Lohnt sich Genshin Impact noch in 2021? 11 Dinge, die euch heute erwarten

img
Okt
06
author image by | Gaming | 0 Comments | 06 Okt 2021

Genshin Impact ist mittlerweile ein Jahr alt, doch lohnt es sich in 2021 überhaupt noch damit anzufangen? Was bietet das Action-Rollenspiel heute? Wie ist der Einstieg für Neulinge? MeinMMO beantwortet euch diese Fragen.

Genshin Impact bietet eine große, farbenfrohe und erkundbare Open-World mit vielen kniffligen Rätseln, eine Story, die im Verlauf immer spannender für den Spieler wird und zahlreiche Gegner und Bosse, die es zu besiegen gilt.

Beim Release des Spiels dachte kaum jemand, dass es so erfolgreich werden würde. Es wurde stets als Zelda: Breath of the Wild Klon abgestempelt und von einigen wurde prophezeit, dass es in kurzer Zeit tot sein würde.

Jedoch ist Genshin Impact ist das Spiel, welches als Mobile Game die eine Milliarde Dollar Marke am schnellsten erreicht hat. Dabei entthronte es sogar Pokémon GO (via activeplayer).

Weiterhin erhält es bis heute, alle 6 Wochen, große Updates, die für die Spieler jedes Mal neue Events, Quests und oft auch neue Gebiete zur Erkundung bereitstellt. Alle Quests sind voll und lebhaft vertont und ihr könnt euch zwischen chinesisch, englisch, koreanisch und japanisch entscheiden. Den Text im Spiel könnt ihr natürlich vollständig auf Deutsch umstellen – ihr müsst kein Englisch beherrschen.

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Was ist Genshin Impact?

So funktioniert das Gameplay: Ihr könnt euch am Anfang des Spiels zwischen Aether und Lumine entscheiden, einem Geschwisterpärchen. Ihr müsst dabei aber nicht bei den originalen Namen bleiben, sondern könnt euch frei für einen entscheiden. Der Charakter, den ihr nicht gewählt habt, wird dabei von einer unbekannten Göttin entführt.

Danach findet ihr euch in einer völlig anderen Welt wieder, wo ihr direkt auf Paimon trefft: eure ständige Begleiterin. Das Tutorial weist euch leicht verständlich in die Grundlagen und Steuerungen von Genshin Impact ein.

Ihr könnt am PC und in iOS frei entscheiden, ob ihr mit Controller spielen möchtet oder nicht. Am Android-Smartphone gibt es bis heute keine offizielle Controller-Unterstützung.

Im Kampf könnt ihr euch frei zwischen den Gegnern bewegen und erhaltet leichte Hilfe durch einen Auto-Aim, der sich aber leicht auf andere Feinde umsiedeln lässt, sobald ihr in deren Richtung schaut und näher an ihnen steht.

Während eurer Reise bildet ihr ein Team aus 4 verschiedenen Charakteren. Jede Figur besitzt dabei ein bestimmtes Element. Untereinander können die Elemente Reaktionen an Feinden auslösen, die dem Spieler helfen Schaden auszuteilen. Alles dazu haben wir in einem Guide verfasst.

Dabei könnt ihr eure Welt leveln, die die Monster stärker macht und euch nach jeder Steigerung besseren Loot gibt. Außerdem steigert ihr euch selbst – eure Abenteuerstufe. Die Abenteuerstufe schaltet euch jede Menge neuer Dinge, wie beispielsweise den Koop-Modus frei.

Das erwartet euch in Genshin Impact:

Frei erkundbare Open-World mit 3 riesigen Gebieten, begleitet von vertonten, witzigen, spannenden und mysteriösen Haupt- und NebenquestsVerschiedene Sphären mit Herausforderungen (Dungeons) und knifflige RätselLevel-Prozesse bezüglich eurer Welt, euch, euren Charakteren und eurer AusrüstungMittlerweile 41 verfügbare, unglaublich detailverliebte Charaktere, von denen ihr jederzeit 28 erhalten könntReine PvE-InhalteEin Housing-System, welches auch immer noch weitere Updates erhältHangout-Events mit verschiedenen Charakteren, wo der Verlauf und das Ende von euren Antworten abhängtTägliche MissionenKoop mit euren Freunden oder anderen Genshin Impact SpielernCrafting-System

Außerdem gibt es in jedem Gebiet und während den Kämpfen passende, fantastische Musik, die alles perfekt untermalt und das Erkundungserlebnis auf jeden Fall verbessert. Die OSTs zu den verschiedenen Regionen, findet ihr alle auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Genshin Impact und außerdem fand ein spektakuläres Konzert samt Orchester statt:

„Melodies of an Endless Journey”-Konzert (via YouTube)Mondstadt OST (via YouTube)Liyue OST (via YouTube)Inazuma OST (via YouTube)

Eindrücke aus dem Spiel

Wie finanziert sich Genshin Impact? Genshin Impact ist kostenlos spielbar, jedoch habt ihr die Möglichkeit ins Gacha-System zu investieren. Wenn ihr beispielsweise 14x an einem Banner ziehen wollt, müsst ihr 29,99 Euro dafür ausgeben. Zudem gibt es Skins für bisher 2 Charaktere zu kaufen, die sich im Rahmen von etwa 25 Euro pro Skin bewegen.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit, den Battle-Pass für 10,99 Euro um Belohnungen zu erweitern. Oder ihr könnt einen Pass für 4,99 Euro erwerben, der euch über den Monat täglich Urgestein gibt, welches es euch erlaubt, an Bannern zu ziehen. Gegenstände, um eure Charaktere aufzuwerten, könnt ihr ebenfalls dort erwerben.

Wenn ihr zur Glücksspielsucht neigen solltet, spielt lieber kein Genshin Impact. Das Gacha-System verleitet stark zum Glücksspiel und es ist darauf aus, Impulskäufe auszulösen.

Ausführliches und einzelne Details zu dem Thema findet ihr hier:

Genshin Impact: FAQ zum Gacha-System – Wie Pay2Win ist es wirklich?

So spielt sich Genshin Impact 2021

Das ist positiv an Genshin Impact: Wenn ihr 2021 mit Genshin Impact beginnt, habt ihr deutlich mehr und länger etwas zu tun, als diejenigen, die im Jahre 2020 begonnen haben. Viele Gegenden und Quests sind dazugekommen, mit denen ihr monatelang beschäftigt seid.

Zum Start von Genshin Impact gab es zwei Welten, die man erkunden konnte – Mondstadt und Liyue. Mit fortlaufenden Patches kamen Gebiete wie der Drachengrat und Inazuma mit seinen insgesamt 6 Inseln dazu.

Auch die Events, die immer wieder mit Updates kommen, sind ein guter Zeitvertreib und bringen euch nützliche Belohnungen. Während des Events im Patch 1.6 „Sommer! Sonne! Abenteuer!“ gab es sogar eine extra Map, die nur dafür erstellt und erreichbar gemacht wurde. Auf ihr gab es jede Menge Quests, eine Story und einen neuen Boss zu bezwingen.

Weiterhin wurden Quests hinzugefügt, die euch ermöglichen das Ansehen in der jeweiligen Stadt zu erhöhen. Dort müsst ihr Kopfgeldjagden erledigen und Bitten der Bewohner erfüllen. Als Belohnungen winken euch Rezepte und einzigartige Gleiter, mit denen ihr über die Overworld fliegen könnt.

Über das letzte Jahr hinweg wurden insgesamt 20 neue Charaktere in das Spiel implementiert, die euch eine Vielzahl von strategischen Möglichkeiten und Teams bieten.

Die Comic-artige Grafik passt gut zu der Art und dem Charakter der Figuren. Die Synchronsprecher erfüllen dazu ihre Aufgaben in allen Sprachen sehr gut. Die Haupt- und Nebenquests wirken durch die Vertonung und passende Musik sehr lebendig.

Auch so etwas wie das Angel-Feature oder Housing-System, kam erst mit den letzten Updates ins Spiel, die ihr nun relativ früh als Neueinsteiger genießen könnt.

Viele „Quality of Life“-Features wie der Auto-Loot aus Dungeons oder bestimmte Item-Umwandlungen, gab es erst zu bestimmten Patches. Ihr könnt also auch stets mit Updates in der Kategorie rechnen.

Diese Probleme hat Genshin Impact: Das Hauptproblem ist tatsächlich nicht das Gacha-System, sondern das Harz-System. Das Harz-System limitiert euch stark, was Dungeon-Besuche und Bosse looten angeht. Ihr habt 160 Harz zur Verfügung, wovon ihr 20 bis 60 ausgeben müsst, wenn ihr euren Loot einsammeln möchtet.

Ihr könnt euch also ausrechnen, wie viel ihr am Tag wirklich für eure Charaktere farmen könnt. Dazu kommt, dass ihr Ausrüstung, sogenannte Artefakte, für eure Figuren sammelt. Die Stats auf diesen Artefakten sind komplett zufällig und die Chance, dass ihr ein wirklich gutes Artefakt bekommt, ausgesprochen niedrig.

Bekommt ihr ein gutes und passendes Artefakt für einen eurer Helden, kommen die 4 weiteren Stats ins Spiel. Wenn ihr das Artefakt auflevelt, bekommt ihr zufällige Boni der Stats auf den Artefakten. Habt ihr Pech, levelt genau der falsche Stat zu oft hoch und das farmen geht von vorne los.

Beispiel für ein Artefakt und seine Stats

Zwar ist es nicht das Hauptproblem, aber dennoch ein großes Problem: Das teure Gacha-System verhindert, dass ihr alle 5-Sterne Charaktere bekommt, außer ihr gebt Unmengen an Geld aus oder habt das Glück mit Löffeln gefressen.

Wie sieht die Zukunft von Genshin Impact aus? Die Zahl der Spieler steigt bis heute immer weiter an (via activeplayer) und es stehen noch zahlreiche Updates aus. Viele Gebiete sollen noch folgen und da wir in Genshin Impact Reisende aus einer anderen Welt sind, steht es miHoYo offen, ob wir die Fähigkeit besitzen, weitere Welten zu bereisen.

Jetzt steht erst mal Patch 2.2 an, der am 13. Oktober veröffentlicht wird. Dort wird es eine neue Insel zur Erkundung geben, die Chance auf wiederkehrende und neue Charaktere sowie ein großes Update des Housing-Systems.

Es ist erst einmal kein Ende in Sicht und es ist grundsätzlich nie zu spät mit einem Spiel wie Genshin Impact anzufangen.

ProRegelmäßige und große Updates auch in ZukunftSammler, Erkunder und Story-Fans kommen auf ihre KostenAlle Herausforderungen, Gebiete, Quests und Charaktere sind Free2Play erreichbar und erhältlichAuf allen unterstützten Geräten mit dem gleichen Account spielbarKoop-MöglichkeitFantastische Musik
ContraTeures Gacha-SystemHarz-System beschränkt die Grind- und FarmmöglichkeitenWenig herausfordernder Endgame-ContentZu viel RNG bei Artefakten

Fazit zu Genshin Impact im Jahre 2021

Fazit: Es ist nie zu spät, um in Genshin Impact einzusteigen

Ich bin der Meinung, dass jeder, der Bock auf Erkundung und Open-World hat, Genshin Impact einmal ausprobieren sollte. Da das Spiel kostenlos erhältlich ist, könnt ihr es jederzeit herunterladen und antesten. Gerade, wenn ihr Storys zu Charakteren und allgemein weitreichende Geschichten mögt, kann ich euch das Spiel nur ans Herz legen.

Für mich ist der PvE-Aspekt auf jeden Fall auch ein riesiger Pluspunkt, da ich absolut kein Fan von PvP bin. Es bedeutet für mich stressfreies Spielen und in meinem Tempo Charaktere aufwerten. Selbst mit wenig Zeit am Tag und einem vollen Terminkalender könnt ihr das Spiel zwischendurch genießen.

Das Kampfsystem ist relativ einfach gestrickt, doch mit den Fähigkeiten, Talenten und deren Effekte der Charaktere, könnt ihr teils umfangreiche Rotationen und Kombinationen mit eurem Team anwenden.

Wenn ihr ein entspanntes Spiel für zwischendurch sucht, in dem ihr einfach mal abtauchen und euch berieseln lassen könnt, dann ist Genshin Impact genau das richtige für euch. Macht euch keinen Stress wegen des Gacha-Systems – die Charaktere, die ihr geschenkt bekommt, reichen aus, um das komplette Spiel zu bewältigen.

Lena (Sayumi)

Freie Autorin und Genshin Impact Suchti bei MeinMMO

Was haltet ihr von Genshin Impact in 2021 und was erhofft ihr euch für die Zukunft? Habt ihr weitere Dinge für eventuelle neue Spieler zu sagen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Ein Jahr Genshin Impact – Vom geldgierigen Zelda-Klon zu „Ich liebe es!“

Der Beitrag Lohnt sich Genshin Impact noch in 2021? 11 Dinge, die euch heute erwarten erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer