Gaming-Stuhl will euch Games und Filme direkt fühlen lassen, soll 1700 Euro kosten

img
Jul
11
author image by | Gaming | 0 Comments | 11 Jul 2021

Cooler Master hat einen Gaming-Chair vorgestellt, der euch Spiele und Filme fühlen lassen soll. Der Stuhl ist aber mit 2000 Euro auch nicht gerade günstig. MeinMMO stellt euch den neuen Gaming-Stuhl vor.

Cooler Master ist ein Hardware-Hersteller aus Taiwan und stellt vor allem Zubehör für Computer her. Dazu gehören unter anderem Computergehäuse, Netzteile, Kühler, aber auch Gaming-Stühle.

Nun hat der Hersteller sein neustes Projekt vorgestellt. Dabei handelt es sich um den “Motion 1”. Das ist ein Gaming-Chair, den Cooler Master gemeinsam mit Hersteller D-Box entwickelt. D-Box hat sich auf haptische Bewegungstechnologie spezialisiert.

Der Mindestpreis für den “Motion 1” liegt bei mindestens 2000 US-Dollar (umgerechnet etwa 1700 Euro) und geht bis 2300 US-Dollar. MeinMMO zeigt euch, was ihr für derart viel Geld kaufen könnt und was der Stuhl bieten soll.

Gaming-Stuhl will Spiele fühlbar machen

Was will der Stuhl bieten? Stellt euch vor, ihr zockt gerade euer Lieblingsspiel oder schaut euren Lieblingsfilm und gleichzeitig beginnt euer Stuhl unter euch zu vibrieren und bestimmte Bewegungen eures Spiels oder Films nachzumachen.

Was ziemlich verrückt klingt, möchte Cooler Master mit D-Box in die Tat umsetzen. Denn der Spezialist für Bewegungstechnologien baut seine Technik in den Gaming-Stuhl von Cooler Master ein.

Cooler Masters CEO, Jimmy Sha, sagt selbst dazu:

Wir haben uns ein wahrhaft immersives Unterhaltungserlebnis für alle Schreibtisch-Setups zu Hause vorgestellt, und Gaming-Stühle sind das beste Medium, um das zu liefern, indem sie alltägliche Funktionalität und Komfort mit bedarfsgerechten haptischen Empfindungen während des Gameplays oder Filmgenusses verbinden.

Wie viele Spiele und Filme werden unterstützt? D-Box selbst sagt zu der Kooperation mit Cooler Master:

Dieser Stuhl passt perfekt in unsere ständig wachsende Bibliothek von fast 200 Videospielen und über 2.000 Filmen und Serien, die im haptischen Format der D-BOX verfügbar sind.

Sébastien Mailhot, President und CEO von D-BOX

Und einige von euch, die gern ins Kino gehen, kennen vermutlich schon die Technik, die D-Box in den Gaming-Chair einbauen will: Denn in Deutschland setzen unter anderem die Kinoketten Kinopolis, Cineplex und Traumpalast auf die Technik von D-Box. Auf diese Weise soll sich der Kinobesuch noch realer anfühlen, als wenn man nur auf einem normalen Kinosessel sitzt.

Wann erscheint der Gaming-Stuhl? Cooler Master möchte den Stuhl im vierten Quartal 2021 veröffentlichten. Wann genau und wo wir den Stuhl kaufen können, ist bisher noch nicht bekannt.

Was soll der Stuhl kosten? Grundsätzlich klingt das erst mal spannend, haptische Bewegungstechnologie allen Usern bieten zu wollen, doch der Preis mit mindestens 2000 US-Dollar dürfte für viele Gamer eine Hürde sein, die sie nicht überwinden wollen.

Grundsätzlich können aber 1700 Euro für einen Gaming-Stuhl durchaus angemessen sein, wenn die Ergonomie stimmig ist, denn viele Personen sitzen die meiste Zeit in ihrem Alltag beim Gaming oder im Office. So hat etwa MeinMMO einen Gaming-Stuhl für 1500 Euro für euch getestet und festgestellt, dass sich die Investition durchaus lohnen kann.

Auch andere Hersteller setzen mittlerweile auf haptische Technik

Auch andere Hersteller wollen euch Spiele und Filme haptisch fühlbar machen. Das bekannteste Beispiel ist der neue PS5-Dualsense-Controller, der euch haptische Features auf der PS5 bieten möchte.

Auch Hersteller Razer setzt bei seinem neusten Gaming-Chair auf haptische Technik. Die verbaute Technik soll etwa dafür sorgen, dass sich alles um euch heurm anfühlt, als wenn der Stuhl durch schwere Explosionen erschüttert wird. Der Gaming-Chair von Razer ist aber bisher nur ein spannendes Konzept, in unserem Artikel auf MeinMMO könnt ihr mehr dazu lesen:

Razer zeigt innovativen Gaming-Stuhl, in dem ihr garantiert sitzen wollt

Der Beitrag Gaming-Stuhl will euch Games und Filme direkt fühlen lassen, soll 1700 Euro kosten erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer