Windows 11: Mit AMD-Prozessor soll eure Gaming-Performance aktuell deutlich schlechter sein

img
Okt
14
author image by | Gaming | 0 Comments | 14 Okt 2021

Mit Windows 11 ist die neuste Version des beliebten Betriebssystems gestartet. Doch insbesondere User mit AMD-Prozessor haben derzeit Probleme. Und mit dem neusten Update sollen die Probleme noch größer werden. Microsoft und AMD arbeiten jedoch an einem Fix.

Wir von MeinMMO hatten bereits berichtet, dass ein neues Feature die Performance von Windows 11 kaputt machen solle. Schon im Vorfeld hatte es außerdem Berichte gegeben, dass die Performance auf Windows 11 nicht optimal sein solle.

Das ist jetzt passiert: Nun hat Microsoft sein erstes Update für Windows 11 vorgestellt. Das Update bringt jede Menge Bugfixes für verschiedene Probleme. So sollen unter anderem Netzwerkprobleme mit Intel-Wireless-Geräten nun der Vergangenheit angehören.

Doch das Update soll nicht nur Probleme zu lösen. Nun haben Microsoft und AMD gemeinsam festgestellt, dass es große Performance-Probleme zwischen Windows 11 und Ryzen-Prozessoren geben solle.

Seiten wie Techspot berichten, dass die Performance jetzt sogar noch schlechter ausfallen solle als schon zum Release von Windows 11, wo es bereits Probleme gegeben hatte (via techspot.com). Einige berichten hier von einem Verlust von bis zu 15 % Leistung.

Woher kommen die Probleme? Schon nach dem Release von Windows 11 hatten Microsoft und AMD erklärt, dass Windows 11 schlecht für Ryzen-Prozessoren optimiert sei (via techpowerup.com).

Das Problem soll hier vorrangig der L3-Cache sein. Der Cache des Prozessors ist ein spezieller Puffer-Speicher, der zwischen dem Arbeitsspeicher und dem Prozessor liegt. Der L3-Cache soll primär dafür sorgen, dass der Datenaustausch zwischen den Kernen vereinfacht und beschleunigt wird. Doch aktuell gibt es hier hohe Latenzen, die so nicht vorgesehen sind.

5 Features, mit denen das neue Windows 11 Gamer überzeugen möchte

Performance-Probleme sollen in einer Woche gelöst werden

Microsoft hatte gemeinsam mit AMD erklärt, dass man sich um die Probleme mit AMD-Prozessoren im Laufe des Monats kümmern wolle. Haltet hier am besten die Updates bei Windows im Auge. Die Updates sollen am 19. und am 21. Oktober veröffentlicht werden und werden unter anderem mit einem Software-Update von AMD verteilt (via reddit.com).

Das könnt ihr stattdessen tun: Zum einen könnt ihr mit einem Trick versuchen, eure Gaming-Performance zu verbessern. Hier kommt es aber tatsächlich auf das Spiel und das Programm an, wie stark sich der Trick wirklich auswirkt.

Eine weitere Möglichkeit ist es, das Windows 11 Upgrade auf Windows 10 zurückzusetzen. Hier könnt ihr die hauseigene Recovery-Funktion von Windows 10 nutzen, wenn ihr die Performance-Probleme deutlich bemerkt und euch die Probleme nerven. Das ist aber nur innerhalb der ersten 10 Tage nach dem Upgrade möglich.

Der Beitrag Windows 11: Mit AMD-Prozessor soll eure Gaming-Performance aktuell deutlich schlechter sein erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer