Neues MMO auf Steam will Survival und RPG verbinden – So kommt es an

img
Jul
15
author image by | Gaming | 0 Comments | 15 Jul 2021

Das neue Survival-RPG S.O.T.A. 2 ist auf Steam gestartet. Nachdem das Indie-Projekt im Vorfeld bereits angekündigt, der Release aber verschoben wurde, haben sich nun doch einige Spiele gefunden. Nur wenige sind jedoch vom Spiel begeistert.

Was ist das für ein Spiel? S.O.T.A. 2 ist ein Projekt von zwei Indie-Entwicklern aus Russland, die versuchen wollten, den Geist der S.T.A.L.K.E.R.-Reihe in einem neuen MMO-Setting zu übernehmen. Die Abkürzung steht für „Stalker Online Time Anomaly“.

Ihr spielt in einer postapokalyptischen Sowjetunion, in der eine Zeit-Anomalie für Probleme sorgt. Das neue Survival-MMO soll laut Entwickler Rollenspiel-Elemente enthalten, obwohl die Kern-Features vor allem aus dem Hardcore-Shooter-Bereich kommen:

Kugeln müssen einzeln ins Magazin geladen werdenbeim Tod verliert ihr sämtlichen LootNahrungsmittel verfallenKugeln unterliegen realistischer Physik wie Flugzeit und Bullet-Drop

Nachdem S.O.T.A. 2 eigentlich schon im Juni erscheinen sollte, hatte es nach einer Verschiebung nun erst am 14. Juli 2021 seinen Release auf Steam, wo es für 3,99 € angeboten wird. Eine alternative Version gibt es über die offizielle Seite, die allerdings vollständig auf Russisch ist (via sota-games-server.ru). Versionen für Xbox und PlayStation sind nicht geplant.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Der Trailer von S.O.T.A. 2

Nur 36 % positiv – „Größtenteils negativ“

So kommt das Spiel an: Auf Steam gibt es aktuell 22 Spieler-Reviews, von denen lediglich 36 % positiv ausfallen. Das reicht nur für eine Bewertung von „größtenteils negativ“ (via Steam).

Außerdem erreichte S.O.T.A. 2 auf Steam lediglich 23 Spieler in der Spitze bisher (via steamcharts.com). Der alternative Client von der Website der Entwickler ist dabei nicht eingerechnet.

Was ist die Kritik? In den englischen Reviews findet sich zumeist die Kritik, dass das Spiel vollständig auf Russisch ist. Wer diese Sprache also nicht beherrscht, könne kaum spielen. Allerdings sind auch die russischen Reviews größtenteils negativ und Nutzer, die schon spielen konnten, kritisieren etwa:

Fehlende und fehlerhafte Inhalte – Schweine laufen durch Wände, es gebe keine Erklärungen und die Steuerung sei kompliziertDie aggressive Werbung – man könne noch nicht viel tun, aber der Premium-Shop funktioniere bereits (und der Button sei sogar übersetzt)In der jahrelangen Entwicklung zuvor sei kaum etwas an den grundlegenden Problemen behoben worden seinS.O.T.A. 2 soll als Free2Play-Spiel versprochen worden sein und nun doch Geld kosten

In den positiven Reviews heißt es, dass lediglich die Spieler fehlen und die Nutzer halten S.O.T.A. 2 zugute, dass es lediglich von zwei Entwicklern gemacht wird. Allerdings stammen diese Reviews von Accounts, die kaum Spiele besitzen.

Ob die eigentliche Idee, Rollenspiel und Survival zu verbinden, geglückt ist, lässt sich aktuell an S.O.T.A. 2 offenbar nicht ableiten. Allerdings gibt es ein weiteres, größeres Projekt, welches genau diesen Spagat ebenfalls schaffen will – und auch aus Russland kommt: Neues Survival-Game will auch ein MMORPG sein, setzt voll auf PvE und Erkundung

Der Beitrag Neues MMO auf Steam will Survival und RPG verbinden – So kommt es an erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Discord-Viewer

Ts-Viewer