Eines der größten E-Sports-Turniere der Welt wird wohl verlegt, weil Schweden sagt: Das ist kein Sport

img
Jun
22
author image by | Gaming | 0 Comments | 22 Jun 2021

Ursprünglich sollte das riesige Dota-2-Turnier “The International” dieses Jahr in Schweden stattfinden. Doch eine Durchführung in der aktuellen Situation ist wohl unmöglich – weil die Klassifizierung als “Sport” fehlt.

Was war der eigentliche Plan? Eigentlich sollte “The International 10” (TI10) bereits im Jahr 2020 stattfinden, wurde aufgrund der Pandemie aber verschoben. Im Mai 2021 kam dann die Ankündigung: Das riesige Event sollte im August 2021 über die Bühne gehen – in Stockholm (via Dota 2).

“The International” ist als eines der größten E-Sports-Turniere überhaupt bekannt, das regelmäßig Rekorde in Sachen Preisgeld bricht. So wurden etwa 33.330.068 Dollar für die Ausgabe im Jahr 2019 gesammelt – damals Rekord. Bei TI10 wiederum soll nach Angaben von Valve sogar um ein Gesamtpreisgeld von 40.018.195 Dollar gespielt werden.

Doch wann genau und wo das nun passieren wird, ist wieder offen. Dann wie Valve nun bekannt gab, wird Schweden wohl nicht der Austragungsort für TI10 werden.

“Unser Antrag wurde sofort abgelehnt”

Das ist das Problem: In einer Bekanntgabe erklärte das Team hinter Dota 2, dass man bereits seit 2019 mit den offiziellen Stellen in Schweden zusammenarbeitete, und insbesondere nach der Verschiebung alles getan habe, um ein sichereres und erfolgreiches Event auf die Beine zu stellen. Nach Angaben von Valve hätte man zugesichert bekommen, dass die gleichen Regelungen gelten würden, wie für andere Sport-Events.

Nun allerdings habe sich der schwedische Sportverband dazu entschieden, E-Sports nicht in den Sportverband aufzunehmen.

In der Konsequenz sollte das Team Kontakt zum Innenminister Schwedens aufnehmen, um TI10 als Elite-Sport-Veranstaltung anerkennen zu lassen. Dies sei die letzte verbleibende Option – doch sie war nicht von Erfolg gekrönt: “Unser Antrag wurde sofort abgelehnt”, schreibt man bei Valve.

Ohne diese Anerkennung sei es Spielern, Talenten und Mitarbeitern nicht möglich, für TI10 anzureisen. Man würde schlicht kein Visum bekommen, um am Turnier teilnehmen zu können.

“Wir haben uns am 9. Juni direkt an die schwedische Regierung gewandt, die uns jedoch nicht weiterhelfen konnte. Am 14. Juni baten wir die schwedische Regierung um eine erneute Prüfung, aber sie war bis jetzt nicht in der Lage, eine Lösung anzubieten.”

via Dota 2

Aufgrund dieser Lage habe man sich nun entschieden, nach Alternativen in Europa zu schauen, wo TI10 stattfinden könnte, sollte eine Durchführung in Schweden wie nach aktuellem Stand nicht möglich sein. Wo das TI10 letztlich stattfindet, bleibt wohl erstmal abzuwarten.

In Dota 2 finden sich einige der größten Organisationen im E-Sport überhaupt. Welches dies sind, erfahrt ihr hier: Die 10 größten E-Sport-Teams der westlichen Welt.

Der Beitrag Eines der größten E-Sports-Turniere der Welt wird wohl verlegt, weil Schweden sagt: Das ist kein Sport erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer