Neues Koop-Game kommt für PS5 und Steam – Sah in Trailern gut aus, ist zum Release aber ganz anders

img
Jul
28
author image by | Gaming | 0 Comments | 28 Jul 2021

Am 27. Juli erschien Tribes of Midgard für PlayStation 4, PlayStation 5 und PC (Steam). Nachdem die Trailer ein actionreiches Survival-RPG versprochen hatten, haben die Spieler nach dem Release einen deutlich anderen Eindruck bekommen. Das schlägt sich auch in den Reviews nieder.

Was ist das für ein Spiel? In Tribes of Midgard spielt ihr einen gefallenen Wikinger, der nach seinem Tod noch einmal als Einherjar in den Kampf gerufen wird. Ihr sollt die Saaten des Weltenbaumes Yggdrasil beschützen und Ragnarök verhindern, die Götterdämmerung.

Dazu spielt ihr alleine oder in einem Team aus bis zu 10 Spielern in zufällig generierten Welten, sammelt Ressourcen, baut Ausrüstung und verteidigt eure Basis. Regelmäßig greifen die Monster der Unterwelt oder sogar mächtige Riesen mit besonderen Fähigkeiten eure Siedlung an.

Jede Runde beginnt wieder von 0 und ihr müsst euren Charakter neu ausbauen, könnt eine der 8 Klassen des Spiels wählen und stellt euch neuen Gefahren. Durch die verschiedenen Runden, in denen ihr immer neu anfangt, ist Tribes of Midgard eine Art „Roguelite“.

Wie kommt es an? Die ersten Reaktionen auf Tribes of Midgard sind gemischt. Das Spiel erschien am Dienstag, dem 27. Juli für PlayStation-Konsolen und PC. Auf Steam sind die Bewertungen aktuell „ausgeglichen“ mit 61 % positiver Stimmen von 1.137 Reviews.

In der Presse kommt Triebs of Midgard bisher recht gut an, Screen Rant etwa bezeichnet es als „fantastisches Wikinger-Abenteuer“ (via Screenrant.com). Allerdings gibt es bisher nur recht wenige Rezensionen und noch keine Metascore.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Der Launch-Trailer von Tribes of Midgard.

Tribes of Midgard als „besseres Tower-Defense-Game“?

Das wird kritisiert: Einer der größten Kritikpunkte ist, dass Tribes of Midgard im Vorfeld deutlich anders aussah als das fertige Spiel. In den Trailern sah man Spieler gemeinsam kämpfen und Gebäude bauen – mehr wie ein Survival-RPG, eine Mischung aus Valheim und Diablo.

Das Spiel gleicht nun nach Release laut der Spieler jedoch eher einem Koop-Roguelite, Survival- und RPG-Elemente seien kaum vorhanden. Zwar gibt es Kälte und Hitze, aber kein Verlangen nach Nahrung und die Klassen werden jedes Mal zurückgesetzt. Steam-Nutzer moowl-wurf fasst seine Erfahrung so zusammen:

Leider muss ich sagen, dass die Trailer mehr hergeben, als es sich tatsächlich spielt. Grundsätzlich kann man es als ‘besseres Tower-Defense-Game’ bezeichnen, in dem man den Baum in der Mitte beschützen muss. Nach einiger Zeit kommen einfach Gegnerwellen, die man abwehren soll und in der Zwischenzeit sammelt man Ressourcen.

moowl-wurf via Steam

Auf Steam als auch in der Community etwa auf reddit beschweren sich Spieler zudem über den Schwierigkeitsgrad (via reddit.com). Alleine sei es kaum möglich, ordentlich zu spielen. Die Zeit reiche nicht, um die Aufgaben zu erledigen, Ressourcen zu sammeln und zudem noch die Basis zu verteidigen.

Gemeinsam sei es leichter. Als Verbesserungsvorschlag verlangen einige Spieler etwa, dass die Tage länger und die Nächte kürzer sind, denn nur nachts kommen die Angriffe auf die Basis vor. Tagsüber können Spieler mehr oder weniger frei erkunden.

Ist alles schlecht? Trotz der Auffassung, dass Tribes of Midgard nicht ganz den Erwartungen entspricht, sind viele Spieler noch immer zufrieden damit. Gelobt wird häufig das Gameplay und die Kurzweil – Tribes of Midgard ist offenbar ein ordentlicher Zeitvertreib für zwischendurch.

Selbst der Schwierigkeitsgrad wird teilweise gelobt. Auch, wenn besonders Solo-Spieler sich hier etwas Anpassung wünschen, scheint die knackige Härte doch durchaus Leute anzusprechen. Besonders Fans von Roguelite- und Roguelike-Spielen schätzen die Schwierigkeit.

Wie ist euer Eindruck von Tribes of Midgard? Habt ihr schon gespielt und findet ihr es auch zu schwer, oder sollte es so bleiben? Vermisst ihr Survival- und RPG-Elemente oder gefällt euch das Spielprinzip? Schreibt uns einen Kommentar!

Ein anderes Spiel hat übrigens wirklich versucht, Survival und RPG zu verbinden und erschein kürzlich auf Steam – kam dort aber nicht so gut an:

Neues MMO auf Steam will Survival und RPG verbinden – So kommt es an

Der Beitrag Neues Koop-Game kommt für PS5 und Steam – Sah in Trailern gut aus, ist zum Release aber ganz anders erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer