ESO verspricht endlich ein begehrtes Feature, auf das Fans schon seit 7 Jahren warten

img
Sep
18
author image by | Gaming | 0 Comments | 18 Sep 2021

In The Elder Scrolls Online wurde das kommende Update 32 vorgestellt. Darin werden Items massiv umgekrempelt und es kommt ein Comfort-Feature, das ihr euch schon seit Release wünscht. Um was es alles geht, erfahrt ihr hier auf MeinMMO.

Was kommt in Update 32? In einem Live-Stream auf Twitch haben die Entwickler von The Elder Scrolls Online nicht nur das kommende Deadlands-DLC vorgestellt.

Es ging auch um das obligatorische Update 32, das jedem ESO-Spieler kostenlos zusteht. Darin werden die Stats von bestimmten Items geändert:

Proc-Sets, die Burst-Schaden austeilen, teilen sich nun einen globalen Cooldown von einer SekundeEin hartes Limit, wie hoch der Bonus bei kritischen Treffern und kritischer Heilung ausfallen kannProc-Sets können wieder kritischen Schaden anrichtenAlle Item-Sets werden Hybrid-Stats anbieten

Dazu kam noch eine Ankündigung, dass es ein neues Comfort-Feature namens „Armory Assistant“ geben wird. Was das alles im Detail bedeutet, erfahrt ihr in den kommenden Absätzen.

Diese Änderungen kommen in Update 32 von ESO

Was hat es mit den Item-Änderungen auf sich? Die geplanten Änderungen an den Item-Stats gehen tief in das Theory-Crafting von ESO und sprechen einige Probleme an.

So fielen die genannten Proc-Sets dadurch auf, dass sie mehrere Schadens-Schübe (Bursts) ausgelöst haben, was zu enormen Schadens-Spitzen führte. Das war freilich nicht im Sinne der Entwickler, daher gibt es jetzt diesen Cooldown, der solche Spitzen verhindert und die Schadensschübe über einen längeren Zeitraum verteilt.

Der „Hard-Cap“ auf eine noch nicht bekannte Obergrenze an Krit-Bonus soll dazu führen, dass Spieler nicht bis ins Ultimo in Krit-Chance-Boni investieren und sich auf andere Stats konzentrieren. Denn Krit-Schaden/Heilung ist bisher äußerst populär im PvE und dominiert klar vor anderen Stats.

Doch obwohl Krits etwas abgeschwächt wurden, gibt es sie jetzt wohl bald trotzdem öfter. Denn die Proc-Sets, welche schon seit geraumer Zeit überhaupt keine Krit-Chance hatten, bekommen nun die Fähigkeit, ebenfalls Krits zu verursachen.

Final werden die sogenannten Hybrid-Stats jetzt von allen Sets verteilt. Das bedeutet, dass Sets, die Waffenschaden gewähren, nun Waffen- und Zauberschaden gewähren, Zauberdurchdringung wird zu Physischer- und Zauberdurchdringung und kritische Zauber werden zu kritischem Waffen- und Zauberschaden.

Gerade letzteres kommt gut bei den Fans an, denn so sind wiederum neue und abgedrehte Builds möglich, die bisher keine Option waren. So kommentierte ein User (via Elderscrollsonline.com) trefflich „Das sind wilde Änderungen, und zwar gute, wilde Änderungen!“

Was ist der Armory Assistant? Wer gerne mit Builds experimentiert, wird das Feature des Armory Assistants lieben. Denn hier lassen sich eure Charakter-Builds abspeichern und auf Knopfdruck jederzeit ändern.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Bisher war das Umbauen eures Builds nämlich ein Graus, da man zig Skills und Passives neu anordnen musste und auch sonst viel Gefummel dabei war.

Da man in ESO aber eine große Auswahl an Builds hat und quasi jeder Held jede Rolle irgendwie einnehmen kann, war diese Hürde schon seit Release von ESO vor 7 Jahren den Spielern ein Graus.

Das neue System wird kostenlos sein und ihr bekommt pro Charakter 2 Slots für Builds. Wer mehr will, kann sie im Kronenshop gegen Echtgeld kaufen.

Wann kommt Update 32? Update 32 und das finale Deadlands-DLC wird im Herbst 2021 erscheinen. Auf dem öffentlichen Testserver von The Elder Scrolls Online wird Update 32 mit all seinen Änderungen aber bald zu finden sein. Hier dürfte der Release also bald anstehen.

Während das finale Update 2021 noch auf sich warten lässt, könnt ihr schonmal die neuen Dungeons aus dem Update „Waking Flame“ zocken, die haben es aber in sich!

Der Beitrag ESO verspricht endlich ein begehrtes Feature, auf das Fans schon seit 7 Jahren warten erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer