Deutscher Twitch-Streamer PapaPlatte erreicht Platz 8 weltweit: So hat er’s geschafft

img
Aug
17
author image by | Gaming | 0 Comments | 17 Aug 2021

Kevin “PapaPlatte” Teller (23) gehört zu den größten Twitch-Streamern der Welt. Doch wie hat der Berliner das geschafft und was haben Logan Paul und ein Camping-Van damit zu tun?

Kevin Teller, besser bekannt als PapaPlatte, ist einer der größten Streamer Deutschlands und mittlerweile sogar einer der größten Streamer der Welt. Mit einem einzigartigen Streaming-Projekt landete der aufgedrehte Streamer aus Berlin vor Kurzem sogar auf Platz 8 der Twitch-Weltcharts.

Das ist PapaPlatte: In seinen Streams begeistert und amüsiert er seine Fans vor allem mit seiner “Erst reden, dann denken”-Art. Seine unbedachte Art sorgt dafür, dass seine Zuschauer ihn frotzeln und mit Sticheleien beharken, Seitenhiebe auf seinen Vornamen Kevin inklusive.

Die Seitenhiebe nimmt PapaPlatte aber stets mit Humor. Weil er selbst einstecken kann, nimmt es ihm auch niemand übel, wenn er selbst Witze auf Kosten anderer in die Reihen feuert. Seine Sprüche verpackt er dann gekonnt in verschiedenen Streaming-Formaten: Mal wird gezockt, mal nur mit der Community gequatscht.

Innerhalb von acht Jahre hat es der deutsche Streamer geschafft, ganz oben in den Twitch-Charts zu erscheinen. Doch wie ist ihm das gelungen?

[toc]

PapaPlattes Ursprung liegt im Shots kippen

Das waren seine ersten Schritte im Internet: Kevin Teller gründete schon in der 7. Klasse mit drei Freunden einen YouTube-Kanal. Noch nicht unter dem Namen PapaPlatte, sondern als SchnitzelTV. Der Content bestand aus verrückten Challenges. Unter anderem haben sie sich im Wettstreit ,,Wer kann mehr Zitronenkonzentrat trinken” gemessen. Hintereinander kippten sie Unmengen des bitteren Gesöffs runter, um einen Sieger zu küren.

Allerdings hat Teller diesen Kanal nach nur wenigen Uploads für tot erklärt. Das war einfach nicht das, was er sich als Content vorstellt, wie er später sagte. Die Videos von SchnitzelTV selbst hat er aber nie gelöscht.

2013 wollte sich Teller mit vollem Fokus auf seine frisch gestartete Streaming-Karriere stürzen — seine neue Leidenschaft. Auf Twitch gab sich Kevin Teller dann auch erstmals das Pseudonym PapaPlatte, unter dem er bis heute bekannt ist. Seine Reise begann eher unspektakulär: Zu Beginn hatte er nur wenige Zuschauer, mit der Zeit wuchs die Zuschauer-Basis auf einige Hundert, bis sein Wachstum 2016 und 2017 bei rund 4.000 neuen Followern pro Monat ein Plateau erreichte.

Wachstum von PapaPlatte der letzten 5 Jahre (Quelle: Socialblade.com)

So feierte PapaPlatte erste große Erfolge auf Twitch

So erreichte er erstmals viele Zuschauer: 2018 startete PapaPlatte ein Streaming-Format, mit dem es einigen Streamern vor ihm gelang, mehrere Tausend Euro pro Übertragung einzunehmen: genannt Sell-Out-Streams. Das sind Streams, in denen der Streamer für Spenden eine Gegenleistung abseits des Streams selbst bietet:

Reaktionen auf Videos, die von Zuschauern eingesendet werdenZuschauer dürfen entscheiden, zu welchen Bedingungen ein Spiel gespielt wird.Zuschauer dürfen sich Songs wünschen, die ein Streamer selbst spielt oder aus einem Streamingdienst abspielt.Zuschauer bekommen die Möglichkeit, an exklusiven Gewinnspielen teilzunehmen.

PapaPlatte schaute vorrangig Videos, die seine Zuschauer ihm sendeten. Einige davon waren witzig, andere ernst und wieder andere umfassten Jumpscares. Der Erfolg spricht für sich: In einem seiner Sell-Out-Streams sammelte PapaPlatte binnen 4 Stunden rund 11.000 €. Oftmals nutzte er seinen Sell-Out-Stream aber auch für unterschiedliche gute Zwecke.

Etwa zum gleichen Zeitpunkt startete er einen neuen YouTube-Kanal, den er ebenfalls PapaPlatte nannte. Hier lud er vor allem Zusammenfassungen seiner Streams hoch. Auf YouTube waren die Sell-Out-Streams mit großem Abstand zum restlichen Content am erfolgreichsten.

Andere YouTuber und Streamer wurden so auf PapaPlatte aufmerksam. Damit entstanden erste Kooperationen mit Content-Erstellern wie Inscope21 oder Trymacs, dem nach Montanablack zweitgrößte Streamer Deutschlands.

Seine unbedachte Art brachte PapaPlatte aber nicht nur Erfolg, sondern auch einigen Ärger mit den zuweilen strengeln Regeln der Streaming-Plattform Twitch: Bis heute wurde PapaPlatte ganze 7 Mal gebannt. Glücklicherweise niemals dauerhaft, was es ihm erlaubte weiter zu wachsen.

Endlich bei den Großen mitspielen – Auch wegen Logan Paul

Dank Pokémonkarten erfolgreich? Der Name PapaPlatte erregte zum ersten Mal weltweite ,Bekanntheit durch einen Stream des US-YouTubers und Hobby-Boxers Logan Paul. Der US-Star kaufte eine versiegelte Box der Pokémon Sammelkarten für rund 200.000 US-Dollar. Anschließend gab er willigen Käufern die Möglichkeit, sich eine Packung davon für 11.000 $ zu sichern.

Der Clou: In einem Booster-Pack für 11.000 $ könnten sich Karten befinden, die das 5-fache oder mehr wert sind. PapaPlatte verfolgte den Livestream von Logan Paul (via youtube), als der seinen Zettel zog und das Pack öffnete. Darin befand sich eine sehr seltene Glurak-Karte der ersten Generation, für die Sammler absurde 50.000 € – 65.000 € hinblättern.

Vom Hype gefangen übernahm PapaPlatte das Prinzip von Logan Pauls Stream dann gemeinsam mit Trymacs. Sie kauften sich ebenfalls teure Boxen, bezogen andere deutsche YouTuber mit ein und veranstalteten nun große “Pokémon-Card-Openings” auf Deutsch.

Bis heute gilt deren Pokémon-Liveübertragung als eine der erfolgreichsten auf Twitch. Insgesamt hatten 356.000 Zuschauer im Februar 2021 eingeschaltet. Das Ergebnis für PapaPlatte: 99.000 neue Follower.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

40.000€ 1ST. EDITION BASE SET OPENING! | ZIEHEN PAPAPLATTE und ICH gute KARTEN?!“ width=“780″ height=“439″ src=“https://www.youtube-nocookie.com/embed/tk-pwIpE6v4?feature=oembed“ frameborder=“0″ allow=“accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture“ allowfullscreen></iframe></div>

<div class=“embed-privacy-optout“>

Anzeige von YouTube Inhalten <a href=“javascript:void(0);“ data-embed-provider=“youtube“ data-embed-status=“1″ onClick=“window.wbdEmbedPrivacy.optout(this);“>widerrufen</a>.
<span class=“notice“>Mehr dazu in unserer <a href=“https://mein-mmo.de/datenschutzerklaerung/“ target=“_blank“ rel=“nofollow noopener“>Datenschutzerklärung</a>.</span>

</div>

</div>
„>

Link zum YouTube Inhalt

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer