Fortnite versperrt Twitch-Streamer den Zugang zum Geld-Trog – Wegen miesem Witz

img
Mai
14
author image by | Gaming | 0 Comments | 14 Mai 2021

Der erst 16-Jährige Cody „Clix“ Conrod ist einer der größten Twitch-Streamer zum Online-Shooter Fortnite, aber jetzt gibt’s Ärger mit Epic Games: Sie haben ihm den lukrativen Creator Code gesperrt. Hintergrund ist ein schlechter Witz.

Das ist Clix: Der 16-Jährige ist heute für Fortnite das, was 2018 Ninja und 2019 Tfue waren: das Aushängeschild des Online-Shooters. Wenn Clix in Fortnite unterwegs ist, schauen ihm knapp 30.000 Leute zu.

Clix ist aber schon öfter durch seltsame Aktionen aufgefallen. So hat er eine Vorliebe für Wetten um echtes Geld in Fortnite entwickelt und hat da schon einen Rüffel von Epic kassiert.

Außerdem wurde er vor kurzem von Twitch gesperrt, weil ein pornographisches Bild auf seinem PC im Stream zu sehen war.

Epic Games sperrt Clix seinen Creator-Code für Fortnite

Das ist jetzt die neue Strafe: Epic Games hat Clix da getroffen, wo es wirklich weh tut: am Geldbeutel. Denn sie haben ihm seinen Creator-Code in Fortnite gesperrt.

Normalerweise erhält Clix 5% aller Einnahmen von Spielern, die im Cash-Shop von Fortnite mit seinem Creator-Code einkaufen. Der Streamer Ninja hatte mit seinem Code vor einigen Jahren bis zu 5 Millionen US-Dollar in einem Monat verdient. Auch für Clix dürften das lukrative Einnahmen sein.

Das hat Clix angestellt: Offenbar wurde Clix der Code entzogen, weil er einen geschmacklosen Spruch auf Twitter erzählt hat:

Er habe ein Mädchen zu sich eingeladenIhr dann Abführmittel in den Drink gemischtZudem die Toilette verstopft, damit ihre Fäkalien in der Toilette bleibenNun esse er jeden Tag aus der Schüssel

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Das sagt Clix nun: Der 16-Jährige sagt, er dachte, das wäre klar als Scherz zu verstehen. Aber er sehe ein: Er repräsentiere eine Firma und hätte das nicht tweeten sollen.

Er hofft jetzt, dass er seinen Code zurückbekommt.

14-jähriger Fortnite-Pro lebt den Traum, steckt 6600$ in neues Gaming-Setup

Das steckt dahinter: Was die Sache hier aus Sicht von Epic so ernst macht, ist sicher der „Ich misch einer Frau heimlich Tropfen in ihren Drink“-Aspekt: Das zeigt Parallelen zu Vergewaltigungen, in denen Frauen in Bars gezielt mit sogenannten “Vergewaltigungs-Drogen” betäubt und danach missbraucht werden. Daher rät man Frauen auch seit Jahren, ihre Getränke nicht unbeaufsichtigt zu lassen.

Das ist Clix vielleicht gar nicht so bewusst, aber er hat mit dem Spruch für Epic Games offenbar klar eine Grenze überschritten.

Der Vorfall erinnert an einen absurden Tweet eines großen Destiny-Streamers, der scherzhaft verkündete, Sex mit Hamstern zu haben, die dabei ums Leben kämen:

Großer Twitch-Streamer zu Destiny 2 wird verpetzt, verliert Sponsor: „Ihr Pussies!“

Der Beitrag Fortnite versperrt Twitch-Streamer den Zugang zum Geld-Trog – Wegen miesem Witz erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer