Fußballtrainer José Mourinho nennt Fortnite einen „Albtraum“ und „Sch**ß“

img
Aug
02
author image by | Gaming | 0 Comments | 02 Aug 2021

Der legendäre Fußball-Trainer José Mourinho sagt in lockerem Ton, dass der Online-Shooter Fortnite offenbar echt ein Problem für Fußballspieler ist. Die würde die ganze Nacht aufbleiben und es zocken, selbst vor Spielen. Für ihn als Trainer ein „Albtraum“.

Wer ist José Mourinho?

Der Portugiese Mourinho ist einer der erfolgreichsten, aber auch kontroversesten Fußballtrainer der jüngeren Vergangenheit. Er hat 8 Landesmeisterschaften gewonnen. Am bekanntesten ist er für seine zwei Trainerzeiten beim FC Chelsea (2004-2007 und 2013-2015).Trotz seiner Erfolge und taktischer Kompetenz ist Mourinho immer wieder in der Kritik. 2010 wies er etwa angeblich zwei seiner Spieler an, sich absichtlich gelbe Karte zu holen, damit sie im späteren Turnier-Verlauf wieder eine reine Weste haben. Mourinho wies die Anschuldigungen zwar zurück, erhielt aber eine Geld-Strafe und durfte ein Spiel in der Champions League lang nur zusehen.Im Moment ist er in Italien und betreut den AS Rom. In einem launigen Social-Media-Post spricht er über Fortnite.

„Fußballspieler bleiben die ganze Nacht auf und spielen den Scheiß“

Das sagt Mourinho zu Fortnite: In einem Twitter-Post spricht die Trainerlegende über verschiedene Dinge und sagt das erste, was ihn zu solchen Buzzwords wie Instagram oder Rom in den Sinn kommt.

Bei Fortnite sagt er:

„Ein Albtraum. Fußballspieler bleiben die ganze Nacht auf, um den „Scheiß“ zu spielen – und am nächsten Tag haben sie ein Spiel!“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

So wird das diskutiert: Der Kommentar von Mourinho scheint einige Fußball-Fans anzuziehen, die wenig von Fortnite halten (via twitter.com):

Ein Nutzer auf Twitter sagt: „Jedes Spiel ist besser als „Fartnade“, selbst doofe Mobile-Games wären okay“Ein anderer Nutzer sagt: „Ich stimme total zu und ergänze noch: Fortnite ist der schlimmste Albtraum überhaupt“Doch es gibt auch Leute, die das anders sehen: Einer postet „Fortnite okay – die Neuverpflichtungen von Mourinho nicht okay“

Englands Fußball-Star Kane spielt während der WM mehr Fortnite als je zuvor

Was ist das mit Fortnite und Fußball? Tatsächlich scheint sich Fortnite bei Fußballern einer großen Beliebtheit zu erfreuen. Viele Fußballer kopieren den Jubel aus dem Spiel und nutzen ihn, wenn sie ein Tor geschossen haben.

Der deutsche Fußball-Star Mesut Özil ist selbst ein recht passabler Spieler in Fortnite, so wie einige seiner Kollegen.

Zur Hoch-Zeit von Fortnite, in den Jahren 2018 und 2019, soll Fortnite unter Fußballern sogar eine “Stumme Epidemie” gewesen sein. Trainer wie Ralph Hasenhüttelt kappten das Internet bei Auswärts-Spielen. Computerspielen wurden zu einem echten Problem, sagt er, ähnlich wie Alkoholismus oder Drogenabhägigkeit.

Ein Psychologe erklärte, warum gerade Fußballer so anfällig für Spiele wie Fortnite sind:

Profi-Fußballer sind so süchtig nach Fortnite, dass ein Trainer das Netz kappt

Der Beitrag Fußballtrainer José Mourinho nennt Fortnite einen „Albtraum“ und „Sch**ß“ erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer