Diablo 2: Resurrected – So findet ihr den horadrischen Malus und löst „Das richtige Werkzeug“

img
Sep
28
author image by | Gaming | 0 Comments | 28 Sep 2021

Diablo 2: Resurrected ist in verschiedene Akte aufgeteilt, in denen ihr Quests erledigen könnt. Im ersten Akt gibt es 6 Quests, von denen die vorletzte „Das richtige Werkzeug“ ist – engl. „Tools of the Trade.“ MeinMMO verrät, wie ihr sie löst und worauf ihr achten müsst.

Was ist das für eine Quest? „Das richtige Werkzeug“ ist die fünfte Quest in Akt 1 von Diablo 2. Sie leitet euch weiter zum Ende des Aktes und ist notwendig für den Abschluss. Im Verlauf der Quest trefft ihr auf einen der ersten härteren Gegner, den Schmied.

Ihr startet die Quest, wenn ihr mit Stufe 8 entweder Charsi im Lager der Jägerinnen ansprecht oder das Tamoe-Hochland betretet. Zuvor müsst ihr jedoch Deckard Cain im Zuge der Quest „Die Suche nach Cain“ befreit haben.

Für die Quest sollt ihr den Horadrischen Malus finden, einen verzauberten Schmiedehammer, den die Schmiedin Charsi im Kloster zurückgelassen hat. Als Belohnung winkt eine Item-Aufwertung, mit der ihr vielleicht sogar besonders wertvolle Gegenstände kassieren könnt.

Ihr müsst die Quest abschließen, um im Anschluss die Quest „Schwestern zur Schlachtbank“ zu erhalten, in der ihr den ersten Boss von Diablo 2 besiegt: Andariel.

Bei Charsi startet und beendet ihr die Quest.

Den Horadrischem Malus in der Kaserne finden

Hier findet ihr den Malus: Die Kaserne ist ein Teil des abtrünnigen Klosters, welches ihr hinter dem Schwarzmoor findet. Durchquert das Moor und sucht nach dem großen Kloster, welches ihr durch das Tor am Eingang betreten könnt.

Dort findet ihr den Teleporter zum „Äußeren Kloster“ und von dort aus den Durchgang zur Kaserne durch eine Tür. Es findet kein Map-Wechsel statt. In der Kaserne müsst ihr euch durch einige Jägerinnen und Skelette kämpfen.

Sucht im Gebäude nach der Schmiede und geht dabei noch nicht ins Gefängnis, welches den Eingang ebenfalls in der Kaserne hat. Die Schmiede ist ein eigener, nicht benannter Ort. Ihr wisst, dass ihr am richtigen Ort seid, wenn ihr einen großen Dämon mit besonderem Namen findet: den Schmied.

Der Schmied ist ein sogenannter „super unique“, der dort immer auftaucht. Besiegt ihn oder lockt ihn fort und interagiert mit der Waffenhalterung neben der Esse. Der Malus fällt zu Boden und ihr könnt ihn aufheben.

Der Schmied steht zwischen euch und dem Malus (zu finden am markierten Gestell).

So besiegt ihr den Schmied: Der Schmied ist einer der ersten Minibosse des Spiels und gilt als eine der ersten Hürden. Er und seine Diener teilen bis zu 2,5-Mal so viel physischen Schaden aus wie normale Gegner, eine gute Rüstung hilft euch also. Tipps für den Kampf sind:

nutzt Frost-Effekte, um den Schmied zu verlangsamenkämpft auf Distanz, wenn möglichrüstet euren Söldner am besten mit einem Bogen mit Frost-Effekten aus, wenn ihr selbst nicht dafür sorgen könnt

Mit genügend Schadens-Output solltet ihr keine größeren Probleme haben. Seid dennoch vorsichtig, besonders im Hardcore-Modus, damit euch eine seiner Kellen nicht unvorbereitet die Lichter auspustet. Alternativ könnt ihr den Schmied Schmied sein lassen und den Malus einfach so nehmen.

Bringt den Hammer anschließend zurück zu Charsi und löst eure Belohnung ein.

Kostenlose Item-Aufwertung und Kampf gegen Andariel

So wertet ihr ein Item auf: Nach Abschluss der Quest bietet euch Charsi an, ein Item aufzuwerten. Das funktioniert nur mit nicht-magischen Gegenständen, die dann verbessert werden – kostenlos. Bedenkt dabei jedoch, dass das nur ein einziges Mal pro Schwierigkeit geht.

Hebt euch die Option also am besten auf, wenn ihr gegen später im Spiel schon bessere Items gefunden habt, etwa aus Akt 5. Reist zurück und sprecht Charsi erst dann an.

Items könnt ihr sonst später nur gegen teure Ressourcen mit dem horadrischen Würfel aufwerten oder, wenn ihr viel Glück habt, durch bestimmte Runenwörter in legendäre Gegenstände verwandeln. Einige bestimmte Runenwörter solltet ihr euch unbedingt merken:

18 Runenwörter in Diablo 2: Resurrected, die schon am Anfang wichtig sind

Besonders beliebt sind Stinreife zur Aufwertung, weil diese Gegenstände starke Attribute aufweisen können. Ihr könnt euch jedoch jedes beliebige normale Item zur Aufwertung aussuchen.

So besiegt ihr Andariel: Nachdem der Malus zurück in Charsis Händen ist, schickt euch Deckard Cain auf die Jagd nach Andariel. Diese findet ihr im Inneren Kloster, welches ihr durch das zuvor erwähnte Gefängnis betreten könnt.

Andariel selbst teilt viel Gift-Schaden aus. Gegengifte sind also eine gute Option für eure Trank-Slots und im Notfall könnt ihr euch mit einem Portal zurück in die Stadt begeben, ehe das Gift zu stark wirkt. Das niedere Übel ist sehr anfällig gegen Feuer-Schaden. Nutzt Fähigkeiten dieses Elements oder steckt Rubine in eure Waffen, wenn möglich, um Andariel schneller zu besiegen.

Andariel ist der erste und vermutlich leichteste Boss in Diablo 2. Als Neuling können euch ihre Gift-Angriffe dennoch schnell überwältigen, wenn ihr nicht aufpasst. Wenn ihr noch allgemeine Tipps braucht, findet ihr auf MeinMMO unseren Guide für Frischlinge:

Diablo 2: Einsteiger-Guide – Alles, was ihr als Anfänger wissen müsst

Der Beitrag Diablo 2: Resurrected – So findet ihr den horadrischen Malus und löst „Das richtige Werkzeug“ erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer