzard übersieht Kombo in Hearthstone, sperrt das 1. Mal in 7 Jahren eine Karte

img
Jun
12
author image by | Gaming | 0 Comments | 12 Jun 2021

Blizzard musste jetzt das erste Mal in sieben Jahren zum äußersten greifen: Eine Karte in Hearthstone wird permanent aus dem Modus „Wild“ gebannt. Der „Seelenstehler“ (Stealer of Souls) machte den Hexenmeister in dem wilden Modus einfach übermächtig. Blizzard hatte offenbar eine üble Kombo-Möglichkeit übersehen.

Um die Karte geht es: Der Seelenstehler (Stealer of Souls) ist ein epischer Warlock-Diener mit der besonderen Fähigkeit; „Nachdem ihr eine Karte gezogen habt, kostet sie Leben statt Mana.“

Normalerweise hat man in Hearthstone einen begrenzte Anzahl an Lebenspunkten: Wenn die auf 0 sinken, hat man verloren. Dazu verfügt man über einen Pool an Manapunkten, der sich jede Runde erneuert.

Normalerwiese kosten Karten, die man ausspielt, LebenspunkteDoch solange „Seelenstehler“ auf dem Feld liegt, spielt der Warlock alle neu gezogenen Karten gegen Lebenspunkte aus

Die Karte kam erst vor wenigen Tagen mit “Höhlen des Wehklagens” neu zu Hearthstone.

Neue Kombo aus 3 Karten macht den Warlock viel zu stark

Das machte die Karte viel zu stark: Im Modus „Wild“ können Hearthstone-Spiel alle Karten einsetzen, die jemals zu Hearthstone kamen. Das erlaubte eine übermächtige Kombo aus 3 Karten:

Spieler legten den „Stealer of Souls“ aufs Feld – durch die alle neu gezogenen Karten Lebenspunkte statt Mana kostetenDann spielten sie „Violet Illusionist“ – durch die Karte kann man keine Lebenspunkte mehr in diesem Zug verlierenNun folgt die Karte Plot Twist – die alle Karten auf der Hand des Spielers zurück ins Deck mischt und ihn eine neue Hand ziehen lässt

Dadurch hat der Spieler eine komplette Hand an Karten, die er kostenlos aufs Spielfeld legen kann, weil sie Lebenspunkte kosten, er aber keine Lebenspunkte verliert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Hier sieht man die Kombo in Aktion.

So reagiert Blizzard: Die mussten jetzt das erste Mal in sieben Jahren Hearthstone eine Karte komplett für den Modus „Wild“ sperren. Es heißt die Karte wird in einem kleinen Update nächste Woche gesperrt. Spieler können den “Stealer of Souls” zwei Wochen lang entzaubern und dafür den vollen Staub zurückbekommen.

Der Patch soll am Mittwoch kommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Wie die koreanische Seite Inven meldet, ist der Bann das erste Mal, dass Blizzard eine Karte sperrt. Früher wurden solchen Karten “lediglich” generft oder sie wurden aus dem “Standard-Modus” zu Wild hin verfrachtet, wo allgemein “lockere” Regeln gelten.

Doch die neue Warlock-Kombo war offenbar selbst für Wild zu viel.

Wie wohl der französische Großmeister xBlyzes darauf reagieren würde, wenn ihm jemand mit dieser Kombo käme? Wahrscheinlich würde er ragequitten:

Hearthstone: Großmeister ragequittet im „wichtigsten Spiel seines Lebens“, enttäuscht alle

Der Beitrag Blizzard übersieht Kombo in Hearthstone, sperrt das 1. Mal in 7 Jahren eine Karte erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer