Streamer Asmongold spricht über Rassismus in WoW: „Das Schlimmste, was du tun kannst“

img
Jul
15
author image by | Gaming | 0 Comments | 15 Jul 2021

Große WoW-Streamer sprechen über Rassismus in World of Warcraft. Manche leiden darunter, andere haben es zumindest mitbekommen.

Im Internet halten nicht alle viel von Anstand und manchmal kommt es dabei sogar zu richtig rassistischen Problemen. Das ist auch in World of Warcraft der Fall, wie zwei Streamer nun berichten. Einer davon freut sich sogar, dass große Streamer zu anderen MMORPGs wie Final Fantasy abwandern – denn vielleicht verpasst das den Spielern einen Denkzettel.

Pro-Spieler sind besonders rassistisch, sagt ein Streamer: Der Twitch-Streamer Nick „Nmplol“ Polom sprach in einem seiner letzten Streams über Rassismus in World of Warcraft.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Er erklärte dort:

Ich hatte eine ziemlich schlechte Zeit, als ich World of Warcraft gespielt habe. Viele der Pro-Spieler waren rassistisch zu mir, deswegen hasse ich alle Pro-Spieler. Gut, nicht alle, aber viele von ihnen.

Asmongold nennt ebenfalls Beispiele: Der Streamer Asmongold, den die meisten aufgrund seiner WoW-Streams kennen, springt Nmplol zur Seite und erzählt, dass er Rassismus auch schon in WoW mitbekommen hätte. Dabei ging es um eine Gilde auf seinem Realm, die einen schwarzen Mitspieler schikaniert habe.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Es gab eine Gilde auf Faerlina, meinem Realm, und sie haben rausgefunden, dass ein Typ schwarz war und ihn dann aus der Gilde gekickt.

Dann haben sie ihn wieder eingeladen und ihn gefragt, ob er ‘noch immer schwarz sei’. Ja, sagte er und wurde wieder gekickt.

[…] Ich rede hier nicht über Witze oder Memes. Ich meine nicht jemanden der sich in /pol/ rumtreibt oder in 4chan und ein paar Memes zitiert. Nein, das ist wirklich böses Zeug.

[…] Das ist ehrlich das schlimmste, was du tun kannst.

Hat World of Warcraft ein generelles Rassismus-Problem? Das lässt sich natürlich nicht pauschal sagen. Grundsätzlich gibt es aber mehrere Methoden, wie etwa die Melde-Funktion oder direkt Tickets an GameMaster, um gegen Rassismus vorzugehen. Problematisch ist es natürlich, wenn das gebündelt auftritt, sich Gruppen zusammenfinden oder gar in einer ganzen Gilde akzeptiert und verbreitet ist. Aber da liegt die Verantwortung bei jedem einzelnen, dagegen vorzugehen.

Habt ihr in WoW schon Probleme mit Rassismus erlebt? Oder kommt das auf den deutschen Realms eurer Erfahrung nach eher nicht vor?

Der Beitrag Streamer Asmongold spricht über Rassismus in WoW: „Das Schlimmste, was du tun kannst“ erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Discord-Viewer

Ts-Viewer