Spieler warten seit fast einem Jahr auf das MMORPG Lost Ark – Amazon, kommt da noch was?

img
Jun
02
author image by | Gaming | 0 Comments | 02 Jun 2021

Vor fast einem Jahr wurde der West-Release von Lost Ark von Amazon bestätigt. Seitdem gab es keine neuen Infos. Was ist überhaupt der Stand des MMORPGs?

Der aktuelle Stand: Am 19. August 2020 kündigte der Entwickler Smilegate an, dass ihr preisgekröntes und in Korea hochgelobtes MMORPG Lost Ark in Europa und den USA erscheinen wird. Sie schlossen einen Publishing-Vertrag mit Amazon Game Studios, die für die Veröffentlichung des Spiels im Westen zuständig sind.

Als “angestrebten Zeitraum” für den Release gab Amazon, laut der koreanischen Seite gameca.com, das Jahr 2021 an. Im April 2021 betonte Smilegate in einem Statement zusätzlich, dass der Vertrag mit Amazon bezüglich des Publishings von Lost Ark im Westen weiterhin besteht.

Es gibt keine Änderungen in dem Vertragszeitplan, den wir letztes Jahr mit Amazon Games unterschrieben haben. Selbst jetzt bereiten wir unsere Zeitpläne passend zu dem Vertrag mit Amazon vor.

(via greened.kr)

Seit der Ankündigung der Zusammenarbeit mit Smilegate sind mittlerweile aber knapp 10 Monate vergangen und es gab seitens Amazon keine weiteren Äußerungen bezüglich des Releases von Lost Ark in Europa oder den USA.

Die Funkstille von Amazon ist ungewöhnlich: Normalerweise versuchen Entwickler und Publisher zumindest kleine Häppchen an Infos an ihre Communitys zu kommunizieren, selbst wenn sie noch nichts zeigen können. Sei es in Form von Blogs wie bei Ashes of Creations oder sogar kurzen persönlichen Tweets der Entwickler wie bei Call of Duty Warzone.

Diese Signale an Fans sollen einerseits zeigen, dass im Hintergrund weiterhin gearbeitet wird. Andererseits hält es das Spiel in Erinnerung und sorgt dafür, dass Spieler es weiterhin auf dem Radar haben. Diese Art von Kommunikation fand bei Amazon bis jetzt nicht statt.

Das isometrische Action-MMORPG wurde zum Release von vielen heiß erwartet.

Aussichten für 2021

Kommt noch was? Nach einem Jahr Pause wird nächste Woche am 12. Juni die digitale E3-Messe beginnen. Während des mehrtägigen Events stellen Entwickler und Publisher ihre neuesten Games vor und kündigen Updates oder Deals an. Es ist für viele Gamer das Highlight des Sommers

Dieses Jahr ist auch Amazon Games auf der E3-Messe dabei. Mit ihrem eigenen MMO New World, das im August startet, haben sie auch was Großes, das sie präsentieren können. Es gibt aber auch Hoffnungen, dass auf der E3 endlich auch neue Infos zu Lost Ark kommen könnten.

Der Zeitpunkt für eine große Vorstellung von Lost Ark wäre passend:

Einerseits ist die E3 eins der größten Events in der Gaming-Industrie, selbst in rein digitaler Form. Die Ankündigung von Amazon würde daher jede Menge Aufmerksamkeit erhalten, die das Interesse an dem MMORPG neu entfachen könnte.Andererseits ist 2021 fast zur Hälfte vorbei. Wenn Amazon also noch dieses Jahr einen Release anstrebt, wirds höchste Zeit, die ersten öffentlichen Tests zu starten. Gerüchte zu internen Alpha-Tests für die Mitarbeiter sind schon seit Längerem im Umlauf. Sie waren allerdings unbelegt und sollten mit viel Vorsicht genossen werden.

Einige Fans spekulieren aber auch, dass ein Release von Lost Ark 2021 unwahrscheinlich sei, weil Amazon damit einen Konkurrenten für ihr eigenes MMO New World veröffentlichen würde. MeinMMO-User Nostro schrieb bereits im Februar zum Beispiel:

Bin extrem gehyped, aber ich denke, wir sollten da alle keinen Release 2021 erwarten. Wir gehen auf März zu, keine Closed Alpha/Beta, nicht mal irgendwelche bestätigten News seitens Amazon. Gehe stark von Frühjahr / Sommer 2022 aus. Jetzt kommt erst mal New World.

Währenddessen im Osten

Diese Updates kommen zu Lost Ark: In den Regionen, in denen Lost Ark bereits erschienen ist, gehen die Updates immer weiter. Während Korea immer den neuesten Content erhält, ziehen die russische und japanische Region stetig nach.

In Japan erschien der neue große 16-Mann-Raid Kaishuter und die Klasse Holy KnightIn Russland wurde eine neue Episode der Story hinzugefügt und es lief ein neues EventIn Korea wurden in vergangenen Monaten zwei Klassen veröffentlichen, die den Gender-Lock im Spiel lockern. Zudem bekommen die koreanischen Spieler ein ausführliches System, mit dem sie ihre Outfits färben und anpassen können.

Smilegate plant im Juni außerdem die Veröffentlichung ihrer Roadmap für die zweite Hälfte des Jahres 2021. Erfahrungsgemäß können wir darin neue Klassen, Raids und Gebiete erwarten. Es sieht also nicht aus, als würden die Entwickler das Tempo ihrer Updates zügeln oder gar anhalten.

Was meint ihr zu dem aktuellen Stand von Lost Ark? Habt ihr noch Hoffnungen auf einen Release 2021? Wie steht es um euer Interesse zu dem Spiel? Schreibt es uns in die Kommentare.

Die 8 aussichtsreichsten neuen MMOs und MMORPGs für 2021

Der Beitrag Spieler warten seit fast einem Jahr auf das MMORPG Lost Ark – Amazon, kommt da noch was? erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von Zwix01
Profilbild von Funni
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein

Discord-Viewer

Ts-Viewer