Neulinge haben keine Chance, die Story von WoW zu verstehen

img
Aug
13
author image by | Gaming | 0 Comments | 13 Aug 2021

Können Neulinge World of Warcraft überhaupt genießen? Nein, meinen viele aus der Community: Die Story ist zu verwirrend.

World of Warcraft ist im Verlauf von mehr als 15 Jahren ständig gewachsen. Es gab immer neue Questreihen, immer neue Erzählungen und frische Charaktere, die sich über den Lauf der Zeit entwickelt und zur Geschichte beigetragen haben. Für langjährige Mitglieder der Community, die seit der ersten Stunde dabei sind, ist das alles logisch und schlüssig miteinander verknüpft. Doch Neulinge haben keine Chance, sich in die Welt einzufinden.

Was ist los? Im Subreddit von World of Warcraft ist ein Thread mit knapp 2.500 Upvotes aufgetaucht, der das Problem eines Neulings in WoW beschreibt. Er blickt einfach nicht durch die Story, da diese wild hin und her springt und gleichzeitig viele wichtige Details weglässt. In seinem Beitrag schreibt der Nutzer PaulCampbell7:

Stellt euch das mal vor. Ihr startet WoW zum ersten Mal. Ihr levelt ein wenig und bis dahin ergibt alles Sinn.

Dann werdet ihr Level 15 und nutzt die Anschlagtafel, um herauszufinden, wohin ihr als Nächstes gehen solltet. Plötzlich seid ihr ein Held. Jeder spricht von euch, als würdet ihr sie schon euer ganzes Leben lang kennen. Du bist ein Champion, der schon so viele Dinge erreicht hat!

Aber in Wirklichkeit wurdest du erst vor 45 Minuten erschaffen und hast absolut keine Ahnung, wovon die eigentlich reden.

Springt ein bisschen voran. Die Geschichte ergibt keinen Sinn. Charaktere, die ihr vielleicht kennen solltet, sind völlig Fremde für euch. Ihr habt keine Ahnung, was eigentlich geschieht.

Halb auf dem Weg durch das Leveln, entschied ich mich, ein neues Spielzeug bekommen zu wollen. Um das zu bekommen, muss ich ein paar Dinge in Dalaran erledigen. Ich gehe nach Dalaran und der Typ, mit dem ich reden muss, ist gar nicht da.

„Nicht dieses Dalaran, das andere Dalaran!“

Was. Warum gibt es verschiedene Versionen der gleichen Stadt … einfach was?

Zu diesem Zeitpunkt habe ich einfach akzeptiert, dass ich die Story von WoW niemals lernen werde, indem ich das Spiel spiele. Ich entscheide mich, ein paar Videos anzuschauen. Ich habe noch immer keine Ahnung, wer die Hälfte dieser Leute ist oder ob ich überhaupt mit der richtigen Version von ihnen spreche.

Oh, hey, es ist Jaina. Nein, das ist die MOP-Jaina. Du musst durch die Zeit reisen und mit der WOD-Jaina reden. Dann reise nach Dalaran. Nein, nicht dieses Dalaran. Das neue Dalaran. Dort wirst du dann dafür gelobt, dass du einige uralte Übel besiegt hast, von denen du noch nie gehört hast. Na, fühlt sich das nicht nach einer interessanten Story an?

Es ist anstrengend. Ich habe noch nie ein MMO gespielt, bei dem ich einen Mentor engagieren muss, der mir erklärt, was zur Hölle da eigentlich abgeht. (…)

Wie kommt dieses Problem zustande? Das liegt an mehreren Problemen und Veränderungen, die World of Warcraft im Laufe der Jahre durchgemacht hat. Zum einen wurde die Level-Zeit mit jeder neuen Erweiterung drastisch reduziert, sodass neue Charaktere schnell zum Maximal-Level aufschließen konnten. Dadurch war es aber nicht mehr notwendig, sämtliche Quests abzuschließen und große Teile der Story konnten übersprungen werden.

Dagegen wirken sollte die “Chromie-Zeit”, mit der Charaktere sich eine einzelne Erweiterung aussuchen können und nur in dieser Leveln. Das sorgt zwar für eine zusammenhängende Geschichte innerhalb dieser Erweiterung, doch wirkt es noch immer unpassend, wenn die frisch erstellte Zwergin plötzlich die große Retterin von Azeroth ist. Hier fehlt häufig Kontext, ebenso wie in der Vorstellung großer Charaktere wie Jaina, Anduin, Sylvanas und Co.

So reagieren andere: Der Post bekommt sehr viel Zuspruch, auch andere tragen ihre Geschichten dazu bei. So schreibt Arcturus_148:

Genau das passierte mir auch mit einem Freund. Wir haben auf der Insel der Verbannten gespielt und sind dann direkt weiter nach Zandalar. Da habe ich ihn gefragt: Und, wie läuft es so bisher?“ Und er meinte dann: „Gut, aber ich bin ein bisschen verwirrt, weil wir am Leveln waren und jetzt sind wir plötzlich bei dem König und der Prinzessin.“

Die Art, wie sie ihre Geschichte für Neulinge erzählen, ist Müll. Keiner versteht irgendwas. Und was es noch schlimmer macht, ist, wenn sie auch noch wichtige Quests wie den Brand von Teldrassil rausschneiden, dann versteht niemand mehr so richtig, warum die Allianz eigentlich in den Krieg gegen die Horde zieht.

Wie habt ihr das erlebt? Kennt ihr auch neue WoW-Jüngline, die Probleme mit der Story in World of Warcraft haben? Oder lief bei euch alles problemlos?

Der Beitrag Neulinge haben keine Chance, die Story von WoW zu verstehen erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer