Tester dürfen über das neue MMORPG Ashes of Creation sprechen: „Wird wohl nicht vor 2023/2024 fertig sein“

img
Mai
18
author image by | Gaming | 0 Comments | 18 Mai 2021

Ashes of Creation ist für viele Spieler die große MMORPG-Hoffnung aus dem Westen. Doch bisher lag eine strenge NDA auf dem Spiel, sodass die Alpha-Tester nicht über ihre Erfahrungen sprechen konnten. Diese NDA wurde jedoch überraschend in der Nacht aufgehoben. Doch was die Tester beschreiben, ist noch eine sehr rohe und unfertige Version des Spiels.

Was ist genau passiert? Steven Sharif, der Game Director von Ashes of Creation, hat am 17. Mai um 23:33 Uhr unserer Zeit spontan bekannt gegeben, dass die Verschwiegenheits-Vereinbahrung (im Englischen mit NDA abgekürzt) aufgehoben wurde.

Die Tester der bisherigen Alpha dürfen nun frei über das MMORPG sprechen, jedoch keine Bilder und Videos davon zeigen. Im reddit und im Discord gibt es deshalb jetzt erste Erfahrungsberichte zu Ashes of Creation.

Was sagen die Tester? Die Tester zeichnen ein Bild von einer sehr rohen und unfertigen Version des MMORPGs:

Es gibt derzeit nur 3 Klassentypen: Tank, Kleriker und Magier. Geplant sind 8 Klassen, die zudem eine Zweitklasse haben könnenDas Max-Level ist 15, wobei es lange Zeit sogar nur bis Stufe 10 gingAlle Gameplay-Inhalte wie Nodes oder die Karawanen sind noch in einem AnfangsstadiumQuests sollen kaum XP geben und sehr einfach gehalten sein (töte XY, gehe zu Person XY)

In der Anfangszeit soll es zudem viele Bugs, Lags und Server-Probleme gegeben haben. Die seien zwar inzwischen behoben, doch trotzdem gehen viele davon aus, dass Ashes of Creation nicht vor 2023 oder sogar 2024 erscheinen wird. Jedoch betonen viele das große Potenzial, das sie in dem MMORPG sehen.

Auch wir von MeinMMO konnten einen kurzen Blick in Ashes of Creation werfen und können den Eindruck einer rohen und unfertigen Version bestätigen. Außerdem haben wir ein Interview mit Steven Sharif geführt, das in den kommenden Tagen hier veröffentlicht wird.

Um euch einen Einblick in das Gameplay zu geben, haben wir das aktuellste Video der Entwickler aus dem April eingebunden:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Ashes of Creation befindet sich in einer echten Alpha

Ist AoC schon bereit für Öffentlichkeit? Fast alle Berichte und Aussagen der Tester zeichnen das gleiche Bild. Ashes of Creation befindet sich in einer “echten Alpha” und ist noch weit weg von einem fertigen Zustand.

Dabei ist es wichtig zu beachten, dass bisher nur Leute spielen konnten, die mindestens 500 Dollar ausgegeben haben oder über die Entwickler selbst an einen Key gekommen sind.

Dass Ashes of Creation sehr unfertig ist, betont der Nutzer qwety9000 in seinem reddit Thread mit dem Titel “Das Spiel ist noch nicht bereit für die Öffentlichkeit” (via reddit):

Ich weiß, dieser Beitrag wird eine Menge Leute verärgern, aber dieses Spiel ist einfach nicht bereit, gestreamt / angesehen werden, von wahrscheinlich Millionen von Menschen. Nach dem Spielen der Alpha 1 kann ich sagen, dass das Spiel noch sehr einfach ist. Viele Systeme funktionieren nicht, Bugs, Rubberbanding, Quest-Bug, UI-Bug und der Kampf braucht auch noch eine Menge Arbeit.

Aber vertraut mir, dieses Spiel hat eine Menge Potenzial, aber wenn du jemanden wie Asmongold [ein bekannter Twitch-Streamer] diese Alpha vor 80.000 Zuschauern streamen lässt, wird es ein Desaster werden. Bitte Steven denk dran, es geht nicht nur um Transparenz, sondern um die Rettung des Spiels. Die Realität ist, dass dieses Spiel viele Jahre entfernt von der Veröffentlichung ist.

Auch andere Tester im Discord und reddit sind der Meinung, dass die Alpha 1 ohne NDA, die bereits mehrfach verschoben wurde, auch im Juli noch nicht starten sollte. Sie fürchten, dass Zuschauer und Streamer durch den Rohzustand des MMORPGs abgeschreckt werden könnten.

Wir von MeinMMO haben schon im März darüber berichtet, dass ein Alpha heutzutage mehr ist, als nur eine Test-Umgebung: Ashes of Creation zeigt, warum es die klassische Alpha in MMORPGs nicht mehr gibt.

So sieht Ashes of Creation im Punkt Grafik und Interface derzeit aus (Bild aus dem offiziellen Livestream im April).

Was sagen die Tester über das Kampfsystem? Der Spieler Talents hat seine Erfahrungen als Tester von Dezember 2020 bis jetzt niedergeschrieben (via GoogleDocs). Darin geht er sehr ausführlich auf das Kampfsystem ein:

Man kann schon jetzt zwischen Tab-Targeting und Action-Kämpfen wechselnIm Tab-Targeting drückt man “Q”, um seinen Auto-Angriff auszuführen, im Action-Mode die linke Maustaste. Andere Nutzer fügten noch hinzu, dass es derzeit keine Möglichkeit gibt, die Tastenbelegungen zu verändern, sodass der Auto-Angriff auf Q bleiben mussEs gibt eine Ausweichrolle, die sich seiner Meinung nach jedoch bedeutungslos anfühlt, weil man während des Ausweichens dem Schaden nicht entgehtZudem kritisiert er das Movement, das sich sehr generisch anfühlen soll, und die feindlichen Mobs, die “zuhauen, bis man stirbt”. Nur wenige der Mobs sollen echte Mechaniken haben

Eine große Kritik von Talents ist außerdem, dass es Strafen für den Tod gibt. Derzeit verliert man etwa 50 % der gesammelten Materialien und XP, wenn man stirbt. Ein anderer Nutzer sagt, man würde 2,5 % durch PvE, 5 % durch PvP und 10 % XP durch PvP verlieren, wenn man zuvor viel schlechtes Karma gesammelt hat.

Andere Nutzer merken zudem an, dass magischer Schaden derzeit deutlich stärker sei als physischer. Auto-Attacks sollen stellenweise nur 7 bis 15 Schaden machen, Zauber hingegen 90 und mehr (via YouTube).

Der YouTuber Narc erklärt in seinem Video das Kampfsystem genauer, wobei er mehr das Potenzial und weniger den aktuellen Zustand sieht. Er beschreibt das Kämpfen als Mischung aus den guten und flüssigen Animationen von Guild Wars 2 mit der Action und Holy Trinity aus ESO. Er lobt vor allem die Möglichkeit, Feinde zu kriten und das Momentum aus Sprüngen zu nutzen (die Beschreibungen zum Kampf beginnen bei Minute 2:50):

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Was sagen die Tester über die Spielinhalte? Auch zu den Inhalten des Spiels hat sich Talents ausführlich geäußert:

Die Map hat etwas mehr als 1/10 der Größe, die es zu Release haben sollDie Nodes, das Highlight des Spiels, lassen sich bis Stufe 3 von 6 levelnDas Bürgermeister-System war bisher verbuggtDie Karawanen-Events, mit denen Materialien von einer Node zur anderen transportiert werden, sind bisher noch sinnlos, weil es nichts zu transportieren gibtDas Housing in AoC besteht derzeit nur aus einem Interface, das sagt: “Das ist dein Haus”. Dort kann man Sachen lagern. Eine Wohnung kann man noch nicht betreten oder dekorierenDer Loot ist bisher sehr einfach gehalten. Es gibt 3 verschiedene Sorten von Scherben, die sich verkaufen lassen oder die für die Karawanen eingesetzt werden könnenMan kann bereits Material sammeln, Holz hacken und angeln, wobei sich die Materialien immer am exakt gleichen Ort befinden. Zudem ist das restliche Crafting-System noch nicht vollständig

Was sagen die Tester über die Performance und Bugs? Bei der Performance sind sich die bisherigen Stimmen ebenfalls einig. Die soll vor allem rund um Februar und März schwierig gewesen sein, weswegen es zu der ersten Verschiebung der Alpha gekommen sein soll.

Zudem soll es Bugs ohne Ende im Spiel geben. Der reddit-Nutzer SanicExplosion hat in seinem Feedback zur Alpha einige aufgezählt (via GoogleDocs), darunter:

Ein unendlicher Sprint-BugDas Beschwören von Mounts führt zu einem Fehler, durch den man den Action-Mode nicht mehr nutzen konnteMan hat sein Haus nach einem Neustart der Server verlorenEtliche Quests waren nicht abschließbar Beim Sammeln kam es zu verschiedenen AnzeigefehlernEs gab Bugs mit der Umgebung, der Beleuchtung und fliegenden Mobs

Release wohl erst 2023 oder 2024

Wie ist das Fazit der Tester? Fast alle Spieler sehen ein unheimliches Potenzial in Ashes of Creation, wobei viele das schon vor den Test gesehen haben müssen, um überhaupt 500 Dollar auszugeben. Das MMORPG hat im Vorfeld viele Spieler mit dem Versprechen nach einem actionreichen Kampfsystem, riesigen PvE- und PvP-Schlachten und dem eigenen Aufbau von Städten gelockt.

Allerdings betonen nahezu alle, dass der Release noch sehr weit entfernt sei und wohl erst 2023 oder sogar erst 2024 stattfinden wird. Das ist ein Dämpfer für alle, die sich bereits auf die fertige Version von Ashes of Creation freuen.

2021 jedoch ist ein gutes Jahr für MMORPG-Fans, sodass sie nicht zwingend auf Ashes of Creation angewiesen sind. Hier erklären wir euch, was alles passiert: 13 Gründe, warum sich MMORPG-Fans auf 2021 freuen können.

Der Beitrag Tester dürfen über das neue MMORPG Ashes of Creation sprechen: „Wird wohl nicht vor 2023/2024 fertig sein“ erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer