Twitch-Streamer shroud sagt: E-Sport-Profis können selbst mit 50 noch antreten

img
Jul
28
author image by | Gaming | 0 Comments | 28 Jul 2021

Viele E-Sport-Profis hören schon mit 25 oder spätestens mit 30 Jahren auf, kompetitiv zu spielen und übernehmen stattdessen andere Rollen im E-Sport-Universum. Twitch-Streamer shroud widerspricht in einem Clip aber der Idee, dass E-Sportler früh in Rente gehen müssen, und erklärt, dass man selbst mit 50 Jahren noch kompetitiv spielen kann.

Wer ist shroud? Michael ‘shroud’ Grzesiek kennt man als Streamer, der seine fabelhaften Shooter-Skills in Spielen wie PUBG, Valorant und Apex Legends zur Show stellt. Durch spektakuläre Aktionen wie diese wurde er als Shooter-Gott betitelt.

In einem seiner Twitch-Streams sprach er über die Altersgrenze bei E-Sportlern und setzt diese, entgegen der gängigen Annahme, recht hoch an. Mit 50 Jahren könne man noch genug Leistung bringen, um auf einem hohen Level zu performen, sagt der Streamer (via Dexerto.com).

“Klar verlierst du Reaktionszeit, aber …”

Das sagt der Streamer: Im Stream auf Twitch wird shroud gefragt, mit welchem Alter man als E-Sport-Profi noch kompetitiv spielen kann. Zunächst scherzt man über die Zahl 50, dann wird shroud ernst und erklärt: “Vielleicht ist 50 die Höchstgrenze. Ich glaube das wirklich. Wenn du früh anfängst, mit 16/17 professionell spielst und bis 50 weiter professionell spielst, dann wirst du immer noch auf einem hohen Level spielen.”

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Oft drehen sich die Argumente beim Alter darum, dass die Reaktionszeit nachlasse und man damit dann einen Nachteil habe. Auf das Thema geht shroud ein und merkt an, dass das wahr sein könnte.

“Ja klar, könntest du an Reaktionszeit verlieren. Aber ich sag dir, du bist immer noch auf dem hohen Level, wenn du noch dieselbe Hingabe, denselben Antrieb und dieselbe Motivation zur Verbesserung hast.”

25-jähriger LoL-Spieler sagt, dass das Alter ihm nicht schadet

Wer könnte sein Beispiel sein? Faker galt viele Jahre als der “LoL-Gott” in der Community von League of Legends. Doch schon im Jahr 2019 muss sich der damals 22-Jährige anhören, dass er zu alt für LoL sei. Die großen Stars in LoL bei den LoL Worlds 2020 wie Showmaker und Canyon sind 20 und 21 Jahre alt.

Inzwischen ist Faker 25 Jahre alt und erklärt, dass sein Alter seiner Spielkunst nicht schadet. Er glaubt nicht, dass LoL-Spieler unbedingt jung sein müssen, um gut zu performen. Er glaubt, er kann sich auch in seinem Alter noch verbessern. Künftig werde es auch ältere Profis geben. Die müssten nur hart genug trainieren.

Im Moment gilt man im MOBA LoL schon mit Mitte 20 als Kandidat für die Rente.

Wie seht ihr die Aussage von shroud? Stimmt ihr zu, dass man mit genug Hingabe und Motivation auch im hohen Alter noch gut performen kann? Hinzu kommt ja auch die Erfahrung über Spiele, die man sich im Laufe der Jahre aneignet.

Schreibt uns eure Meinung zum Thema doch hier auf MeinMMO in die Kommentare und tauscht euch mit anderen Mitgliedern unserer Community darüber aus.

Der Beitrag Twitch-Streamer shroud sagt: E-Sport-Profis können selbst mit 50 noch antreten erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer