Pokémon GO entfernt stellenweise die Corona-Boni – Wie ein „Schlag ins Gesicht“ für Spieler

img
Aug
02
author image by | Gaming | 0 Comments | 02 Aug 2021

Spiele-Entwickler Niantic aktivierte wegen der Corona-Pandemie einige Boni in Pokémon GO, die das Spielen in der Zeit von Ausgangsbeschränkungen und Lockdown vereinfachten. Doch jetzt wurde ein großer Teil der Boni wieder entfernt. In Teilen der Welt sogar die Erleichterung bei der PokéStop-Distanz. Das verärgert die Spieler richtig.

Was hat Niantic verändert? Wir Spieler im deutschsprachigen Raum haben weiterhin Boni wie mehr Raid-Schaden in Fern-Raids, doppelte Wirksamkeit von Rauch oder mehr Items von Kumpel-Pokémon. Doch in Teilen der Welt veränderten die Entwickler die Boni und aktivierten stattdessen Abenteuer-Boni.

So müssen Spieler nun näher an PokéStops herangehen, um mit ihnen zu interagieren. Gerade dieser Punkt stößt auf großes Unverständnis. In der Community nimmt man die Änderungen als “Schlag ins Gesicht” wahr, der absolut gegen die Interessen der Spieler verteilt wurde.

Neue Pokémon-Boni aktiv, einige entfernt

Um diese Boni geht’s: Zum 1. August liefen einige Corona-Boni ab. Wir haben uns damit befasst und für euch erklärt, wie es nun mit den Boni in Pokémon GO weitergeht. Niantic erklärte, dass es in Teilen der Welt nun Abenteuer-Boni geben soll, die das Drehen von Arena- und PokéStop-Scheiben belohnen.

Allerdings ist es in Teilen der Welt, wie den USA oder Neuseeland, nun notwendig, näher an die PokéStops heranzutreten, um mit ihnen zu interagieren. Die Dataminer von PokeMiners berichten, dass die Interaktionsdistanz mit PokéStops von 80 Metern auf 40 Meter reduziert wurde (via reddit.com). Diese Änderungen betreffen Spieler in Deutschland noch nicht.

YouTuber droht mit Boykott von Pokémon GO

So reagieren die Spieler: Die Community ist sauer über diese Änderungen. Denn die Corona-Pandemie ist noch nicht vorüber. Auch nicht in den Teilen der Welt, in denen die Boni deaktiviert wurden. In den sozialen Medien wenden sich Spieler an die Entwickler.

YouTuber Reversal hat auf YouTube 379.000 Abonnenten und ist bekannt für seine Videos und Livestreams zu Pokémon GO. Er spricht davon, Pokémon GO zu beenden, wenn Niantic nichts ändern würde (via Twitter.com):

“Die Entfernung der doppelten Distanz ist ein Schlag ins Gesicht der #PokemonGO Community. Ich sage, dass ich GO aufgeben werde, wenn nicht so schnell wie möglich Änderungen vorgenommen werden. Ich weigere mich, über ein Spiel zu berichten, das nicht im Interesse seiner Spieler ist.”

Auf den Tweet von Reversal antwortet “@siriuslyjenn_” und erklärt, dass nun 3 Stops nicht mehr sicher erreichbar sind. Nun sind die Koordinaten der Stops so schlecht, dass sie über eine vielbefahrene Straße oder in den Wald gehen muss, um die Stops zu erreichen.

“Wenn Niantic versucht, Spieler zu ärgern, dann haben sie Erfolg. Diese Änderungen sind schlecht. Wir sind immer noch mitten in einer globalen Pandemie. Selbst, wenn wir es nicht wären, waren das einfach Quality-of-Life-Änderungen, bei denen es keinen Sinn ergibt, sie zu entfernen” (GigavoltRyan via Twitter.com)“Früher habe ich viel Geld dafür ausgegeben, aber spielte dann ein paar Jahre kein Pokemon GO mehr. Die Pandemie hat mich zurückgebracht. Die Entscheidung, die Interaktionsdistanz zwischen den Pokestops zu verringern, wird wahrscheinlich dazu führen, dass ich die App wieder für ein paar Jahre deinstalliere.” (MarkMalevolent via Twitter.com) “Mit der verringerten Stop/Arena-Distanz in Pokémon GO macht mir das Spiel weniger Spaß. So wenig, dass ich das Interesse verliere, Geld zu investieren. Damit bin ich nicht alleine. Niantic, ich hoffe, euch wird das Extra-Geld nicht fehlen #BoycottNiantic (PokeBrewMan via Twitter.com)“Kein Grund, zu den alten [Einstellungen] zurückzukehren. Keine wollte das und keiner mag das. […]” (Bensheesdie via reddit.com)“Ich gebe kein Geld mehr für dieses Spiel aus, bis sie den Abstand wiederherstellen. Wenn sie das [wie es jetzt ist] beibehalten, werde ich wahrscheinlich langsam ganz aufhören zu spielen” (Apanick_Attacka via reddit.com)

Spieler vermuten, dass Niantic jetzt den August über schaut, wie sich die Einnahmen und die Spielerzahlen durch die Änderungen in den USA und Neuseeland verändern. “Damit werden sie dann entscheiden, ob die sie die Änderungen in weiteren Ländern aktivieren”, vermutet reddit-Nutzer aznknight613 (via reddit.com)

Wie steht ihr zu den Änderungen von Niantic? Würdet ihr eure Spielzeit auch reduzieren oder sogar ganz mit Pokémon GO aufhören, wenn die reduzierte (normale) Stop-Distanz bei euch aktiviert wird?

Schreibt uns eure Meinung dazu doch hier in die Kommentare von MeinMMO und tauscht euch mit der Community über diese besonderen Boni aus.

Der Beitrag Pokémon GO entfernt stellenweise die Corona-Boni – Wie ein „Schlag ins Gesicht“ für Spieler erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer