„Die Sicht ist schrecklich“ in CoD Warzone – Hoher Entwickler reagiert persönlich

img
Mai
26
author image by | Gaming | 0 Comments | 26 Mai 2021

Seit dem Release der neuen Map „Verdansk ’84“ erstrahlt Call of Duty: Warzone in einem neuen Licht. Die Waffen-Meta ist viel besser, die Map ist an vielen Schauplätzen ganz anders und auch die Lichtverhältnisse auf der neuen Karte haben sich geändert. Doch die neue Ausleuchtung stört viele Spieler – der führende Entwickler der visuellen Effekte hat nun darauf reagiert.

Worum gehts? Season 3 von Call of Duty: Warzone brachte viele starke Änderungen und machte aus dem Battle Royale ein besseres Spiel. Es gab neuen Content, erfrischende Änderungen bei der Waffen-Meta und mit dem Mid-Season-Update startete ein cooles Event rund um zwei Action-Helden der 80er Jahre.

Doch nicht alles ist ganz glattgelaufen. Viele Spieler beschweren sich seit der Einführung der neuen Map „Verdansk ’84“ über Probleme mit dem Licht während der Matches:

In dunklen Bereichen ist das Spiel zu dunkelIn hellen Bereichen ist Warzone zu hellDer Übergang von Bereichen mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen ist zu hartWenn man aus dunklen Bereichen in helle Bereiche schaut, ist die Sichtbarkeit schlechtStarke Strahlenbüschel von der Sonne stören die SichtbarkeitBeim Anvisieren Richtung Sonne ist der Linseneffekt sehr stark

Strahlenbüschel der Sonne stören die Sichtbarkeit. Quelle: Dexerto

YouTube-Videos über die richtigen Grafik-Settings und -Filter waren zum Start der neuen Map ebenso beliebt wie Tipps zu den besten Waffen in Warzone. Und zumindest bei dem starken Linseneffekt beim Zielen in Richtung Sonne gibt es die Reaktion eines hohen Warzone-Entwicklers, der sich persönlich der Sache annimmt.

„Weiß ich jetzt, was ich am Montag zu tun habe“

Worauf hat der Entwickler reagiert? Auf Twitter reagierte der Warzone-Entwickler Reed Shingledecker auf einen Artikel der US-News-Seite „Dexerto“. Shingledecker ist als Lead VFX-Artist der Warzone für einige der visuellen Effekte. Auf Twitter schrieb er:

Stimmt das? Der Linseneffekt der Sonne in Verdansk’ 84 stört euch? Ich kann das ganz einfach etwas herunterdrehen, wenn das gebraucht wird. […] Sieht so aus, als weiß ich jetzt, was ich am Montag zu tun habe.

Reed Shingledecker auf Twitter (via CharlieIntel)

Wie ging es weiter? Viele Spieler wollten jedoch mehr als nur eine Anpassung des Linseneffektes. Der Twitter-Account des Entwicklers Shingledecker wurde überrannt mit Anfragen für eine bessere Sichtbarkeit. So gab es Beschwerden über einen Trübungs-Effekt, der sich über das Sichtfeld legt, sobald man von einem dunklen Bereich in einen helleren Bereich schaut (via reddit) – der Thread-Ersteller sagt: „Die Sicht ist schrecklich“.

Mittlerweile ist der Twitter-Account von Shingledecker nicht mehr erreichbar. Der Entwickler gab noch ein Statement darüber ab, dass er auf viele Aspekte des Lichtes in Warzone kein Einfluss hat, doch danach verschwand sein Twitter-Account:

Es scheint einige Verwirrung darüber zu geben, über welche Anpassungen ich die Kontrolle habe. Ich kann nur die Helligkeit des Linseneffektes auf dem Bildschirm anpassen. […] Ich habe KEINE Kontrolle über die Trübung, Strahlenbüschel oder die tatsächliche Helligkeit der Sonne.

Reed Shingledecker auf Twitter (via CharlieIntel)

Ihr könnt also erwarten, dass der Linseneffekt beim Zielen demnächst angepasst wird. Auf weitere Änderungen bei den Lichtverhältnissen in Warzone hat Shingledecker jedoch keinen Einfluss. Der Entwickler verweist auf den Twitter-Account von „@RavenSoftware“ – habt ihr Feedback zum Licht, könnt ihr eure Gedanken unter dem Hashtag #Warzone mit dem Entwicklerstudio teilen.

Spieler wünschen sich neues Licht wie auf Rebirth Island

Das Problem mit dem Licht auf Verdansk ’84 empfinden viele Spieler als lösbar und deshalb gibt es derzeit auch viel Feeback zu dem Thema. Das liegt auch daran, dass die zweite Map der Warzone – Rebirth Island – mit dem Mid-Season-Update der Season 3 neue Lichtverhältnisse spendiert bekam:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Die ganze Map ist jetzt deutlich heller und viele Stellen sind besser ausgeleuchtet. Außerdem gibt es weniger Probleme mit unterschiedlichen Helligkeitsstufen. Das wünschen sich die Spieler jetzt auch für Verdansk:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Tweet-Übersetzung: „Die Beleuchtung wie auf Rebirth-Island nach dem Mid-Season-Update der Season 3 wäre das Beste, falls das möglich ist. Ich liebe die Beleuchtung dort wirklich.“

Weitere Statements der Entwickler zu den Lichtverhältnissen in Verdansk ’84 lassen sich derzeit nicht finden. Die Kritik der Spieler ist jedoch bei den Warzone-Machern angekommen und es ist wahrscheinlich, dass weitere Anpassungen an der Beleuchtung in Verdansk vorgenommen werden. Solange es jedoch nachtdunkle Plätze in Verdansk gibt, könnt ihr weiter auf schwarze Skins in Warzone setzen, die euch Vorteile im Dunkeln geben.

Der Beitrag „Die Sicht ist schrecklich“ in CoD Warzone – Hoher Entwickler reagiert persönlich erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer