Neues Survival-Game auf Steam mischt Pokémon mit Call of Duty

img
Jun
08
author image by | Gaming | 0 Comments | 08 Jun 2021

Mit Palworld kommt ein neues Open-World-RPG zu Steam, das seinen Fokus auf Crafting und Survival setzt. Auffällig sind die bunten Kreaturen im Spiel, die ein wenig an Pokémon erinnern. Allerdings nutzt man diese nicht primär zum Kämpfen, sondern sie dienen als Sklaven und Schutzschilde. Die Idee des Spiels kommt gut an, am Entwickler gibt es jedoch Kritik.

Was ist das für ein Spiel? In Palworld kämpft ihr primär ums Überleben. Zum Einsatz kommen dabei Schusswaffen, mit denen ihr euch gegen andere Spieler zur Wehr setzen könnt, eine eigene Basis und die Pal.

Pal sind die süßen Monster, die sich überall in der Welt tummeln. Diese könnt ihr:

Zähmen und sammelnZum Brüten einsetzenReitenAls Arbeiter auf eurer Farm oder in Fabriken einsetzenIn den Kampf gegen andere Spieler schickenAls Schutzschild vor euch halten, damit die Schüsse anderer Spieler abgefangen werden

Es soll sogar die Möglichkeit geben, eure eigenen Pal zu schlachten, um sie dann zu Essen. Das soll laut offizieller Beschreibung des Spiels aber “illegal” sein, was auch immer das in dieser verrückten Welt bedeuten mag.

Anders als in Pokémon sind die Pal also nicht eure Freunde und Partner, sondern wirken eher wie ein Mittel zum Zweck.

Wann soll Palworld erscheinen? Der Release von Palworld soll laut Steam im Jahr 2022 stattfinden (via Steam). Genaue Details zu Alpha- oder Beta-Tests gibt es noch nicht.

Einen ersten Einblick in das Spiel gibt euch der offizielle Trailer:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

“Wie Menschen Pokémon im Real Life nutzen würden: The Game”

Was ist im Trailer zu sehen? Der erste Gameplay-Trailer zu Palworld erinnert in den ersten Sekunden an einen Pokémon-Klon, in dem ihr die Pal fangen, reiten und aus Eiern ausbrüten könnt. Zudem sieht man sie als Nutztiere, wie sie etwa einen Karren ziehen oder beim Hausbau helfen.

Etwa nach der Hälfte des Trailers ändert sich jedoch das Bild. Plötzlich kommen Schusswaffen und Raketenwerfer zum Einsatz, mit denen sich die Spieler gegenseitig bekämpfen. Auch die Pal mischen in den Kämpfen mit.

Zum Ende hin wird der Trailer noch düsterer. Ein Pal wird als Schutzschild gegen die Schüsse eingesetzt und dann einfach weggeworfen. Andere Pal stehen am Fließband und müssen Waffen anfertigen.

In Palworld werden die süßen Monster zu Arbeitern an einem Fließband.

Wie kommt der Trailer an? Unterhalb des Trailers sammeln sich viele Kommentare, die sich über den krassen Bruch zu Pokémon amüsieren:

TheDiego908 schreibt: “Das sieht aus wie ein Shitpost, der von jemandem gemacht wurde, der zu frustriert von modernen Pokémon ist und versehentlich in einem Spiele-Dokument gelandet ist.”Top Kek bedankt sich bei den Entwicklern: “Endlich ein Pokémon-Spiel mit Zwangsarbeit, Sklaverei, Kriegsverbrechen, Waffen, Eugenik, Wilderei und zerstörbaren Umgebungen. Vielen Dank Pocket Pair.”Der Nutzer Red Bottle sieht in Palworld eine realistische Darstellung von Pokémon: “Das ist “Wie Menschen Pokémon im Real Life nutzen würden: The Game”.”

Insgesamt kommt der Trailer zu Palword gut an. Das Video hat stand 8. Juni um 10:30 Uhr knapp 220.000 Aufrufe, 8.116 Daumen nach oben und 412 Daumen nach unten. Negative Kommentare fokussieren sich vor allem auf das Entwickler-Studio, das schon Craftopia gemacht hat.

Entwickler wird kritisiert, weil er anderes Spiel fertig machen soll

Wofür gibt es Kritik? Der Entwickler Pocketpair hat bereits das Spiel Craftopia im Jahr 2020 im Early Access auf Steam herausgebracht. Dort stehen das Erkunden, Crafting und das Bauen riesiger Fabriken an der Tagesordnung.

Das Spiel kam zum Start gut an und hat auch MeinMMO-Autor Sascha Asendorf begeistert: Ich verstehe jetzt, wieso Craftopia trotz Early Access so gefeiert wird.

Doch inzwischen gibt es immer mehr Beschwerden:

Craftopia würde kaum weiterentwickelt und mische zu viele Genres auf einmal, ohne eines richtig zu bedienenDie Entwickler wiederum haben mit Palword einen neuen Titel angekündigt, weswegen Spieler nun befürchten, dass Craftopia nie fertiggestellt wird. Sie befürchten außerdem, dass die Entwickler nur auf das “schnelle Geld beim Verkauf” aus sind und die Spiele deshalb schnell entwickeln, aber auch schnell fallenlassen.

Bereits am 5. Juni haben sich die Entwickler jedoch dazu geäußert und gesagt, dass zwei getrennte Teams an den Spielen arbeiten. An Craftopia sollen 15 Mitarbeiter werkeln, an Palworld 5 neu eingestellte Entwickler. Craftopia soll zudem mit dem nächsten großen Update am 23. Juni eine Verbesserung der Performance bekommen (via Steam).

Was sagt ihr zu dem neuen Spiel Palworld? Habt ihr Interesse an einer Mischung aus Pokémon und Call of Duty? Und habt ihr bereits Erfahrung mit Craftopia gesammelt? Schreibt es gerne in die Kommentare.

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Survival-Spielen seid, solltet ihr euch diese Liste anschauen: Die 25 besten Survival-Games 2021 für PlayStation, Xbox und PC.

Der Beitrag Neues Survival-Game auf Steam mischt Pokémon mit Call of Duty erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer