Neues WoW-Cinematic zeigt den Kampf, auf den alle gewartet haben

img
Jun
30
author image by | Gaming | 0 Comments | 30 Jun 2021

Das neuste Cinematic in World of Warcraft ist bekannt. Es kommt zum entscheidenden Kampf zwischen zwei bekannten Elfen.

Während wir noch auf den Patch 9.1 Ketten der Herrschaft in WoW warten, ist in Amerika das Update bereits live und Spieler erleben die neue Story. Recht früh kommt dabei ein ziemlich dickes, 3-Minuten-Cinematic mit einer sehr entscheidenden Schlacht zwischen zwei Charakteren. Erfahrt hier, wie der wichtige Kampf ausgeht.

Spoilerwarnung: Das Cinematic enthält große Spoiler zur Story von Patch 9.1. Wer es lieber selbst erleben will, sollte nicht weiterlesen.

Wann spielt das Cinematic? Im Verlauf der neuen Haupt-Kampagne startet der Kerkermeister einen Angriff auf die verschiedenen Reiche der Schattenlande – darunter auch den Ardenwald. Die Armeen des Schlunds fallen über die Länder der Nachtfae, um das Siegel der Winterkönigin zu rauben und damit ein weiteres Schlüsselfragment für den Kerkermeister zu sammeln.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Was ist zu sehen? Das Cinematic zeigt das Aufeinandertreffen von Sylvanas Windläufer und Tyrande Wisperwind. Während Sylvanas mehr Streitkräfte aus dem Schlund beschwört, wird einer der großen Giganten des Schlund plötzlich niedergestreckt – von Tyrande Wisperwind.

Nach einem kurzen Dialog beginnen die beiden Elfen ihren Kampf.

Tyrande entfesselt die Kraft von Elune und kann sich gegen Sylvanas behaupten. Selbst als Sylvanas ihre Ketten verwendet, kann sich Tyrande davon problemlos lösen, als sie die Macht der Mondgöttin nutzt.

Offenbar war der Kampf aber nur eine Ablenkung, denn die Truppen des Schlund durchbrechen die Reihen des Ardenwalds und Sylvanas versucht zu fliehen. Tyrande folgt jedoch und reißt Sylvanas aus ihrer Banshee-Gestalt, um sie kurz daraufhin in den Nahkampf zu verwickeln. Sie ist drauf und dran, die Banshee-Königin zu bezwingen – doch nach und nach verlässt sie die Macht von Elune.

Sylvanas spottet darüber, dass Elune einmal mehr ihrer Priesterin den Sieg nicht gönnt und rappelt sich wieder auf. Tyrande wird schwächer und schwächer und droht, von Sylvanas getötet zu werden. Im letzten Augenblick greift dann Ysera ein und rettet die Mondpriesterin vor dem Tod. Sylvanas verabschiedet sich mit den Worten (übersetzt):

Bade im Glanz der ersterbenden Glut des Paktes mit deiner Göttin, Tyrande. Nichts ist von Dauer.

Tyrande bleibt gebrochen zurück. Ysera versucht sie anzusprechen – doch die Nachtkriegerin antwortet nicht mehr.

Damit endet das Cinematic.

Sylvanas wusste nichts von Nathanos’ Tod: Besonders spannend ist dabei ein kleines Detail. Offenbar wusste Sylvanas nicht, dass Tyrande Nathanos auf Azeroth getötet hat. Nathanos hatte damals noch groß verkündet, dass sein Tod ihn „direkt zu ihr“ schicken würde – doch offenbar war das nicht der Fall. Dem Anschein nach hat der Kerkermeister die Seele von Nathanos einbehalten und damit ganz andere Pläne – womöglich als Druckmittel gegen Sylvanas.

Wie die Geschichte weitergeht, erfahren wir in den kommenden Kapiteln der Story und dem Raid „Sanktum der Herrschaft“. Der öffnet allerdings erst nächste Woche seine Pforten.

Was haltet ihr von diesem Cinematic? Ziemlich cooles Duell der beiden? Oder eher „Meh“ und ihr hattet mehr erhofft?

Der Beitrag Neues WoW-Cinematic zeigt den Kampf, auf den alle gewartet haben erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Discord-Viewer

Ts-Viewer