Community fordert YouTuber heraus, ein Survival-Game zu machen – Jetzt geht es steil auf Steam

img
Jun
08
author image by | Gaming | 0 Comments | 08 Jun 2021

Der YouTuber Dani hat ein eigenes Survival-Spiel entwickelt. Dies tat er als Reaktion auf einen Kommentar unter seinen Videos, der ihn dazu herausgefordert hat. Sein Spiel, Muck, ist auf Steam kostenlos spielbar und hat innerhalb kürzester Zeit die Marke von 10.000 Spielern geknackt.

Was ist das für ein Spiel? In Muck landet ihr auf einer Insel und versucht dort möglichst lange zu überleben. Dazu müsst ihr Ressourcen sammeln und daraus Werkzeuge, Waffen und Rüstungen herstellen. Zudem könnt ihr eine eigene Basis errichten. In der Nacht tauchen dann mysteriöse Feinde auf, gegen die ihr kämpfen müsst.

Das Spiel bietet 3 Modi, die allein oder mit Freunden gespielt werden können:

Survival-ModusVersus-Modus, in dem man sich mit anderen Spielern bekämpftKreativ-Modus, in dem man frei bauen kann und es keine Gegner gibt

Muck soll nach eigener Aussage Minecraft mit den Elementen eines Roguelikes verbinden. Die Grafik des Survival-Spiels ist dabei sehr einfach gehalten.

Wie erfolgreich ist das Spiel? Am 5. Juni wurde Muck auf Steam veröffentlicht und seitdem schauten im Schnitt über 10.000 Spieler täglich in das Survival-Game. Im Peak waren sogar 15.685 Spieler gleichzeitig online (via Steamcharts).

Die Spielerzahl ist für einen unbekannten Titel enorm, lässt sich aber erstmal damit erklären, dass der YouTuber Dani mit 2,36 Millionen Abonnenten Werbung für das Spiel gemacht hat.

Das Besondere an Muck ist jedoch, dass der YouTuber es komplett allein und innerhalb weniger Monate entwickelt hat. Das, und die sehr unkonventionelle Art der Entwicklung, sind die Markenzeichen von Dani.

Muck bekommt 95 % positive Reviews, doch sollte man die ernst nehmen?

Wie wurde das Spiel entwickelt?

Der YouTuber Dani wurde vom Nutzer sjacek herausgefordert, sein eigenes Survival-Spiel zu entwickeln Dani hat sich dabei an bereits vorhandenen Datenbanken und vorgeschrieben Code-Schnipseln orientiert und mit Hilfe von YouTube-Videos und Anleitungen daraus sein eigenes Spiel gebastelt. Die Inhalte waren allesamt öffentlich zugänglich und wurden mit Quellen benanntImmer wieder stieß er auf Hindernisse, wie etwa Steam Networking oder die Animationen von Tieren. Hierfür suchte Dani sich immer wieder neue Lösungen und Workarounds

Die komplette Entwicklung des Spiels könnt ihr euch in diesem Video anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wie kommt Muck an? Das Survival-Spiel kommt bei Steam auf über 8.600 Bewertungen, die zu 95 % positiv ausfallen. Allerdings sollte man bei den Reviews vorsichtig sein, weil mitunter auch Fans des YouTubers Reviews schreiben, die sich nicht mal auf das Spiel selbst beziehen. Allerdings ist das Spiel Free-to-Play und schadet somit niemandem finanziell.

Unter den Reviewern gibt es auch einige Personen, die in kurzer Zeit ordentlich Spielstunden angesammelt und eine entsprechend detaillierte Meinung niedergeschrieben haben:

Der Spieler Parzival schreibt nach 6,7 Spielstunden: “Einmal vollständig besiegt, ist es nicht wiederholbar, obwohl das vollständige Besiegen schwer ist, besonders auf den Schwierigkeitsgraden normal und Gamer […]. Den Survival-Modus allein zu spielen, macht keinen Spaß. Dieses Spiel ist dafür gedacht, mit Freunden gespielt zu werden. Der leichte Schwierigkeitsgrad ist ok, der normale Schwierigkeitsgrad ist schwer und der Gamer-Schwierigkeitsgrad ist fast unmöglich. Bereitet euch darauf vor, einige Versuche zu brauchen, um Erfolg zu haben…”Comrade Birb schreibt zu Muck (7,1 Spielstunden): “Dies ist unironisch ein ziemlich gutes Spiel. Man hat wenig Zeit, bevor die Nacht anbricht und das macht sogar das Fällen eines Baums so viel spannender. Man muss sich entscheiden, was man als Nächstes tut und mit dem Holz anfangen will. Darüber hinaus müsst ihr immer darauf achten, welche Ressourcen ihr sammelt. Seid ihr überladen, müsst ihr zurückgehen, was zu viel Zeit kostet.”

Die negativen Reviews kritisieren vor allem das Basenbau-System. Das soll hakelig sein und wenig bringen, weil Gegner in der Nacht die Gebäude zerstören können. Auch den schnellen Wechsel zwischen Tag und Nacht finden einige Nutzer nicht gut.

Dani selbst sagt im YouTube-Video über Muck, das die Entwicklung zwar Spaß gemacht hat, aber aufwändig war und die Spieler sein Survival-Game nicht zu ernst nehmen sollen.

Ist es das erste Spiel, das der YouTuber gebaut hat? Nein, auf dem YouTube-Kanal finden sich einige Videos, in denen Dani ein VR-Spiel, ein 3D-Spiel oder ein Spiel innerhalb von 12 Stunden bastelt.

Echte Game Designer werden bei den Videos wohl wenig Neues lernen, doch für den normalen Zuschauer sind sie sehr unterhaltsam, auch weil Dani sich selbst nicht zu ernst nimmt.

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Survival-Spielen seid, solltet ihr euch diese Liste anschauen: Die 25 besten Survival-Games 2021 für PlayStation, Xbox und PC.

Der Beitrag Community fordert YouTuber heraus, ein Survival-Game zu machen – Jetzt geht es steil auf Steam erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer