Dreht Pokémon GO heimlich an der Shiny-Rate? Trainer sprechen von Manipulation

img
Aug
23
author image by | Gaming | 0 Comments | 23 Aug 2021

Zu den beliebtesten Monstern in Pokémon GO zählen die schillernden Exemplare. Viele Trainer versuchen möglichst viele verschiedene davon zu fangen, um ihren Pokédex zu füllen. Nun ist die Community allerdings verärgert. Wir von MeinMMO haben uns angesehen, was passiert ist und zeigen es euch.

Dieses Event läuft gerade in Pokémon GO: Derzeit laufen in Pokémon GO die Hyperbonus-Events, welche durch die Trainer zum GO Fest erspielt wurden. Die Events stellen eine gute Gelegenheit dar, um das eine oder andere schillernde Exemplar zu fangen. Zum 2. Teil vom Hyperbonus konnten die Trainer von Pokémon GO in den Raids auf Kangama und Skaraborn treffen.

Dabei handelt es sich um zwei regionale Pokémon, die es sonst in Europa nicht zu fangen gibt. Viele Spieler versuchten ein schillerndes Exemplar dieser Monster zu ergattern und absolvierten unzählige Raids, aber leider häufig ohne Erfolg. Für einige Trainer steht fest, dass da etwas nicht stimmen kann. Sie teilen ihren Frust auf reddit.

Das sind die Reaktionen der Community

Die Trainer auf reddit sind über die schlechten Shiny-Quoten verärgert und sind sich sicher, dass diese im Laufe des 2. Hyperbonus-Events verändert wurden.

So schreibt fegodev, dass anhand der zusammengetragenen Informationen von The Silph Road erkennbar sei, dass die Chance auf ein Shiny zu Beginn des Events größer gewesen ist als gegen Ende. Das zeigt ihm, “dass die Shiny-Quoten für Skaraborn und Kangama manipuliert wurden” (via reddit.com).

Andere Reddit-Nutzer stimmen ihm zu und veröffentlichen ihre Raid-Quoten. So schreibt luckyvonstreetz, dass sein Kumpel über 250 Skaraborn-Raids absolvierte, aber kein einziges Shiny getroffen hat (via reddit.com). Auch allatain hatte bei 224 Raids kein Glück auf ein schillerndes Exemplar (via reddit.com).

Andere Trainer wie TheKronianSerpent schreiben hingegen, dass sie direkt beim zweiten Versuch ein Shiny hatten (via reddit.com). Der Spieler reddituser2323233 hat nur zwei Skaraborn-Raids gemacht und konnte sogar beide Mal ein schillerndes Exemplar ergattern (via reddit.com).

Kangama, Skaraborn und Icognito normal (oben) und als Shiny (unten) waren zum 2. Hyperbonus verfügbar

Warum sind die Shiny-Raten so verschieden?

Das derartig unterschiedliche Erfahrungen gemacht wurden, ist allerdings nicht ganz unwahrscheinlich. Die Quoten für die jeweiligen Shinys sind im Spiel nicht offiziell bekannt. Aus diesem Grund haben verschiedene Trainer ihre Quoten gesammelt und zusammengetragen. Eine Plattform hierfür ist die Community von The Silph Road.

Diese versucht mit Hilfe von Trainern, Dataminern und Interessierten mehr über die Hintergründe und Abläufe von Pokémon GO zu erfahren. Dazu erstellen sie eigene Statistiken und teilen ihre Informationen mit anderen Trainern von Pokémon GO.

Durchschnittlich liegt laut diesen die Wahrscheinlichkeit auf ein schillerndes Exemplar etwa bei 1 zu 500 (via thesilphroad.com). Das ist allerdings keine Garantie, beim 500. Versuch sicher ein Shiny zu finden.

Wer Glück hat, kann sich also bereits nach dem ersten Versuch über ein Shiny freuen. Andere benötigen weit mehr als 500 Versuche.

Ausnahmen bilden hierfür lediglich besondere Events, wie Community Days, bei denen die Shiny-Rate offiziell entsprechend angepasst wurde. Das war zum 2. Hyperbonus allerdings nicht der Fall. Auch bei legendären Pokémon sind die Quoten in der Regel etwas höher, weshalb Trainer dabei schneller Glück haben dürften.

Community fordert Transparenz der Shiny-Quote

Hintergrund für den Vorwurf, an der Shiny-Rate sei gedreht worden, ist ein vorangegangener Fehler, den Niantic bei einem anderen Event in Bezug auf die Shiny-Quote gemacht hat. Bei diesem Event stand Galar-Ponita in den Raids und konnte erstmals in seiner schillernden Form gefangen werden.

Ponita normal und als Shiny

Viele Spieler gaben zu diesem Event zahlreiche Raid-Pässe aus, um ein schillerndes Exemplar zu ergattern, leider ohne Erfolg. Wie Niantic im Nachgang bekannt gab, wurde die Shiny-Rate deaktiviert, weshalb es den Trainern nicht möglich war einem schillernden Ponita zu begegnen.

Der Trainer fegodev greift dieses Problem in seinem Beitrag auf und schreibt: “Schließlich hat Niantic selbst in der Vergangenheit “versehentlich” die Shinys abgeschaltet und diejenigen schlecht entschädigt, die bereits Hunderte von Raid-Pässen ausgegeben haben, um die Shinys zu bekommen.” (via reddit.com).

Um dieses Problem in der Zukunft zu umgehen, fordern einige Spieler nun mehr Transparenz bei den Shiny-Quoten. So ist Lord_Emperor sogar davon überzeugt, dass Niantic anhand der Google-Nutzungsbedingungen zur Offenlegung derartiger Chancen verpflichtet sei (via reddit.com).

Ob Niantic sich diese Forderung zu Herzen nimmt und zukünftig die Shiny-Quoten veröffentlicht, ist nicht bekannt. Sollte es hierzu Informationen geben, dann erfahrt ihr es hier, auf MeinMMO.

Wie ist eure Meinung zu den Shiny-Quoten in Pokémon GO? Konntet ihr im 2. Hyperbonus ein Kangama oder Skaraborn ergattern? Oder glaubt ihr auch, dass da irgendwas an den Wahrscheinlichkeiten geändert wurde? Schreibt uns eure Meinung dazu gern hier auf MeinMMO in die Kommentare!

Derzeit läuft der 3. Hyperbonus, bei dem ihr 7 neue Pokémon fangen könnt. Wir haben uns für euch angesehen, was das für Monster sind und zeigen sie euch.

Der Beitrag Dreht Pokémon GO heimlich an der Shiny-Rate? Trainer sprechen von Manipulation erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer