Destiny 2: Vex Mythoclast war erst nutzlos und ist jetzt die beste Waffe im Spiel

img
Sep
07
author image by | Gaming | 0 Comments | 07 Sep 2021

Die Vex Mythoclast hat sich in der Vergangenheit von Destiny 2 schon einen Namen gemacht und ist nun durch ihren Rework von Season 15 ein Monster. Wir von MeinMMO zeigen euch, warum ihr euch unbedingt die seltene Waffe zulegen solltet.

Was hat es mit der Vex auf sich? Die Vex Mythoclast ist kurz gefasst ein Fusionsgewehr mit einem vollautomatischen Feuermodus. Durch einen Rework wurden quasi alle Aspekte der Knarre verbessert und ihr könnt kaum ein besseres Exotic ausrüsten. Dabei hat das Exo eine spannende Geschichte hinter sich.

Da die Vex in Destiny 1 schon von vielen gefürchtet wurde, hatten die Hüter große Ansprüche an die Waffe, die ihr Comeback mit der Gläsernen Kammer feierte. Doch die Wiederkehr ging nach hinten los: Die Vex war in einem Zustand, indem keiner sie freiwillig benutzen wollte. Das hat sich aber in der neuen 15. Season geändert.

Weitere Informationen zur kultigen Vorgeschichte gibt’s hier: So stark ist die Kultwaffe Vex Mythoclast in Destiny 2 – Alles zum Exotic und Fundort

[toc]

Das verhalf der Vex Mythoclast zum neuen Glanz in Season 15

Die Knarre musste gehörig verbessert werden. Bungie merkte sicher im Laufe der 14. Season, dass die Waffe einfach nicht dem entsprach, wofür man die Vex eigentlich kannte.

Eine exotische Raid-Waffe sollte definitiv auch stark sein, um sich von den anderen Waffen hervorheben zu können. Nun da Bungie endlich die Vex angepasst hat, lohnt es sich, sie zu benutzen.

So wurde an der Vex verbessert: Das sind die Buffs und Änderungen, die Bungie der Waffe zum Start der Saison der Verlorenen verpasst hat:

PvE-Schadensbonus um ~40 % erhöhtDie Reichweite wurde erhöhtErhöhte StabilitätÜberarbeiteter Katalysator, um nach einem Kill Stabilität und mehr Schaden zu gewährenFeuerrate von 360 auf 390 erhöhtDie Ladezeit im linearen Fusionsmodus wurde von 820 auf 533 reduziertDas Exo verliert beim Verstauen keine Überladungsstapel mehr, außer im linearen Modus

Das ist die Vex-Mythoclast – sieht aus wie ein abgerissener Vex-Arm.

Durch diese Änderungen, die mit dem Patch 3.3.0.0 live gingen, hat die Vex sich einen Platz in eurem Loadout verdient – falls ihr sie überhaupt besitzt.

Das macht das Exo noch stärker: Die Waffe ist ohnehin schon stark genug und lohnenswert, aber mit ein paar Zusätzen könnt ihr noch mehr aus ihr herausholen. Da wäre einmal der Katalysator und eine enorm starke Mod.

Den Katalysator bekommt ihr im Raid Gläserne Kammer. Dazu müsst ihr einige Plattformen aufsuchen und Orakel in der richtigen Reihenfolge zerschießen. Habt ihr das erledigt erhaltet ihr einen Katalysator, der euch einen 20 % Schadensbuff und zusätzliche Stabilität verleiht. Dieser Buff lässt sich durch jeden Kill erneuern.

Eine weitere nützliche Sache, die mit dem Saisonalen Artefakt zu tun hat, ist die Mod „Partikelzerlegung“. Die Mod sorgt für eine gestaffelte Schadenserhöhung pro Schuss auf dasselbe Ziel. Durch jeden Schuss erhöht ihr also nicht nur euren Schaden, sondern ihr belegt den Gegner mit einem Debuff. Dieser sorgt dafür, das jeder in eurem Team mit (linear) Fusionsgewehren, mehr Schaden anrichtet (auch ohne die Mod zu besitzen).

Für euch heißt das: mehr Schaden und selbst euer Team profitiert davon gehörig.

Im PvE und PvP kann das starke Exotic endlich überzeugen

Darum ist sie Pflicht im PvE Loadout: Durch ihren Rework genießt die Waffe nun eine große Einsatzbereitschaft im Loadout der Hüter und strahlt selbst im Endgame. Ihr besitzt nun durch ihre Kategorie, ein mächtiges Automatikgewehr, dem die Munition nicht ausgeht.

Zudem wird sie in Verbindung mit der richtigen Mod und ihrem dazugehörigen Katalysator zu einem richtigen DPS-Monster. Falls ihr vorhabt, in die Dämmerung zu gehen, könnt ihr diese Waffe auch gut benutzen, da Fusionsgewehre unaufhaltsame Champions stoppen.

Als Combo bietet sich dann beispielsweise auch ein schweres Linear-Fusionsgewehr an. Ihr stapelt dann mit der Vex schnell Boss-Schaden und wechselt auf eure Powerwaffe. Trefft ihr auf einen Mini-Boss, reicht oft schon der geladene Schuss aus der Entfernung, der euch aber glücklicherweise nur Primär-Munition kostet.

Guter Allrounder im PvP: In fähigen Händen kann die Waffe mörderisch gut sein. Die Vex Mythoclast kann in kurz oder mittlerer Distanz gut überzeugen und sorgt mit ihrem zweiten Feuermodus für One-Hit Kills, falls ein Präzisionstreffer gelandet wird.

Schaut euch hier an, wie die Vex im Schmelztiegel aufräumt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Dennoch sollte man sich im Klaren sein – falls man sie besitzen sollte, wäre es nicht ratsam, gleich blind in Hüter-Horden rein zurasen und Rambo zu spielen. Die Waffe verlangt trotz ihrer Power dennoch eine gewisse Handhabung, ehe man Erfolg erwartet. Allein mit der Vex in der Hand, werdet ihr nicht zu so einem Profi wie ZkMushroom.

Zwar fehlt im PvP der 40 % Schadens-Buff im Vergleich zum PvE. Doch die erhöhte Feuerrate bei gleichem Schaden sind ein wahrer Segen. Als gute Ergänzung zu eurem “Automatikgewehr” und dem Distanzschuss, bietet sich beispielsweise eine gute Schrotflinte an.

Sollen seltene Raid-Waffen richtig OP sein oder wird übertrieben?

Darum ist die Waffe so selten: Die Vex Mythoclast lässt sich nur im Raid „Gläserne Kammer“ ergattern. Dazu müsst ihr Endboss Atheon ins Virtuelle Jenseits kicken und den RNG-Gott um Glück bitten, denn ihr bekommt die Waffe nicht sicher.

Ihr müsst also, falls euch richtig das Pech erwischt hat, den Raid öfter laufen bis ihr endlich das gelbe Funkeln eines exotischen Engramms vor euch liegen habt. Es könnte euch also auch schlimm erwischen und ihr bekommt sie beispielsweise erst beim 100. Mal.

Auch auf MeinMMO schimpfen die Hüter über die Seltenheit:

Willkommen im Club: 46 Abschlüsse und noch immer keine Vex bekommen.

MeinMMO-User Kleines Licht

MeinMMO hat sich durch Warmind.io gewühlt um herauszufinden wie selten die Vex wirklich ist. Dank der API-Schnittstelle sind dort viele Informationen, sowie Analysen zu Inhalten aus dem Destiny-Universum zu finden.

Laut Warmind.io haben nur 1,6 % aller Spieler das Raid-Exotic. Wenn man das auf die ganze Spielerschaft bezieht, ist das richtig wenig.

Laut Bungie ist im Raid eine Art “Pech-Schutz” aktiv. Ein System, bei dem eure Chancen nach jedem Erfolglosen Versuch ohne Vex etwas steigt. Ihr solltet die also Hoffnung nicht aufgeben, da euch jeder Run etwas näher an die Vex bringt.

Könnte die Raid-Waffe ein Problem werden? Die Vex-Mythoclast ist und bleibt ein Raid-Exotic und dafür muss man leider in den Raid.

Meist sind es dennoch Spieler, die den Nerf dieser Waffe herbeirufen, weil sie diese Waffe noch nicht besitzen. Die Vex ist momentan so wie sie ist in sehr guter Verfassung. Klar könnte man ein paar Feinjustierungen vornehmen, aber man sollte dennoch vor Augen halten, dass der Zustand dieser Waffe vor dem Patch 3.3.0.0 richtig miserabel war.

Wie seht ihr den Rework der Vex Mythoclast? Habt ihr die Waffe schon in eurem Besitzt und nutzt sie stolz? Fürchtet ihr euch vor einem Nerf oder findet die Waffe selbst zu krass? Lasst uns gerne in den Kommentaren wissen, was ihr vom Exotic in Season 15 haltet.

Der Beitrag Destiny 2: Vex Mythoclast war erst nutzlos und ist jetzt die beste Waffe im Spiel erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer