Fortnite: An diesen 10 besten Landeplätze in Season 8 holt ihr euch starke Vorteile gegen eure Feinde

img
Sep
15
author image by | Gaming | 0 Comments | 15 Sep 2021

Fortnite: Battle Royale ist in die 8. Season von Kapitel 2 gestartet. Da die Map erneut ordentlich umgewühlt wurde, zeigen wir euch hier auf MeinMMO die besten Landeplätze, wo ihr ordentlich Loot, Waffen, Fische und andere Goodies bekommt und so einen starken Vorteil vor euren Gegnern habt.

Wie kamen wir zu dieser Einschätzung? Unsere Analyse der besten Landepunkte auf der Map in Fortnite Season 8, Kapitel 2 basiert auf unseren Erfahrungen im Spiel sowie einer Recherche unter der Community auf reddit und YouTube.

Diese Landeplätze solltet ihr beim Spielstart aufsuchen

Wo sind die Landepunkte? Hier auf der Map von Season 8 seht ihr schonmal unsere Top-Landing-Spots. Was genau im Detail an ihnen so gut ist und was ihr aber dennoch beachten solltet, erfahrt ihr dann in den folgenden Absätzen.

Hier findet ihr alle Landepunkte.

Die Kippwelt-Blase

Wo ist der Ort? Diese neuen Orte sind eklige Kuppeln, die zufällig auf bekannten POIs erscheinen. Wenn ihr die Blasen betretet, werdet ihr in eine veränderte Variante des jeweiligen Gebiets gebracht.

Ihr erkennt normalerweise schon zum Spielstart auf der Map, wo gerade die Kippwelt-Blase zu finden ist. Achtet auf die gelben Kreise.

So sieht eine Kippwelt-Blase aus.

Was ist daran so gut? In der Kippwelt könnt ihr massig Loot abstauben. Darunter sind die speziellen Kristallfragment-Waffen, die es hier zu finden gibt.

Indem ihr die KI-Gegner dort umnietet, bekommt ihr Fragmente, mit denen ihr diese starken Waffen aufwerten könnt. Wenn ihr also die Kippwelt rockt, habt ihr schon früh im Spiel einen großen Vorteil.

Was sollte man trotzdem beachten? In der Kippwelt wimmelt es vor Monstern, die euch angreifen. Wenn ihr also nicht aufpasst, zerlegen euch die Viecher. Außerdem seid ihr auch sonst nicht alleine, denn andere Spieler können ebenfalls mitmischen.

Ihr kämpft also gegen die Monster und die regulären menschlichen Gegner. Passt also auf, dass euch niemand feige in die Flanke fällt und bedenkt eines: In der Kippwelt herrscht Bauverbot!

Absturzstellen des Alien-Schiffs

Wo ist der Ort? Über die Map verteilt sind mehrere Absturzstellen, an denen Fragmente des zerstörten Alien-Mutterschiffs eingeschlagen sind.

Ihr erkennt sie schon auf der Map an der orange-violetten Färbung. Es gibt insgesamt 7 Absturzstellen (wir zählen die bei Sludgy Swamp und Weeping Woods je als eine eigene Zone).

Eine der Absturzstellen.

Was ist daran so gut? Erst einmal sind die Absturzstellen stark mit Loot bestückt. Die Dichte an Kisten und anderen nützlichen Dingen ist hier stets hoch. Allein deswegen lohnt sich da schon die Landung, aber es gibt noch mehr.

Denn dazu kommt noch, dass ihr an den Wrackteilen kleine Würfel findet. Die funktionieren ähnlich wie damals zum ersten großen Halloween-Event.

Wenn ihr sie aufsammelt, dann werdet ihr eine Art Geist, der gut getarnt ist und ideal für fiese Täuschungsmanöver ist.

Doch was hilft der beste Loot, wenn man nicht mehr rechtzeitig wegkommt und die Absturzstellen leider alle an den Rändern der Map liegen?

Da schaffen die rosa Luftrutschen Abhilfe. Mit denen könnt ihr schnell die Position wechseln und euch und eure Beute in Sicherheit bringen, wenn die Zone kommt oder die Gegner übermächtig werden.

Was sollte man trotzdem beachten? Die Tarn-Würfel-Items sind freilich nicht für euch reserviert und so manch schurkisch veranlagter Gegner hat sich womöglich schon solch einen Mini-Kevin gegönnt.

Verlasst euch also nicht darauf, dass ein vermeintlich leeres Gebiet auch wirklich so verlassen und einsam ist, wie ihr denkt. Unsichtbare Gegner könnten schon auf euch lauern!

Dazu kommt noch, dass das Terrain verwinkelt und unübersichtlich ist. Euer Gegner braucht an solchen Stellen nicht mal den Tarn-Würfel, um euch frech in den Rücken zu fallen. Achtet also speziell auf solche unübersichtlichen Ecken.

Zuletzt besteht noch die banale Gefahr, beim Looten oder Kämpfen zwischen den Wrackteilen von eben jenen herunterzupurzeln und am Boden zu zerschellen. Passt also gut auf!

Coral Castle

Wo ist der Ort? Coral Castle befindet sich im Nordwesten der Insel von Fortnite. Der POI wird von Wasser dominiert. Es ist ein großes Gebiet, mit dem POI Believer Beach im Süden und einer Absturzstelle im Osten. Es lohnt sich also gleich mehrfach, hier zu landen.

Hier gibt’s Fisch und Ressourcen und nicht allzu viele Gegner.

Was ist daran so gut? Coral Castle liegt abgelegen, was – je nach Flugbahn des Battle Bus – ein Vorteil sein kann. Denn wenn es weit weg von der Flugstrecke liegt, könnt ihr dort in Ruhe looten und habt meist nicht so viele Gegner am Hals.

Wenn ihr schonmal da seid, könnt ihr auch gleich die Statuen der Fische zerlegen. Das gibt euch wertvolle Steine, die ihr später sicher noch gut brauchen könnt, um euch durch wildes Gebaue in Sicherheit zu bringen.

Als letzter Grund, diesem malerischen Ort einen Besuch abzustatten gilt, dass es dort massig Fische gibt. Wenn ihr also gerne angelt, dann gönnt euch ein paar Runden mit der Rute, denn hier findet ihr eine große Zahl von Lebens- und Schild-Fischen.

Der passende Skin für diese Region ist übrigens der Cartoonfisch-Skin, den ihr auch noch nach Herzenslust anmalen könnt.

Was sollte man trotzdem beachten? Die Abgelegenheit dieses Ortes ist nicht nur ein Vorteil. Denn wenn ihr zu lange herumtrödelt und jede noch so versteckte Truhe looten oder wirklich jeden einzelnen Fisch aus dem Wasser ziehen wollt, dann klebt euch bald der Sturm am Hintern.

Und wenn es dann dumm läuft, verglüht ihr mit all eurem zusammengerafften Loot in der Zone oder irgendein Schelm knallt euch unterwegs ab, weil ihr in eurer panischen Flucht nicht aufgepasst habt.

Diese Gefahr wird noch dadurch verstärkt, dass der POI von Wasser durchdrungen ist, das euch verlangsamt und an der schnellen Flucht hindert. Achtet also wirklich streng auf die Zeit, die euch noch bleibt und rechnet lieber etwas Extra-Time drauf, bevor ihr am Ende Opfer des Sturms werdet. Das muss echt nicht sein!

Auch blöd: Im Wasser gibt’s Haie, die euch ebenfalls verknuspern können, wenn ihr nicht aufpasst oder schon angeschlagen die Flucht antretet!

Nullpunkt-Krater

Wo ist der Ort? Der Krater, an dem mal der Turm in früheren Season stand, ist genau in der Mitte der Insel zu finden. Der Ort ist von violetten Kristallen übersät und in der Mitte des Kraters hat sich ein See gebildet.

Der Nullpunkt hat sich schon mehrfach geändert.

Was ist daran so gut? Dieser Ort ist durch seine zentrale Lage gut zu erreichen und weist eine gute Dichte an Loot, Kisten und Waffen auf.

Da der Ort exakt in der Mitte der Map liegt, könnt ihr von hier aus quasi jeden anderen Ort der Insel ansteuern und habt viele Optionen zum weiteren Vorgehen im Spiel.

Die Position des Ortes stellt auch sicher, das wahrscheinlich immer irgendwer da landet und ihr – wenn ihr auf frühe Action steht – hier schnelle, erste Kills abstauben könnt. Übernehmt euch aber nicht und weicht lieber auf andere POIs aus, wenn die halbe Lobby hier abzuspringen droht!

Zu guter Letzt ist dieser wasserreiche Ort ein guter Platz zum Angeln. Wenn es euch also zu den Fischen zieht, dann werft doch die Rute aus, wenn mal die ersten Gegner erledigt sind.

Was sollte man trotzdem beachten? Die zentrale Lage sorgt dafür, dass ihr hier nur selten alleine seid und wer erst mal in Ruhe looten will und wenig Bock auf Action zum Spielstart hat, der sucht sich vielleicht doch besser einen anderen POI, wie das abgelegene Coral Castle.

Wie bei Coral Castle kann es auch hier sein, dass bissige Haie im Wasser auftauchen und euch anknabbern. Das kann euch umbringen, wenn ihr nicht aufpasst und schon durch andere Gefechte geschwächt seid. Passt hier also gut auf, ob eine verräterische Rückenflosse aus dem Wasser lugt.

Ebenfalls problematisch: Der POI ist recht flach und bietet nur wenig natürliche Deckung. Wenn ihr also noch nicht viel Materialien zum Bauen habt, dann könnt ihr hier womöglich schutzlos auf offener Fläche über den Haufen geschossen werden. Passt also auf, dass euch eure Gegner nicht frech überraschen und ins Kreuzfeuer nehmen.

Geheimtipp – Haus östlich von Craggy Cliff

Wo ist der Ort? Im Osten von Craggy Cliff, direkt an der Südkurve der Straße gelegen, liegt ein Haus an einem Hügel. Dorthin lohnt sich ebenfalls ein Abstecher.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Hier findet ihr das geheime Haus.

Was ist daran so gut? Dieser unscheinbare Ort liegt abgelegen und wird sicher nicht oft von einer großen Zahl Gegnern aufgesucht. Ihr findet dort eine erkleckliche Anzahl von Truhen und anderem Loot.

Vor allem im Keller gibt es Slurp-Fässer, Ressourcen zum Abbauen und immer etwas Gold in den Matratzen.

Hinter einem der Regale im Keller gibt es außerdem eine Geheimtür, durch die ihr in einen mysteriösen Raum mit einem Podium kommt. Was es damit auf sich hat, wird womöglich noch im Laufe der Season offenbart.

Was sollte man trotzdem beachten? Das Haus bietet soliden, aber nicht überragenden Loot. Außerdem ist es weit weg vom Schuss und ihr seid womöglich länger unterwegs, wenn ihr wieder weg wollt.

So viel zu unseren Top-Landeplätzen in Fortnite: Habt ihr noch Ideen, wo man guten Loot abstauben kann oder anderweitig Vorteile vor den Gegnern im Spiel habt? Dann lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Der Beitrag Fortnite: An diesen 10 besten Landeplätze in Season 8 holt ihr euch starke Vorteile gegen eure Feinde erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer