Destiny 2: Nach großem Stasis-Nerf im PvP – Wie kommen die Änderungen bei euch an?

img
Jun
07
author image by | Gaming | 0 Comments | 07 Jun 2021

In Destiny 2 gab es den bisher größten Nerf für die noch jungen Stasis-Fähigkeiten. Nun jammern manche Spieler, dass Bungie übers ziel hinausschoss, andere fürchten sogar ums PvE. Wie ihr das seht, will MeinMMO von euch in einer Umfrage wissen.

Was ist passiert? Die Erweiterung Beyond Light brachte das erste neue Element überhaupt zu Destiny: Stasis. Die eisigen Kräfte können Feinde verlangsamen, einfrieren und dann zersplittern lassen. Schnell stellte sich heraus, im PvP war Stasis ein Albtraum, den Bungie über ein halbes Jahr lang nicht so richtig in den Griff bekam.

Am 3. Juni war es dann soweit: Mit Update 3.2.0.3 hat Bungie Stasis mit dem bisher größten Nerf-Hammer getroffen. Die Änderungen waren sehr umfangreich und Titanen, Jäger und Warlocks haben mehrere Anpassungen kassiert. Zudem wurde allgemeine Stasis-Funktionsweisen generell und klassenübergreifend abgeschwächt.

Destiny 2 bringt schon nächste Woche umfangreiche Stasis-Nerfs – Das ändert sich

Hat der Nerf-Hammer zu hart zugeschlagen?

Dadrüber diskutieren die Spieler nun: Die Hüter diskutieren nun eifrig: War der Schlag mit dem Nerf-Hammer zu heftig? Ist Stasis nun zu Tode generft worden oder endlich in akzeptablen Zustand?

Kurz vor dem Nerf war die Stimmung noch euphorisch, da Stasis für viele das PvP regelrecht terrorisierte. Nun, wenige Tage nach Update 3.2.0.3, empfinden so manche Hüter die Nerfs als doch zu krass. Andere hingegen meinen etwa, dass Stasis jetzt ruhig mal etwas “unterwältigend” sein darf, nachdem es über ein halbes Jahr die Sandbox dominiert hatte.Für wieder andere Spieler hat sich kaum etwas verändert. Noch immer seien in den Matches fast nur Stasis-Klassen am Start.

Alles, was Rang und Namen im Schmelztiegel hat, hat sich natürlich direkt an Vorher-Nachher-Analysen gemacht. Der bekannte PvP-Experte Aztecross hat beispielsweise gleich 45 Minuten lang Stasis vor und nach dem Nerf verglichen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wie hart waren die Nerfs nun?

Die generellen Nerfs an Einfrier-Dauer und Verlangsamung kommen recht gut an. Waren das doch die beiden Kritikpunkte, die Hüter regelmäßig auf die Palme brachten. Hier war ein halbes Jahr lang spürbar, dass Crowd Control im PvE Spaß macht, aber im PvP für Frust sorgt. Manche Hüter fragen sich aber nun, ob das Einfrieren noch groß was bringt, oder ob man nicht lieber einen direkt tödlichen Ability nutzen sollte.Am härtesten wurde der Koloss-Titan getroffen: Der Titan ist jetzt deutlich schwächer in Sachen Aggressivität, hält weniger aus und ist vor allem langsamer. Zudem wurden auch die stärksten Aspekte eine Änderung unterzogen, was dazu führt, dass der Titan sich schon fast wie eine andere Klasse spielt. Hier haben die Hüter die größten Sorgen, dass Bungie den Bogen überspannte.Auch der Jäger musste ordentlich Stasis-Federn lassen. Aber alleine wegen dem starken Exotic Maske von Bakris sind Wiedergänger Stasis nach wie vor gut nutzbar, so der Tenor. Die Hüter sind sich recht einig, dass die Klasse im Neutral-Game noch sehr gut dasteht. Man muss seine Gletscher jetzt gut platzieren, kann die Eis-Shuriken nicht mit verbundenen Augen werfen, aber alles funktioniert noch. Die Super wurde jedoch hart erwischt und ist nun nicht mehr ansatzweise der tödliche Tornado, der alles und jeden auf der Map erst einfriert und dann zerscheppert.Der Warlock hat kaum Nerfs kassiert, da das die “unproblematische” Stasis-Klasse war. Den Warlock ärgert aber trotzdem hart, dass das Einfrieren an sich so stark generft wurde. Denn man hat als Schattenbinder kaum starke Tools im PvP, außer das Einfrieren. In der Super ist man aber noch genauso stark wie zuvor, und kann es mit jeder anderen Klasse aufnehmen. Im Neutral-Game ist man aber keine so ernste Gefahr, meckern die Spieler. Doch viele Warlocks wählen fürs PvP eh schon länger lieber die obere Dämmerklinge oder die Chaosspannung mit den Geomag-Stabilisatoren.

Jemanden im PvP einfrieren und in aller Ruhe mit der Sniper zielen, geht jetzt nicht mehr

Ihr seht also, dass einzelnen Aspekte der umfassenden Änderungen aus gutem Grund für so manchen problematisch sein können. Doch ein weiteres Ärgernis hat sich nun aufgetan.

Ist man nun im PvE schwächer, nur weil Stasis im PvP so schlimm war?

Deswegen schimpfen Hüter: Einerseits diskutieren die Hüter darüber, ob Bungie mit den Stasis-Nerfs im Schmelztiegel übers Ziel hinausgeschossen ist. Andererseits kommen nun auch Meldungen auf, nachdem man die Nerfs auch negativ im PvE spüren würde (via YouTube).

Besonders beim Koloss-Titan würde man direkt merken, dass er sich nun deutlich anders, deutlich schwächer in Strikes oder Missionen spielt. So müsse man nun plötzlich blöd im Kreis rumrennen, nur um die neuen Aktivierungszeiten auf Abilitys zu erhalten. Auch die fehlende Mobilität fällt schwer ins Gewicht.

Zahlreiche Stasis-Nerf betreffen wirklich nur die PvP-Sandbox. Doch in der Tat, einige Nerfs wirken sich aufs ganze Spiel aus. Wir von MeinMMO haben Bungie erst kürzlich dafür gelobt, richtig zu nerfen, weil man PvE und PvP endlich gezielt mit unterschiedlichen Updates bedient. Im Falle der Stasis-Nerfs, scheint das für manche nun wieder ein Schritt rückwärts zu sein – oder waren die generften Fähigkeiten auch im PvE zu dominant?

Der agilste Titan ist nun spürbar behäbiger unterwegs

Dass das PvE unter dem PvP leiden muss (und natürlich auch andersrum), ist eine Kritik, die so alt wie Destiny selbst ist.

Jetzt seid ihr gefragt!

So macht ihr mit: Wählt die für euch passende Antwort aus unserer Vorgabe aus. Jeder von euch hat eine Stimme abzugeben – wählt also weise.

Begründet eure Meinung auch gerne in den Kommentaren. Dort könnt ihr dann ausführlich (und natürlich gesittet) über das Thema Stasis diskutieren. Vielen Dank für die Teilnahme und viel Spaß!

Deswegen bleibt’s spannend: Schon in wenigen Monaten dürfte die Diskussion um Stasis erneut hochkochen. Für frischen Zunder sorgen dann im August neue Stasis-Aspekte und Fragmente, die den Klassen fiese Fähigkeiten spendieren. Zudem soll Stasis ab dann auf mehr als nur den 2 bisherigen Waffen vorkommen.

Mehr dazu hier auf MeinMMO: Destiny 2: Trotz harter Nerfs – Warum Stasis in Season 15 trotzdem spannend werden dürfte

Der Beitrag Destiny 2: Nach großem Stasis-Nerf im PvP – Wie kommen die Änderungen bei euch an? erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer