Destiny 2: Bungie war klar, dass Stasis nach Release „noch 3 – 4 Mal generft werden muss“

img
Jun
08
author image by | Gaming | 0 Comments | 08 Jun 2021

Im Rahmen eines Podcasts sprachen Bungie-Entwickler offen über Probleme mit Stasis in Destiny 2. Dabei gibt das Studio zu: Man wusste schon zum Release des neuen Elements, dass es noch mehrmals abgeschwächt werden muss.

Die eisigen Stasis-Kräfte raubten vielen Hütern bereits seit ihrer Einführung den Spielspaß. Nach einigen moderaten Anpassungsversuchen gab es vor Kurzem im Zuge der Season 14 nun einen massiven Nerf, der in den Augen zahlreicher Spieler auch endlich spürbar ist und der dominanten Power im PvP die Zähne gezogen hat.

Woher kommen die Infos? Passend dazu sprachen jetzt auch zwei Entwickler von Bungie – der Abilities Feature und Sandbox Discipline Lead Kevin Yanes sowie der Weapons Feature Lead Chris Proctor – im Destiny Community Podcast unter anderem über Probleme mit Stasis im PvP. Dabei kamen einige spannende Details heraus.

Übrigens, den Podcast könnt ihr euch bei Interesse hier in voller Länge anhören, allerdings auf Englisch.

Was ist Stasis überhaupt genau? Stasis ist ein relativ neues Schadenselement, das mit der Erweiterung Jenseits des Lichts eingeführt wurde. Stasis ist bisher sowohl als Fokus der Hüter-Kräfte, als auch als Schadensart auf einigen wenigen Waffen im Spiel vertreten. Es verkörpert dabei Eis und Frost. Diese eisigen Kräfte erhaltet ihr, wenn ihr die Kampagne von der Beyond-Light-Erweiterung durchgespielt und einige weitere Aufgaben gemeistert habt. Anschließend könnt ihr weitere Spezialisierungen dieser Kraft freispielen und Stasis so an euren Spielstil ausrichten.
Die 3 Stasis-Klassen in Destiny 2

Schon zur Einführung wusste Bungie: Stasis wird zum großen Problem im PvP

Warum kam Stasis so übermächtig? Wie im Podcast erklärt wurde, hatte das zuständige Entwickler-Team erst ganz schön damit zu kämpfen gehabt, Stasis überhaupt richtig mit dem speziellen Machtgefühl in Destiny 2 zu verknüpfen. Denn zunächst hatte sich die Eis-Power alles andere als mächtig angefühlt und verursachte kaum Schaden.

“Ja, man konnten ‘nen Typen damit anhalten, aber das war dann auch alles”, so Yanes. “Es fühlte sich super unstimmig im Vergleich zum Rest des Spiels an, wo es darum ging eine Begegnung [mit Feinden] abzuarbeiten und gleich die nächste zu suchen. Stasis war zu dieser Zeit aber wie: Ok, ich kümmere mich nur um diesen einen Typen und dafür brauche ich dann mehr als 5 Sekunden. Für mich ist das einfach Unsinn in einem Spiel wie Destiny.”

Es gab auch weitere Reibereien, mit denen man es während der Stasis-Entwicklung zu tun hatte – beispielsweise spürte man den Wert des Einfrierens nicht so deutlich wie beispielsweise den Wert einer Golden-Gun, da diese Super die Feinde einfach direkt auslöscht.

Bei dem Versuch, genau diesen Wert für die Spieler hervorzuheben, wurde Stasis hoch- und runtergetuned, bis man die Stasis-Version 1.0 in ihrer bekannten Macht hatte – inklusive Zielbeeinträchtigung beim Feind, Mehrfach-Einfrieren, Zersplitter-Wahnsinn, et cetera.

Stasis war zum Release viel zu dominant im PvP

Das Problem zum Release: So hatte man zum Launch des neuen Elements zwar nun etwas Mächtiges, doch hatte offenbar noch längst nicht die optimale Form gefunden. Yanes gibt zu, dass man da bereits wusste, dass Stasis viel zu heiß sei. “Als wir es herausbrachten, war der Konsens im Team: Jo, wir werden das nerfen müssen.” Hier geht er sogar noch mehr ins Detail und sagt: “Was ich einem unserer Gameplay-Spezialisten auf den Weg mitgab, als er ging, war: Ich erwarte, dass wir es noch rund 3 oder 4 Mal anpassen müssen, bevor wir es dorthin bekommen, womit ich mich wohlfühle.”

Nicht alles war schlecht: Bei Bungie gab es also keine Illusionen, was die Übermacht von Stasis im PvP angeht. Im PvE sah man das im Studio aber bereits deutlich entspannter. “Die Balance, die wir im PvE erzielt hatten, war größtenteils positiv”. Dort hatte man eine Klasse geschaffen, die exzellent in der Rolle als Crowd Control performte und nur an wenigen Stellen Probleme machte (beispielsweise Umgehung von Boss-Immun-Phasen):

Destiny 2: Stasis zerstört Raid-Bosse in Sekunden – Spieler fürchten um Fairness

Kurios – Das spielte bei der Entwicklung eine wichtige Rolle: Obwohl es gerade im Schmelztiegel zu Problemen führte, ist Stasis offenbar auch unter anderem im direkten Hinblick aufs PvP entstanden. Denn wie Yanes erklärte, wurde es auch dafür entworfen, um ein Dauer-Problem des Schmelztiegels zu kontern:

“Wir wollten diese Fantasie vom Kontern der ungezügelten Aggressivität, die das Spiel gerade plagt. Wir haben uns das Game, und wie es damals spielte, angeschaut und ich sah ein deutliches Bedürfnis an etwas, womit man Schrotflinten-Rushern und herum hüpfenden Jägern entgegensetzen konnte. Etwas, das sich so anfühlte, als hätte man eine andere Möglichkeit, als selber nur zu rushen, herumzuhüpfen oder sich zurückzuziehen.”

Dann ergänzte er noch: “Das am wenigsten Spaßige, was du Spielern im PvP sagen kannst, ist es, wo anders ihren Spaß zu haben, weil man diesen Kampf nicht gewinnen kann…”

Im PvE macht Stasis zahlreichen Hütern hingegen Spaß

“Bungie, spielt ihr euren Kram überhaupt selbst?” Diese andere Möglichkeit hatte man Stasis definitiv geschaffen, allerdings schoss man hier bekannterweise auch weit über das Ziel hinaus. Stasis wurde nicht nur zum Konter gegen aggressive Spielstile, es dominierte dann jeden Spielstil. Das nimmt man bei Bungie durchaus ernst und auch sehr zu Herzen:

“Das PvP ist eine Herzenssache für mich”, so Yanes. “Ich sah mal auf Twitter einen Kommentar, wo es ungefähr hieß ‘Spielen die Entwickler eigentlich ihr eigenes Spiel? Es ist grauenhaft, es ist echt schrecklich im Moment’. Und da meinte ich nur ‘Junge, wir alle holen uns ne große Schüssel und futtern ordentlich daraus – jeden verschissenen Tag. Wenn es also nicht schmeckt, schmeckt es auch uns nicht. Ich will, dass du weißt: Ich hockte da in den Trials und schluckte ebenfalls massenweise Shurikens [vom Stasis-Jäger]. Und zu keinem Punkt war es: Boah, Jungs, wisst ihr was? Wir haben’s perfekt getroffen.”

Abschließend ergänzte er: “Ich denke, das PvP für uns ein Fokus sein wird und eine Art Linse. Wir werden dort strenger prüfend durchblicken, als wir es zuvor getan haben – besonders, wenn wir Dinge einführen wie Crowd Control.”

Als Fazit erklärt er, dass für das Sandbox-Team die Balance zwischen Machtgefühl der Spieler und dem, was am Ende gut für das Spiel ist, wirklich schwer sei. Hier sei es extrem wichtig, auf die Community zu hören. Denn man macht das Spiel genau so für sie wie für sich selbst.

Im PvP soll das Gunplay in Zukunft wichtiger werden

Was kommt noch? Zudem gab es noch einen kurzen Einblick in das, was Spieler in Zukunft rund um die Sandbox von Destiny 2 erwarten können. Die wichtigsten Punkte sind:

Exzessive Bewegung und Fähigkeiten (beispielsweise die Regeneration) sind immer noch zu dominant im PvP. Man will zwar den Build-Aspekt nicht komplett entkräften, doch Fähigkeiten-Builds haben den Fokus von den Wurzeln des Spiels weggeführt. Hier werden also weitere Anpassungen folgen.Es wird aber nicht mehr sein, wie noch beim Launch von Destiny 2, wo das PvP viel zu langsam und fad war.Bei Kämpfen im PvP soll aber eine Verschiebung zugunsten des Gunplay kommen, Fähigkeiten sollen dann in bestimmten Situationen Akzente setzen.

Was haltet ihr davon, dass Stasis bereits mit dem Wissen eingeführt wurde, dass es selbst nach Release noch 3 bis 4 Nerfs brauchen wird, bis die Balance ungefähr stimmt? Hätte das Studio sich hier in euren Augen mehr Zeit lassen sollen? Lasst es uns und andere Leser doch in den Kommentaren wissen.

Übrigens, es sollen auch weitere Anpassungen folgen – unter anderem zur Power von Spezialmunition oder für einige Waffengattungen. Mehr dazu lest ihr in Kürze hier auf MeinMMO.

Was haltet ihr generell von den jüngsten Änderungen am eisigen Element? Macht mit bei unserer Umfrage: Nach großem Stasis-Nerf im PvP – Wie kommen die Änderungen bei euch an?

Der Beitrag Destiny 2: Bungie war klar, dass Stasis nach Release „noch 3 – 4 Mal generft werden muss“ erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer