Twitch-Streamer verliert das schöne Fortnite-Geld – Leugnet, dass es an heißer Häsin lag

img
Jul
22
author image by | Gaming | 0 Comments | 22 Jul 2021

Der Twitch-Streamer und YouTuber FaZe Sway (17) hat seinen Content-Creator Code für Fortnite permanent verloren. Epic hat ihm den weggenommen. Sway ist es aber wichtig, dass der Verlust des Codes nichts mit einem Tweet zu tun hat, in dem er seine Begeisterung für die Comic-Häsin „Lola Bunny“ in Space Jam 2 zum Ausdruck brachte.

Was verliert er genau? Epic Games hat FaZe Sway permanent seinen „Content Creator“-Code für Fortnite entzogen. Das ist eine höchst lukrative Geld-Quelle für Twitch-Streamer und YouTuber. Denn jedes Mal, wenn sich ein Spieler in Fortnite die virtuelle Währung „V-Bucks“ im Shop holt und dabei den „Code“ seines Lieblings-Creators verwendet, klingelt bei dem die Kasse. Er bekommt 5 % der Einnahmen.

Zur Hoch-Zeit von Fortnite verdiente Tyler „Ninja“ Blevins alleine durch Einnahmen mit seinem Code etwa 5 Millionen US-Dollar im Monat.

Warum verliert FazE Sway seinen Code? Er sagt auf Twitter, er habe den Code verloren, weil er „Account-Sharing“ betrieben hat.

Offenbar hat FaZe Sway mit den Accounts seiner Zuschauer gespielt, um denen höhere Ränge in Fortnite zu verschaffen. Das ist gegen die Regeln.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Sway ärgert sich besonders über den Verlust des Content-Creator-Codes, weil genau jetzt der Fortnite-Skin “Dark Bomber” in den Shop kam: Er geht davon aus, dass jetzt wieder kräftig V-Bucks gekauft werden, um sich den begehrten Skin zu holen.

FaZe Sway ist es wichtig zu betonen, dass er genau dafür gebannt wurde und für nichts anderes. Es ist schon verdächtig, dass er das so sehr betont.

FaZe Sway verlor eine wichtige Einnahme-Quelle. Bildquelle: Inven

Wilder Tweet über Space Jam 2, Lola Bunny und LeBron James

Für was hätte er sonst gebannt werden können? FaZe Sway hatte am 18. Juli einen Tweet gepostet (via twitter), in dem er schrieb, er habe sich Space Jam 2 angeschaut und begonnen auf die Comic-Häsin Lola Bunny zu masturbieren. Doch am Ende habe er aus Versehen zum Basketball-Star LeBron James ejakuliert.

Der Tweet ist mittlerweile gelöscht.

Die Figur der Lola Bunny wurde für Space Jam 2 extra “de-sexualisiert”. Bildquelle: Reddit.

Es war dann die Vermutung der Fans: Epic könne diesen Tweet gesehen und FaZe Sway dafür den Content-Creator-Code entzogen haben, ist doch LeBron James gerade Teil von Fortnite und der Tweet insgesamt alles andere als „brand-safe“.

Schon in der Vergangenheit hatte Epic Games jungen Fortnite-Creators mit viel Reichweite ihren Code entzogen, nachdem die sich auf Social-Media anstößig benommen hatten.

Großer Twitch-Streamer zu Destiny 2 wird verpetzt, verliert Sponsor: „Ihr Pussies!“

Aber FaZe Sway scheint wichtig zu sein, klar herauszustellen: Für den Tweet wurde er nicht bestraft – nur für das Account-Sharing. Ein offenbar deutlich ehrenvollerer Grund, seinen Content-Creator-Status und damit eine Menge Fortnite-Geld zu verlieren.

Epic nutzt den Entzug des Content-Creators-Codes zuletzt häufiger für erzieherische Maßnahmen gegen seine Content-Creator im Teenager-Alter:

Fortnite versperrt Twitch-Streamer den Zugang zum Geld-Trog – Wegen miesem Witz

Der Beitrag Twitch-Streamer verliert das schöne Fortnite-Geld – Leugnet, dass es an heißer Häsin lag erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Discord-Viewer

Ts-Viewer