Dr Disrespect sagt: Raven hat CoD Warzone aufgeben, aber er könnte es locker retten

img
Jul
09
author image by | Gaming | 0 Comments | 09 Jul 2021

Der bekannte YouTube-Streamer Guy „DrDisrespect“ Beahm hat nun angeboten, Call of Duty: Warzone zu retten. Das Team von Raven habe den Shooter aufgegeben und agiere ohnehin planlos, doch er kenne die Lösung. Er brauche nur ein Whiteboard und einen Edding und schon könne er alle Probleme des Spiels lösen und Activision Blizzard Millionen von US-Dollar verdienen.

Das ist die Situation:

DrDisrespect war über Jahre einer der bekanntesten, beliebtesten und wohl auch einer der bestbezahlten Streamer auf Twitch, bis er 2020 unter noch immer nicht geklärten Umständen gebannt wurde.Der 39-jährige Guy Beahm war in seinem früheren Leben, bevor er eine Kunstfigur auf Twitch und nun auf YouTube wurde, selbst ein Entwickler für Call of Duty und designte Maps für den Shooter. Er fühlt sich Call of Duty nach wie vor verbunden, auch wenn er immer wieder mit dem Spiel hadert.Jetzt erklärt DrDisrespect, wie er in seiner Genialität und Schnurrbartigkeit den Battle-Royale-Shooter retten könnte, wenn man ihn nur ließe.

“Brauche nur Meeting und Whiteboard, um Warzone zu retten“

Das sagt DrDisrespect: Der war mal wieder in CoD: Warzone an einem Spieler gestorben, der die Fertigkeit „Totenstille“ verwendete und dadurch für den Doktor nicht zu hören war, als er ihn erledigte.

Nun baute sich der Zwei-Meter-Mann in einem Video zu einem seiner beliebten Rants auf und erklärte: Es sei völlig klar, das Team von Raven sei bei Call of Duty: Warzone gescheitert. Die seien einfach ahnungslos und hätten bereits aufgegeben.

Doch für ihn und seinen Champions Club (seine Fans) sei es ein Klacks, Call of Duty: Warzone zu retten. Denn man sei kreativ auf einem ganz anderen Niveau:

„Ich brauche nur ein Meeting – das ist alles, was ich brauche. Ein großes Whiteboard hinter mir und einen Edding. Es ist klar, es ist völlig klar, dass sie ahnungslos sind! Sie wissen nicht, was sie machen und sie haben aufgegeben. Dabei braucht es nur ein paar Änderungen, die ganz leicht einzubringen sind:

Niemand will „Totenstille“ in dem verdammten Spiel. Das wäre das Erste, was ich an das Whiteboard schreiben würde!“

DrDisrespect

Im weiteren Verlauf erzählte DrDisrespect dann, er würde Raven „Millionen von neuen Spielern“ zurückbringen und damit der Firma Millionen von US-Dollar generieren.

Man müsse ihn nur anrufen.

Dann tat er so, als bekam er tatsächlich einen Anruf von Raven. Doch irgendein Assistent wagte es, ihn nur mit dem „Audio Guy“ zu verknüpfen, DrDisrespect legte entrüstet auf: Er spreche nur mit dem Studio-Chef.

Das Segment beginnnt bei 37:35 Minuten:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

DrDisrespect spielt mit den Ohren

Was ist das mit „Totenstille“? Es ist bekannt, dass DrDisrespect stark auf Geräusche in Shootern achtet, um sich nach ihnen zu orientieren. Für ihn ist es wichtig, zu hören, woher der nächste Gegner kommt oder aus welcher Richtung auf ihn geschossen wird.

DrDisrespect hat sich über die schlechten Audio-Effekte in einigen Shootern wie Fortnite schon immer furchtbar aufgeregt.

„Totenstille“ unterdrückt die Schritt-Geräusche in Call of Duty: Warzone vorübergehend. Das ist für DrDisrespect ein  unverzeihlicher Fehler, immerhin widerspricht es seinem eigenen Spiel-Stil, der stark darauf basiert, Bedrohungen zu hören und auf sie zu reagieren.

Wie man aber in einem MeinMMO-Artikel vom Oktober 2020 lesen kann ist der Perk “Totenstille” nicht bei allen Spielern so verhasst wie bei DrDisrespect. Für einige Shooter-Profis ist “Totenstille” ein Perk, der ein gutes Call of Duty ausmacht. Denn sie haben gelernt, um den Perk herumzuspielen und ihn zu ihrem Vorteil zu nutzen.

DrDisrespect nimmt Gaming meistens locker und tritt auf wie jemand, den nichts erschüttern kann: Doch manchmal durchdringt auch etwas seine Panzerung:

Dr Disrespect kommt auf den Twitch-Bann nicht klar, hat echte Probleme

Der Beitrag Dr Disrespect sagt: Raven hat CoD Warzone aufgeben, aber er könnte es locker retten erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer