In Patch 9.1.5 hört WoW auf seine Spieler – Gibt ihnen genau das, was sie wollten

img
Aug
20
author image by | Gaming | 0 Comments | 20 Aug 2021

Patch 9.1.5 bringt einigen Spielern von World of Warcraft ein paar nette Details, auf die sie lange warten mussten: Mehr Charakter-Anpassungen.

Patch 9.1.5 von World of Warcraft ist zwar noch nicht auf dem PTR verfügbar, aber Blizzard hat sich schon ein wenig zu den Inhalten geäußert. Vor allem Fans von Charakter-Anpassungen dürften da auf ihre Kosten kommen, denn Blizzard spendiert den vernachlässigten Völkern einige Verbesserungen. Konkret gibt es mehr Möglichkeiten für Nachtgeborene und Lichtgeschmiedete Draenei.

Warum diese beiden Völker? Nachtgeborene und Lichtgeschmiedete Draenei sind beides Völker mit extrem wenig Anpassungsmöglichkeiten, was schon zum Release dieser verbündeten Völker kritisiert wurde. Als Blizzard im Februar zur BlizzConline verkündete, dass es vorerst keine neuen Charakter-Anpassungen mehr geben werde, war der Aufschrei groß. Die Entwickler haben sich das offenbar zu Herzen genommen und wollen für Nachtgeborene und Lichtgeschmiedete Draenei mehr der folgenden Optionen bringen:

FrisurenHaarfarbenBärteHautfarbenAccessoiresHörnerSchwanzlängeTattoosWeitere

Doch auch ein paar andere Völker können sich über Kleinigkeiten freuen, wie etwa Optionen zur Einstellung der Ohrengröße bei Leerenelfen – hier wird man wohl einfach die Möglichkeiten der Blutelfen übernehmen.

Mehr für Lichtgeschmiedete und Nachtgeborene. Das wird viele Spieler freuen.

Was bringt der Patch noch? Doch der Patch bringt noch mehr Anpassungen, was vor allem Druiden und Spieler des Nachtfae-Paktes freuen wird. Druiden sollen nämlich „neue Reisegestalten“ bekommen, während Nachtfae eine ganz neue Möglichkeit für ihre Seelengestalt erhalten. Sie können künftig eine „Kleintier-Gestalt“ wählen, also etwa Eichhörnchen oder andere Kleintiere des Ardenwalds. Diese Verwandlung kann allerdings nur in Ruhezonen benutzt werden, weil sie eben so klein und niedlich ist.

Außerdem wird es die Option geben, dass bei der Verwandlung in der Seelengestalt eine zufällige der freigeschalteten Gestalten gewählt wird. Ihr müsst euch also nicht länger im Herz des Waldes für eine einzige Gestalt entscheiden.

Zu guter Letzt bringt der Patch auch noch neue Spielzeuge mit sich. Details dazu wurden allerdings noch keine genannt und kommen erst, wenn der Patch auf dem PTR spielbar ist – das dürfte in den nächsten Tagen der Fall sein.

Was kommt danach? Auch für die Zukunft will Blizzard von dem Plan abweichen, keine neuen Anpassungen zu bringen. Demnach wird es auch künftig noch mehr neue Optionen geben. Laut den Entwicklern stehen nach den Neuerungen aus Patch 9.1.5 einige Anpassungen für die Hochberg-Tauren auf dem Programm. Bis es davon erste Bilder gibt, dürften aber noch einige Monate ins Land ziehen – denn das klingt eher nach Material für Patch 9.2.

Was haltet ihr von der Ankündigung? Eine gute Sache, die Fans freuen sollte? Oder ist das ein verzweifelter Lückenfüller für „echten“ Content?

Der Beitrag In Patch 9.1.5 hört WoW auf seine Spieler – Gibt ihnen genau das, was sie wollten erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer