Neuer Taktik-Shooter auf Steam ist schnell, anders und könnte richtig gut werden

img
Aug
26
author image by | Gaming | 0 Comments | 26 Aug 2021

Der Free2Play-Taktik-Shooter Nine to Five startet im Rahmen der gamescom 2021 in den Early Access auf Steam und setzt auf ein paar frische Mechaniken, um „anders“ zu sein. MeinMMO hat eine Runde mit den Entwicklern gedreht und stellt euch den 3vs3vs3-Shooter vor.

Was ist Nine to Five? Der First-Person-Shooter Nine to Five setzt auf ein ungewöhnliches 3vs3vs3-Konzept und stellt eure taktischen Überlegungen in den Vordergrund. Ihr spielt in einer nicht allzu fernen Zukunft einen Söldner, der von einem der großen Unternehmen angeheuert wurde, die über die Welt herrschen. Nationen haben ausgedient.

Taktik-Shooter heißt in Nine to Five jedoch nicht, dass jeder Treffer sofort einen Kill bedeutet – Teamplay geht vor rohe Gewalt und gute Reflexe. Nine to Five interpretiert einen Taktik-Shooter durch überlegtes Vorgehen und verlangt von euch gutes Teamplay, um zum Erfolg zu kommen. Dabei verfolgt der Shooter einen realistischen Ansatz mit leichten Science-Fiction-Elementen.

Durch den besonderen Aufbau der Spielmodi in „Phasen“ und „Flows“ bieten die Matches große Abwechslung und dauern maximal 15 Minuten. Die Phasen beeinflussen sich dazu gegenseitig und ein Sieg in Runde 1 kann einen Vorteil in Runde 2 bringen.

MeinMMO hat mit den Entwicklern von Redhill Games ein paar Matches gespielt, gibt euch die ersten Eindrücke mit und zeigt, wer die aktuelle Beta von Nine to Five mal herunterladen sollte. Mit dabei waren unter anderem der CEO von Redhill Games Matias Myllyrinne und der Produzent Jari Hokkanen.

Den neuen Trailer zum aktuellen Build binden wir euch hier ein:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Teamplay und Taktik gewinnt in Nine to Five

Was macht Nine to Five besonders? Der Shooter definiert sich durch kleine Besonderheiten, die am Ende den Unterschied zur Konkurrenz ausmachen.

So setzt Nine to Five auf drei 3er Teams, die auf einer Map gegeneinander antreten. Je nach Flow einer Phase habt ihr dann bestimmte Aufgaben, zum Beispiel einen Bereich einnehmen. Es gibt verschiedenen Flows mit unterschiedlichen Aufgaben für die erste Phase. Auch derselbe Flow kann in der ersten Phase anders sein, da die Zielpunkte variieren.

Habt ihr Phase 1 gewonnen, gibt’s einen Vorteil für Phase 2. Beim Anspielen sollten wir in der zweiten Runde auf einen Drop warten und wir wussten die Position des Drops bereits. Die anderen Teams mussten den Punkt erst auskundschaften. So beeinflusst das Ergebnis einer Phase oft die nächste.

Ein Match soll zudem nur um die 15 Minuten dauern. Die Phasen sind auf 5 Minuten angelegt und sind auch mal früher durch.

Besonders ist auch die Loadout-Zusammenstellung. Derzeit könnt 19 Waffen aus 4 Waffen-Klassen wählen und bestimmt durch euer „Armor-Kit“ die Auswahl eurer Gadgets. Jedes der 18 Armor-Kits bietet dabei eine andere Zusammenstellung von Ausrüstungen und taktischen Spielzeugen. 

Das fängt an bei einer normalen Granate und etwas Heilung und hört bei Schilden, Trugbildern und Heilungs-Paketen für eure Mitspieler nicht auf. Das Setting von Nine to Five spielt zudem etwas in der Zukunft, ist aber nicht weit weg. Durch diese Soft-Science-Ficition gibt es mehr technische Möglichkeiten bei der Ausrüstung.

Durch die unterschiedlichen Phasen und die große Auswahl an Ausrüstung könnt ihr jeder Runde euren Stempel aufdrücken und eure Ziele immer wieder auf eine andere Art erreichen.

Nine to Five schöpft bei Gadgets und Ausrüstung aus dem Vollen.

Was definiert Nine to Five noch? Auf Steam gibt’s den Shooter kostenlos mit Free2Play-Modell. Die Finanzierung soll über einen Ingame-Shop laufen, der jedoch nur kosmetische Items verkauft. Insgesamt bietet Nine to Five zwei Währungen: Mit Credits kauft ihr Gameplay-Ausrüstungen, mit Platinum (Echtgeld) kauft ihr Cosmetics. Geplant ist auch ein „Battle Pass“-System.

Bei der Gameplay-Ausrüstung gibt Nive to Five Gas. Ihr könnt euch Unmengen an Ausrüstungen, Waffen und Aufsätze für die freigespielten Waffen besorgen. Die Entwickler sagten, dass ihnen eine gesunde Balance zwischen Anfänger-Waffen und späteren Freischaltungen wichtig ist. Die Vorteile von Vielspielern gegenüber Neulingen soll dadurch etwas beschränkt werden.

Vergleichen lässt sich der Shooter wohl ehesten mit Rainbow Six: Siege. Die grafischen und taktischen Ansprüche lassen sich gut vergleichen, obwohl die Time-to-Kill in Nine to Five höher ist. Jeder Soldat startet mit Rüstung, wodurch die ersten Feuergefechte einer Phase länger dauern. Ist die Rüstung weg, könnt ihr den Schutz nicht wieder aufbauen und die Time-to-Kill im nächsten Gefecht ist dadurch niedriger.

Wann feiert Nine to Five vollen Release? Ein Release-Datum gibt es bisher noch nicht. Die Entwickler betonen, wie wichtig ihnen das Feedback von euch Spielern ist und viele Aspekte des Shooters wurden und werden von den Test-Phasen beeinflusst.

Mit dem Start des Early Access bleibt der Shooter jedoch vorerst auf Steam verfügbar. Alle anderen Test-Phasen waren bisher zeitbegrenzt. Steigt ihr im Early Access ein, dann braucht ihr euch auch keine Sorgen um einen Reset eures Fortschrittes zu machen – die Entwickler haben bestätigt, dass ihr zum vollen Release eure Freischaltungen behalten könnt.

Für alle, die immer auf der Suche nach neuen Shootern sind, binden wir euch hier ein Video mit einer spannenden Auswahl ein, was euch dieses Jahr noch erwartet:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wie spielt sich Nine to Five?

Wie waren die ersten Runden? Das Spielprinzip um die Phasen und Flows ist sehr eingängig und jeder weiß sofort, was zu ist. Zusammenbleiben ist die Devise und gute Absprachen sind nötig. In der Beta gibt es 2 Maps, die wir beide in der Test-Runde ausprobiert haben.

Das Spielprinzip mit den drei 3er Teams funktioniert meist gut und entschleunigt die Phasen. Aggressive Teams gehen das Risiko ein, schnell Verbündete zu verlieren und müssen dann in Unterzahl gegen das zweite Gegner-Team ran. Wohingegen zurückhaltende Teams oft erst spät zum Zielpunkt kommen und dann auch mal einen Positions-Nachteil haben.

In jeder Runde ist euer taktischer Plan entscheidend und weil ihr zwischen den Phasen eure Ausrüstung anpassen könnt, müsst ihr euch immer wieder abstimmen, um die nächste Phase zu rocken. Auf einer Map könnt ihr euch zwischen den Runden sogar einen Weg markieren, der dann auch auf der Match-Map zu sehen ist.

Das hat sich gut gespielt und macht Spaß, wenn ihr mit euren Team-Kameraden auf einer Wellenlänge seid. Im Anspiel-Event mit den Entwicklern haben wir uns von dem erfahreneren Team leiten lassen, hatten eine gute Balance aus Zurückhaltung, Aggressivität und Ausrüstungs-Einsatz und konnten so beinahe alle Phasen gewinnen – obwohl auch die Gegner-Teams mit Redhill-Mitarbeitern gefüllt waren.

3vs3vs3 fordert neue Taktiken von euch.

Positive und negative Eindrücke – Mit Kommentaren der Entwickler

Was ist positiv aufgefallen? Die Mechaniken im Spiel unterstützen den Teamplay-Charakter von Nine to Five und stellen interessante Gadgets für eure taktischen Gefechte zur Verfügung.

Nine to Five ist ein militärischer Spielplatz und lässt euch große Freiheiten beim Erfüllen eurer Missionsziele. Durch das Ping-System oder den Einsatz von Drohnen unterstützt ihr eure Team-Mitglieder beim Sichten von Feinden oder bekommt selbst Hilfe. Das Zusammenspiel von Gadgets und die Kommunikation untereinander ist der wichtigste Aspekt von Nine to Five und das hat richtig gut funktioniert.

Außerdem macht die Mischung aus dem eher entschleunigten Gameplay und dem gleichzeitigen Zeitdruck viel von dem aus, was Nine to Five bieten kann.

Das sagen die Entwickler dazu:

Die Matches mit den drei 3er-Teams ist ein frischer Ansatz im Genre. Das Missions- bzw. Flow-basierte Gameplay ist „anders“. [Nine to Five] soll kein Team-Deathmatch sein und so wird eine weitere taktische Komponente hinzugefügt. Man muss nicht der Typ mit den schnellsten Reflexen sein – ein gutes Team kann die anderen überlisten.

Was ist negativ aufgefallen? Das Gunplay und das Gefühl beim Feuern der Waffen wirkte „zurückhaltend“. Die Waffen fühlen sich beim Feuern nicht wirklich mächtig an und auch das Treffer-Feedback ist noch nicht optimal.

Das ansonsten stimmige Gameplay beim Vorrücken, Position halten oder Gegner unterdrücken hat dadurch etwas gelitten.

Das sagen die Entwickler dazu:

Das ist für uns eher eine konstante Arbeit als etwas, das ein konkretes Ziel hat. Wir haben bereits eine große Überarbeitung des Waffen-Feelings hinter uns und arbeiten weiter daran. Es ist eine Kombination aus allen Elementen, die der Spieler auf dem Bildschirm sieht – Audio, Visuelles, Effekte. Es ist auch eine Frage des Timings, wie die ganzen Effekte zusammen funktionieren.

Wir haben schon viel gelernt im Zusammenhang mit dem, was das Auge sieht und wie es sich anfühlt, wenn man per Maus-Klick feuert. Es gibt noch viel zu tun, aber wir machen Fortschritt und arbeiten weiter daran.

Für wen eignet sich Nine to Five? 

Mit dem heutigen Start in den Early Access auf Steam könnt ihr den Free2Play-Shooter jederzeit ausprobieren und selbst ein Blick drauf werfen.

Seid ihr Fans von Shootern mit ausgefeilten taktischen Möglichkeiten, dann schaut bei Nine to Five vorbei. Wie bereits erwähnt, könnten Spieler von Rainbow Six: Siege auch in Nine to Five ein Zuhause finden. Viele der Gadgets dürften euch bekannt vorkommen; durch die 3er Teams und die Aufteilung in Flows und Phasen unterscheiden sich jedoch die taktischen Herangehensweisen und bieten damit ein neues „anderes“ Erlebnis. Zudem verfolgt Nine to Five einen eher realistischen Ansatz und verzichtet auf übermenschliche Fertigkeiten oder allzu ausgeflippte Gadgets.

Die eher hohe Time-to-Kill und der verstärkt taktische Anspruch macht Nine to Five auch optimal für Spieler, die sich eher durch ihre Vorgehensweisen definieren und weniger durch ihre Reflexe. Für Spieler, die sich gern tief in die Mechaniken eines Shooters einarbeiten und jeden Abschnitt einer Map genaustens unter die Lupe nehmen, bringt Nine to Five viel Tiefe mit. Durch die kurzen Runden bleibt Nine to Five dabei jedoch kurzweilig und langes Campen ist nur selten angebracht, wenn ihr auf Sieg spielt.

Wollt ihr knallharte Deathmatch-Action mit vielen Animationen, Explosionen und einem hohen Gefechts-Tempo, ist Nine to Five wohl eher weniger euer Fall.

Spannender Shooter für Teamplayer

Nine to Five möchte anders sein und nutzt dafür frische Ansätze bei den Spielmodi und Ausrüstung, ohne das Shooter-Genre neu zu erfinden. Das klingt interessant und spielt sich gut. Allerdings ist der gnadenlose Fokus auf Teamplay nicht jedermanns Sache.

Wenn ihr bei den 3er Teams denkt „Oha, ich wüsste schon, mit wem ich das mal spielen könnte“, dann versucht Nine to Five. Mit einem eingespielten Trio entfalten sich die Vorteile der Mechaniken am besten und Nine to Five verspricht viele Stunden Multiplayer-Spaß.

Dazu gibt es umfangreiche Möglichkeiten, wie ihr euren Spielstil mit den Freischaltungen unterstützt, was auch außerhalb der Matches Motivation bringt, die nächsten 5 Runden zu starten.

Allerdings muss sich noch zeigen, ob das Spiel 3vs3vs3 eine vernünftige Balance hat und ob die Entwickler bei dem Gunplay und dem Gefühl der Waffen nachlegen. Abgesehen von diesen beiden Punkten gebe ich dem Titel einen klaren Daumen nach oben – für alle Fans von Ego-Shootern mit taktischer Tiefe.

Maik Schneider
Freier Autor bei MeinMMO

Der Beitrag Neuer Taktik-Shooter auf Steam ist schnell, anders und könnte richtig gut werden erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer