Pokémon GO plant Ende der Heim-Boni – Spieler schimpfen: „Ist ein riesiger Fehler”

img
Jun
22
author image by | Gaming | 0 Comments | 22 Jun 2021

In Pokémon GO soll die Erkundung der Welt bald wieder stärker im Fokus sein. Zeitgleich schraubt Niantic Boni, die während der Corona Krise eingeführt wurden, zurück. Lest hier alles zum Test der Änderungen.

Das ist neu: Niantic möchte die Trainer wieder ermutigen, sich mehr in der Welt draußen zu bewegen. Daher will man das Spielen an der frischen Luft attraktiver machen und die Erkundung von neuen Gebieten in den Vordergrund stellen.

Zeitgleich schraubt man aber auch beliebte Boni, die sich seit 2020 in PoGO etabliert haben, stückchenweise zurück. Viele der Boni wurden eingeführt, damit man auch während der globalen Pandemie zocken konnte.

Niantic ist sich laut der Ankündigung bewusst, dass die Corona-Krise noch nicht überwunden ist und wird alle hier im Artikel vorgestellten Änderungen stets prüfen und individuell anpassen, sollten Maßnahmen erforderlich sein.

Dann ist es so weit: Ende Juli 2021 Niantic sollen erste Erkundungs-Boni getestet werden.

Die Änderungen sollen aber zuerst nur in Neuseeland und den Vereinigten Staaten getestet werden – erst später kommen die Änderungen zu uns nach Europa.

Der Test läuft dann erst einmal bis zum 1. September – also bis zum Ende der Jahreszeit der Entdeckung. Zudem werden die neuen Boni schrittweise über mehrere Monate eingeführt und alte Boni langsam über einen Zeitraum abgebaut. Aber frühestens nach dem Go Fest 2021 – beim Event müsst ihr also keine Veränderung befürchten.

Mehrere Corona-Boni verschwinden

Es gibt nicht nur frische Boni, auch die in den letzten 15 Monaten eingeführten Boni ändern sich. Ganz so wie vor der Pandemie soll es aber nicht werden, da sich viele Trainer an die Boni gewöhnt haben.

Diese Boni verschwinden:

Die Rauchwirksamkeit, wenn man sich nicht bewegt, wird wieder auf den ursprünglichen Wert vor 2020 zurückgesetzt. Bewegt ihr euch, wirkt der Rauch verstärkt.Euer Kumpel bringt euch weniger oft Geschenke pro Tag. Die hohe Frequenz sollte allen helfen, die das Haus nicht verlassen konnten.Die Distanz, von welcher aus ihr mit Stops und Arenen interagieren könnt, wird wieder auf den Wert von 2020 zurückgesetzt. Niantic plant diese Änderung nur dort zu tätigen “wo es Sinn ergibt” und schließt nicht aus, dass die Distanz bei Events wieder erhöht wird.

Diese Boni bleiben: Auf alle liebgewonnen Boni aus der Pandemie müsst ihr nicht verzichten. Folgende Boni bleiben:

Erster Fang des Tages gewährt euch weiterhin 3-fach so viel Sternenstaub und EPDie Dauer von Rauch bleibt bei 60 MinutenDie GO Kampfliga und auch Kämpfe gegen Trainer erfordern keine Schritte – das bleibt wie jetztIhr könnt im Beutel weiterhin bis zu 20 Geschenke tragen.Trainer dürfen bis zu 30 Geschenke am Tag öffnenZudem bleiben weitere Boni permanent, die Niantic aber nicht explizit aufzählt

Diese Boni kommen dazu: Neue Boni sollen euch das Erkunden draußen wieder schmackhaft und vor allem lohnend machen. Niantic spricht von folgenden Boni:

Drehen von PokéStops gewährt mehr BoniDurch das Drehen von Arenen erhaltet ihr bis zu 2 Raid-Pässe pro TagTeilnahme an Raids ohne Fern-Raid-Pass soll lohnender seinDreht ihr einen Stop zum ersten Mal, erhaltet ihr 10-mal so viele EPRauch wirkt stärker, wenn ihr euch nach der Aktivierung bewegtBoni auf zurückgelegte SchrittenDas sind nicht alle Boni, sondern nur ein AusblickZudem sollen wohl zukünftig EX-Raids zurückkommen

Niantic möchte einen Mittelweg zwischen Fern-Raid und normalem Raid finden

Trainer sprechen von “riesigem Fehler”

So reagiert die Community: Im Pokémon-GO-Subreddit sorgen einige der Änderungen für Unzufriedenheit.

Vor allem die reduzierte Distanz zum Interagieren mit Stops und Raids, stößt den Trainer direkt sauer auf. Ein entsprechender Thread, der die Änderungen als “riesigen Fehler” bezeichnet (via reddit), hat in 7 Stunden schon über 16.000 Upvotes gesammelt und in über 700 Kommentaren diskutieren die Trainer.

Doch auch außerhalb der großen Threads sind die Spieler verärgert:

So heißt es, die erhöhte Distanz war überhaupt der Grund, warum so mancher Trainer wieder mit Pokémon GO angefangen hatte (via reddit). Hier heißt es, Niantic solle das Spiel lieber einladender für Trainer machen, statt schlechter.Andere sehen das auch pragmatisch: Die erhöhte Distanz habe das unbefugte Betreten von Grundstücken endlich unterbunden. Sie sagen, es sei eine schlechte Idee von Niantic, dieses Feature jetzt wieder zu streichen (via reddit)Andere betteln Niantic an “bitte, bitte, bitte die Distanz so zu lassen, wie sie jetzt ist” (via reddit)

Man erkennt direkt, dass die Spieler sich an die erhöhte Distanz gewöhnt haben und diese nicht mehr missen möchten. Das auch aus gutem Grund, da so einige Probleme aus der Welt geschaffen wurden, die nun wieder relevant werden.

MeinMMO hält euch was die neuen und alten Boni angeht auf dem Laufenden. Habt ihr euch an die Erleichterungen gewöhnt und findet es schade, dass Niantic einige davon entfernt? Freut ihr euch schon, endlich öfters wieder in der freien Wildbahn nach Monstern zu suchen? Sagt es uns doch in den Kommentaren.

Der Beitrag Pokémon GO plant Ende der Heim-Boni – Spieler schimpfen: „Ist ein riesiger Fehler” erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer