Star Citizen: Fan schwärzt Entwickler bei der Aufsicht an, weil er „genug von den Lügen hat“

img
Sep
08
author image by | Gaming | 0 Comments | 08 Sep 2021

Fans von Star Citizen können nach wie vor das Spiel finanziell unterstützen, indem sie Geld für Schiffe ausgeben, die es (noch) gar nicht gibt. Das stinkt einem User jetzt aber gewaltig, der diese Praxis für „Lügen“ hält und daher die Entwickler bei einer britischen Aufsichtsorganisation gemeldet hat. Die konnte tatsächlich einen Verstoß feststellten. Wie die ganze Sache ausging, erfahrt ihr hier auf MeinMMO.

Was stört den User so? Der reddit-User Mazty war schon länger unzufrieden mit dem Marketing von Star Citizen. Doch nach der jüngsten Mail, die ihm nahelegte, doch schnell noch beim Verkauf von einem Schiff vom Typ Gatrac Railen mitzumachen, hatte er endgültig genug.

Er schrieb sogleich an die „Advertising Standards Authority“ (ASA) einen Beschwerdebrief, in dem er den Entwicklern irreführende Werbung vorwarf.

Was ist die ASA? Hier handelt eine unabhängige Organisation der Werbebranche im Vereinigten Königreich. Die ASA setzt – obwohl sie selbst keine Gesetzte durchsetzen kann – die geltenden Regeln für Werbung um und ihr Kodex für Werbepraktiken entspricht in etwa den britischen Gesetzen zu Werbung.

Laut Mazty seien das alles „Lügen“ und er habe „genug davon“. Die Schiffe, die man dort anbiete, seien nämlich reine Konzepte und es sei nicht sicher, dass sie überhaupt jemals existieren würden.

Damit steht er übrigens nicht alleine da, sogar Mitarbeiter kritisieren, dass es wohl mehr Marketing als Gameplay bei Star Citizen gäbe

Was ist Star Citizen und wie finanziert es sich? Das Weltraumspiel Star Citizen wurde 2012 als Kickstarter-Kampagne mit 2 Millionen US-Dollar finanziert und hat seitdem über 350 Millionen Dollar eingespielt.

Das Spiel ist zwar noch nicht erschienen und existiert nur als Alpha, doch man kann dennoch schon Geld für Schiffe ausgeben, die bisher nur als Konzept vorliegen und es nicht sicher ist, ob diese Schiffe wirklich in der Form kommen, wie sie einst angekündigt wurden.

Spieler erklärt, wieso er 100.000 $ für Star Citizen ausgibt

Aufsichtsorganisation rügt Star Citizen, doch die dürfen weiter nichtexistierende Schiffe verticken

Wie hat die ASA reagiert? Laut Mazty kam nach einigen Wochen tatsächlich eine Antwort der ASA. Die Werbung zu den Konzept-Schiffen sei in der Tat irreführend und verstoße gegen den Werbekodex. Man habe die Entwickler gebeten, das zu ändern.

Was hat sich jetzt geändert? Wer nun aber gehofft hat, dass die Entwickler keine Konzept-Schiffe mehr verkaufen, hat sich aber getäuscht. Stattdessen prangt in der aktuellen Form des Angebots nun ein gigantischer Disclaimer unter dem Text, in dem genau erklärt wird, warum es die Schiffe NOCH nicht im Spiel gäbe.

Dieser Disclaimer hängt jetzt bei den Angeboten zu Star Citizen.

Dafür bekomme man ein Leih-Raumschiff, das schon in der Alpha-Version des Spiels sei und das könne man dann nutzen könne, bis das gekaufte Schiff dann irgendwann mal erscheine.

Was sagt der User dazu? Für Mazty ist die Sache damit noch nicht erledigt, denn auch dieser Disclaimer ist für ihn keine Erklärung für das in seinen Augen betrügerische Vorgehen der Entwickler:

Wenn man allerdings den Disclaimer liest, sieht man, dass die Formulierung immer noch extrem irreführend ist, da behauptet wird, die Schiffe WERDEN spielbar sein. Komm schon Chris, hör auf Versprechungen zu machen, die du nicht halten kannst!

Bei Star Citizen gab es jüngst schon einmal Ärger mit den Fans. Einige von ihnen wurden noch vor dem Release gebannt, weil sie sich danebenbenahmen.

Der Beitrag Star Citizen: Fan schwärzt Entwickler bei der Aufsicht an, weil er „genug von den Lügen hat“ erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer