CoD Warzone & Cold War beenden Season-Story – „Eine der besten Storys eines Multiplayers“

img
Nov
03
author image by | Gaming | 0 Comments | 03 Nov 2021

Mit einem Cinematic-Trailer beendet Call of Duty: Warzone die Story der letzten gemeinsamen Season mit Black Ops Cold War. MeinMMO zeigt euch den Trailer, erklärt die Hintergründe und was die Fans dazu sagen.

Black Ops Cold War führte erstmals das Setting des Kalten Krieges in Call of Duty ein und erzählte eine Geschichte über Geheimagenten, Gehirnwäsche und dem teuflischen Perseus. Mit dem Ende der Solo-Kapagne endete jedoch nicht die Story von Cold War.

Mit jeder Live-Season führten die CoD-Macher die Geschichte ein wenig weiter, was am Ende zu der Vernichtung großer Teile der Stadt Verdansk geführt hat. Nun zeigten Warzone & Cold War den letzten Cinematic-Trailer der gemeinsamen Live-Seasons und klären auf, wer Perseus ist. Doch noch ist die Story nicht ganz am Ende.

Den Cinematic-Trailer binden wir euch hier ein:

CoD Cold War & Warzone: Trailer beendet Story der Season 6 – Finale von Adler und Stitch

Im Video stehen sich die beiden Gegenspieler Adler und Stitch gegenüber. Die beiden haben eine lange Vergangenheit und kämpfen bereits seit vielen Jahren gegeneinander.

Für Stitch war es dabei von Anfang an eine persönliche Geschichte. Als die beiden jünger waren, zerstörte Adler bei einem Verhör ein Auge von Stitch – diese Demütigung konnte er nie vergessen.

Für Adler wurde es ebenfalls persönlich. Stitch nahm ihn gefangen, verpasste ihm eine Gehirnwäsche und ließ Adler so gegen sein Team arbeiten. Das Ganze endete mit der Zerstörung von Verdansk, an der Adler zum Großteil Schuld sein soll.

Wie in der Solo-Kampagne von Cold War ist es jedoch weiterhin Adlers Ziel, Perseus zur Strecke zu bringen. Stitch erzählt Adler im Video jedoch, dass Perseus keine Person ist, sondern eine Idee. Im Laufe der Zeit gab es verschiedene Leute, die Perseus waren – und aktuell ist es Stitch. Der Perseus, den Adler über viele Jahre jagte, ist bereits tot und starb schon 1983.

Das Cinematic endet mit einem schwarzen Bild und man kann einen Schuss hören.

Was passierte während der Season-Storys?

Die Season-Story startet im Januar 1984, also zu einem Zeitpunkt, an dem Stitch bereits die Rolle des Perseus übernommen hat.

Season 1

Stitch nutzt das gefährliche Nervengas Nova-6, um Adler eine Falle zu stellen und ihn gefangenzunehmen. Dadurch wird auch die Produktions-Stätte von Nova-6 eingeführt und Rebirth Island wird Teil der Warzone.

Season 2

Woods macht sich auf in den Dschungel von Loas, um einer Spur zu Adler zu folgen. Die Location bringt eine Map für Cold War und ganz in der Nähe spielt auch die zweiten Zombie-Map „Firebase Z“ von Cold War.

Season 3

Die Truppe von Stitch besorgt sich im Berg Jamantau die Daten zu „den Zahlen“. Mit den Daten hat Stitch Zugriff auf Gehirnwäsche-Techniken und belastet gleichzeitig die Beziehungen zwischen der Sowjet Union und der USA, weil die den Berg in die Luft sprengen. Adler wird mit den Zahlen beeinflusst und dann von Woods befreit.

Season 4

Stitch lässt Satelliten abstürzen, um sich ein Stück Übertragungstechnik zu besorgen. Der programmierte Adler hilft dabei und klaut eine Platine aus einem der Satelliten. In Warzone kamen ebenfalls Satelliten runter, die das Gameplay ein wenig beeinflussten.

Season 5

Mithilfe der gestohlenen Zahlen-Technik und der Übertragungs-Technologie bekam die Truppe um Stitch die Möglichkeit, Soldaten zu übernehmen, ohne sie lange programmieren zu müssen. Freunde können dadurch sehr schnell zu Feinden werden. Die Übertragungsstationen der Übermittlungen sind auch in Warzone zu finden.

Season 6

Adler platziert im Gehirnwäsche-Wahn seismische Bomben unter Verdansk und über einen Zeitzünder fliegt die halbe Stadt in die Luft. Damit kam es zur umfassendsten Map-Änderung in Warzone seit der Umstellung auf Verdansk ’84.

Wollt ihr euch die Cutscenes der Season nochmal am Stück anschauen, findet ihr hier die englischen Versionen im Video:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wie geht es jetzt weiter?

So ganz ist die Story noch nicht am Ende. Es gibt weiter offene Fragen und die CoD-Storys haben uns auch gelehrt, dass man nie einem Schuss zusammen mit einem schwarzen Bildschirm vertrauen soll. Das Ende des neuen Cinematic lässt damit Spielraum für Spekulationen.

Wer wurde erledigt – Adler oder Stitch?Wieso ist Adler in Black Ops II nicht zu sehenWarum wirkt Stitch überrascht wegen den Bomben unter Verdansk?Welches Ziel verfolgte Stitch mit seinen Perseus-Aktionen?

Zumindest das Motiv von Stitch wird geklärt und damit auch eine kleine Brücke zum neuen CoD: Vanguard geschlagen. So meint Stitch, dass er sich an der Welt für die vielen toten Männer und Frauen seiner Heimat im Laufe der Zweiten Weltkrieges rächen möchte.

Ein kompletter Story-Abschluss sieht jedoch anders aus und es ist damit zu rechnen, dass zum Ende der Warzone mit derm Start der Season 1 von Vanguard ein weiterer Story-Schnipsel das Ganze abrundet.

Es gibt jedoch einen kleinen „Out of Story“-Hinweis, dass zumindest Stitch nicht mehr Teil der Story-Umstellung auf Vanguard sein wird. Der Schauspieler, der für Stitch die Vorlage bildete, verabschiedete sich auf Twitter:

Gentlemen, it’s been an honor. pic.twitter.com/ePmcNNliWW

— MJ Kreyzer (@KreyzerMj) November 2, 2021

Was sagen die Spieler dazu?

Das letzte Cinematic einer „Cold War“-Live-Season wurde eher gemischt aufgenommen. Es gibt Stimmen, die den ganzen Story-Verlauf feiern und sich über eine gewisse Komplexität freuen, obwohl die Geschichte im Hintergrund eines Multiplayer-Spiels erzählt wurde.

So schreibt @ItsVertium auf Twitter: „Um ehrlich zu sein: Stitch war ein fantastischer Bösewicht und erzählte eine der besten Storys über einen MULTIPLAYER. Das ist wild. Er ist einer der besten Bösewichte im in der ganzen CoD-Geschichte“.

Der Bösewicht Stitch kam bei vielen Kommentatoren des Videos auf Twitter gut an und auch die Story von Cold War im Ganzen sammelt viele positive Kommentare unter dem YouTube-Video zur letzten Cutscene der Season 6 (via YouTube).

Viele beschweren sich jedoch auf Twitter über das offene Ende des Cinematics. So schreibt @Danz_Z_z (via Twitter): „Er tötet Stitch also auf diese Art? Wo sind zumindest die Konsequenzen aus den Übertragungen? Dieses Ende ist sehr enttäuschend“. Auch nach den Schergen von Stitch, die in den letzten Seasons ins Spiel kamen, wird immer wieder gefragt.

Die gemeinsame Season-Story von Warzone und Cold War ist damit abgeschlossen. Doch es bleiben Fragen ungeklärt und schon bald steht die Integration von Vanguard in das Battle Royale Warzone an. Hier beginnt eine neue Story, mit neuen Protagonisten, Feinden und der gewohnten CoD-Action.

Wie hat euch die Story von Cold War gefallen? Habt ihr die Video-Schnipsel jeder Season verfolgt oder lief das führt euch so nebenbei und mit wenig Belang? Teilt gern eure Gedanken mit uns in den Kommentaren auf MeinMMO.

Wollt ihr euch das Final-Cinematic der „Modern Warfare“-Warzone jetzt noch einmal ansehen, dann schaut hier vorbei: Neue Cutscene zeigt das Nuke-Finale der CoD Warzone – Wie geht es weiter?

Der Beitrag CoD Warzone & Cold War beenden Season-Story – „Eine der besten Storys eines Multiplayers“ erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer