Was passiert, wenn ihr eine inkompatible SSD in eure PS5 einbaut?

img
Aug
19
author image by | Gaming | 0 Comments | 19 Aug 2021

Was passiert, wenn man eine falsche SSD in seine PS5 einbaut? Ein YouTuber hat den Test gemacht und ist von dem Ergebnis überrascht. MeinMMO erklärt, was passiert, wenn ihr eine falsche SSD einbaut und ob ihr eventuell sogar Geld mit einer schlechteren SSD sparen könnt.

Speicherplatz ist auf der PlayStation 5 ein rares Gut, denn den Gamern stehen nur rund 600 GB freier Speicher für Spiele und Updates zur Verfügung.

Mittlerweile hat Sony vorgestellt, wie man eine zusätzliche SSD in seine PS5 einbauen kann. Doch Sony hat vor allem technische Details dargestellt und viele Interessierte wünschen sich eine Liste mit den Geräten, die wirklich funktionieren.

Doch was passiert eigentlich, wenn man eine falsche oder inkompatible M.2-SSD in seine PS5 verbaut? Der Tech-YouTuber Linus von Linus Tech Tips hat es ausprobiert und hat verschiedene Speichermedien in einer PlayStation 5 verbaut.

MeinMMO erklärt euch, was passiert, wenn ihr eine falsche SSD einbaut und ob ihr vielleicht sogar noch Geld sparen könnt.

Empfehlenswerte und kompatible SSDs für eure PS5 findet ihr übrigens in diesem Artikel:

Das sind die 7 besten SSDs für die PS4 und PS5 2021

PCIe-3.0-SSDs funktionieren nicht mit der PS5, Laufwerke unter Mindestanforderungen klappen

Was passiert, wenn man eine falsche SSD einbaut? Die PlayStation 5 bootet zwar normal, anschließend bekommt ihr aber eine Fehlermeldung, dass die Festplatte nicht kompatibel ist. Eure Konsole könnt ihr damit daher nicht beschädigen, ihr könnt das eingebaute Gerät nur nicht richtig verwenden.

Welche M.2-SSD funktioniert nicht? Linus verbaut als Erstes eine M.2-SSD mit PCIe 3.0 in die PlayStation 5. Und das Ergebnis überrascht vermutlich wenig, denn die PS5 zeigt sofort an, dass es sich um ein inkompatibles Gerät handelt.

Ihr benötigt daher mindestens eine M.2-SSD mit PCIe 4.0 für eure PlayStation 5, die vorherige Generation funktioniert nicht.

Was ist überraschend gewesen? Linus verbaut eine M.2-SSD in der PlayStation 5, welche definitiv nicht die erforderliche Geschwindigkeit erfüllt. Trotzdem formatiert die PlayStation die SSD problemlos und anschließend kann man sogar Spiele davon zocken.

Performanceeinbußen oder längere Ladezeiten stellt der YouTuber in seinem Video nicht fest. Das gesamte Video könnt ihr euch an dieser Stelle ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Linus Tech Tips testet inkompatible SSDs mit einer PlayStation 5 aus.

Sony lässt Usern bei der SSD theoretisch die freie Wahl im Gegensatz zu Microsoft

Im Gegensatz zu Sony setzt Microsoft auf eine andere Methode, wenn ihr den Speicher der Xbox Series X erweitern wollt. Denn für die Xbox Series X müsst ihr eine Speichererweiterung kaufen, die rund 240 Euro kostet.

Der Preis liegt mit 240 Euro dabei nicht wirklich höher als bei diversen M.2-SSDs, die ihr für eure PlayStation 5 kaufen könnt.

Linus kritisiert jedoch, dass ihr bei der Xbox keine Wahl habt, denn man müsse und könne nur die bestimmte Erweiterungskarte kaufen, die für die Xbox Series X vorgesehen ist. Das würde User in ihrer Wahlfreiheit eingrenzen.

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Lohnt es sich, eine zu langsame M.2-SSD in der PS5 zu verbauen?

Bisher könnt ihr Spiele auch problemlos auf einer SSD zocken, die nicht die Mindestanforderungen erfüllen. Das zeigt der YouTuber Linus in seinem Video am Beispiel von Spider Man.

Was ist empfehlenswert? Es ist ratsam, die 20 bis 50 Euro mehr in ein schnelleres Laufwerk zu investieren. Denn es ist wahrscheinlich, dass Sony und die Hersteller die Ladezeiten in Zukunft für neuere Spiele weiter optimieren werden. Langfristig dürfte sich also die Investition in ein schnelles Laufwerk mehr lohnen. Bei aktuellen Titeln reicht die Geschwindigkeit aber noch aus.

Was könnte passieren? Im schlimmsten Fall schiebt Sony mit einem weiteren Update M.2-SSDs, die nicht die Mindestanforderungen erfüllen, doch noch den Riegel vor, und ihr könnt eure langsame SSD nicht mehr verwenden.

Der Chef-Architekt der PlayStation 5 hat mittlerweile auch verraten, welche M.2-SSD sein Favorit für die PlayStation 5 ist:

Chef-Architekt der PS5 verrät, welche SSD er am besten findet

Der Beitrag Was passiert, wenn ihr eine inkompatible SSD in eure PS5 einbaut? erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer