New World: Ein Spieler ist bereits jetzt so reich, dass Rebellionen gegen ihn geplant werden

img
Jul
22
author image by | Gaming | 0 Comments | 22 Jul 2021

Im neuen MMORPG New World ist Geld eine Sache, die genauso wichtig ist wie in den meisten anderen MMORPGs. Ein Spieler wurde nun besonders kreativ und konnte das „Grundbesitz“-System so effektiv nutzen, dass er über Nacht stinkreich wurde.

Was ist passiert? Das neue MMORPG New World ist gerade in einer geschlossenen Beta-Phase, also noch gar nicht offiziell erschienen. Dennoch gibt es bereits einen Spieler, der so reich ist, dass man Rebellionen gegen ihn plant. Über Nacht konnte der pfiffige Geselle 1,7 Millionen Gold verdienen, was eine enorme Menge in dem Spiel ist.

Wie hat er das geschafft? Der Spieler nutzte dabei das “Grundbesitz”-System in New World. Man kann sich die Grundrechte an bestimmten Orten und Städten des Spiels kaufen, und kann dann unter anderem kontrollieren, wie viele Steuern ihr dort zahlen müsst.

Besitzt er dann das alleinige Grundrecht fließt ein Großteil der Steuern direkt in seine persönliche Kasse. Der Spieler erfarmte sich also als erstes 100.000 Gold um sich die Grundstücksrechte von „Windsward“ zu kaufen. Anschließend erhöhte er die Steuern des Gebietes auf 30 % und verdiente so über Nacht 1,7 Millionen Gold.

Die Stadt Windsward wurde vom Spieler auserkoren und gekauft.

Die Community reagiert verblüfft und mit Humor: Viele Spieler sind beeindruckt und verblüfft davon, dass diese Art Geld zu verdienen tatsächlich funktioniert. Auch ist man überrascht davon, dass Spieler bereits jetzt herausgefunden haben, wie man dieses System so effizient ausnutzen kann.

Dieses kuriose Ereignis zieht tatsächlich noch mehr Spieler in New World. So schreibt ein User auf reddit sogar: „New World hat mich eigentlich überhaupt nicht interessiert, aber sein wir ehrlich – Rebellionen gegen Steuereintreibende Kartelle zu formen klingt, nach einer Menge Spaß.“

Doch nicht alle nehmen es mit so viel Humor auf. Einige Spieler nehmen den Kommentar mit der Rebellion ein wenig zu ernst und planen eine Revolte gegen den superreichen Spieler. Sie rufen dazu auf sich zusammenzutun, und die Stadt niederzubrennen.

Was haltet ihr davon? Findet ihr, dass der Steuertrick ein Geniestreich war? Oder regt ihr euch auch darüber auf, dass das überhaupt funktioniert? Schreibt es uns in die Kommentare!

Die Beta von New World ist mittlerweile bereits bekannt für kuriose Zwischenfälle, so wurde eine Twitch-Streameirn gebannt, weil sie eine Kuh gemolken hat.

Der Beitrag New World: Ein Spieler ist bereits jetzt so reich, dass Rebellionen gegen ihn geplant werden erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer