World of Warships kentert mit Glücksspiel-Lootboxen – Empörung in der Community

img
Aug
17
author image by | Gaming | 0 Comments | 17 Aug 2021

Das Taktik-MMO World of Warships von Wargaming hat gerade ordentlich Ärger. Es geht um das leidige Thema Lootbox-Glücksspiel und Free2Play-Monetarisierung. Lest hier auf MeinMMO, was gerade im Argen liegt und wie sich Wargaming bisher dazu geäußert hat.

Wie ist die Situation in World of Warships? Aktuell herrscht großer Unmut bei der Community von World of Warships. Das geht so weit, dass 22 von 74 Community Contributors das lukrative Programm verlassen haben.

Was sind Community Contributors?
Ein Community Contributor ist ein Content-Creator, der von Wargaming bevorzugt behandelt wird. Man bekommt unter anderem neue Schiffe zum Testen, kostenlose Goodies für Giveaways und manchmal sogar Einladungen zu exklusiven Events. Es ist eine begehrte Position, zu der nur wenige Content-Creator jemals Zugang haben werden.

Selbst der Streamer und Contributor TheMightyJingles, der sogar als eigener Kapitän im Spiel verewigt wurde, hat genug und legte seinen Status als Contributor nieder (via Twitter). Doch was ist der Grund für den ganzen Ärger?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Lootboxen und mangelnde Kommunikation vergraulen Community-Contributors

Was sind die Gründe für den Ärger? Zwei Situationen sind maßgeblich der Grund für all den Stress gerade. Mangelnde Kommunikation seitens Wargaming und aggressive Monetarisierung in World of Warships.

Das war das Drama um LittleWhiteMouse: Zuerst einmal gab es einen unschönen Vorfall zu der Content-Creatorin LittleWhiteMouse. Die war für ihre tiefgründigen, detaillierten und witzigen Schiffs-Reviews bei der Community beliebt und sollte sogar offiziell für Wargaming ein kanadisches Schiff für den Canada Day 2020 designen.

Nachdem sie aber monatelang Arbeit in das Projekt gesteckt hatte, wusste man bei Wargaming aber anscheinend aufgrund von Fehlkommunikation plötzlich nichts mehr davon und das kanadische Schiff, das am Ende offiziell in den Shop kam, hatte nicht mehr viel mit der Idee von LittleWhiteMouse gemein. Ihre Anfrage diesbezüglich bei Wargaming wurde wohl recht rüde beantwortet.

Und obwohl schließlich eine offizielle Entschuldigung (via Warships-Forum) kam, hatte LittleWhiteMouse mittlerweile genug und verließ daraufhin das Community-Contributor-Programm. Das sorgte für Missstimmung bei den anderen Contributors, was an einem anderen Problem lag.

Das hat es mit den Lootboxen auf sich: Ein weiteres Ärgernis, das derzeit Fans und Content Creator aufregt, ist die zunehmend aggressive Monetarisierung in World of Warships. Das Spiel ist Free2Play und Wargaming verdient Geld durch Premium-Abos, kosmetische Goodies für die Schiffe und eben spezielle Premium-Schiffe.

Was sind Premium-Schiffe?
Während ihr euch die meisten Schiffe im Spiel ingame freischalten könnt, gibt es spezielle Schiffe, die es nur im Shop gegen echtes Geld gibt. Diese Schiffe sind schon voll ausgestattet und haben eine Art Booster für mehr Erfahrungspunkte und Geld. Sie sind aber (meistens) nicht besser als die regulären Schiffe im Spiel, stellen aber oft begehrte Sammelobjekte dar.

Früher gab es Premium-Schiffe einfach gegen echtes Geld. Man gab zwar oft 60 oder mehr Euro für so ein Premium-Paket aus, wusste aber, was man bekam. Mittlerweile stecken begehrte Premium-Schiffe, wie die USS Missouri, immer öfter in speziellen Lootboxen, die ihr mit der Echtgeld-Tauschwährung Dublonen kaufen könnt.

Um das Premium-Schiff eurer Wahl also zu bekommen, müsst ihr womöglich mehrere Boxen erwerben und so an einer Art Glücksspiel teilnehmen. Da es die Boxen nur gegen Dublonen gibt, die eine abstrakte Spielwährung sind, geht schnell der Überblick verloren, wie viel Geld man schon in den Boxen versenkt hat. Außerdem werden Spieler so animiert, doch noch ein paar Boxen mehr zu kaufen, wenn das begehrte Schiff nicht gleich in den ersten Kisten steckt.

Das alles erinnert an die große Lootbox-Debatte um Star Wars Battlefront 2, die 2017 bei EA für viel Ärger sorgte und zu einer großen, gesellschaftlichen Unmut im Bezug auf Lootboxen und Glücksspiel führte.

Diese – in vielen Augen unschöne Entwicklung – sowie die Misskommunikation mit LittleWhiteMouse und anderen Content-Creators führte nun zu der Situation, dass sich viele Influencer von World of Warhsips abwenden.

Spielerzahlen von World of Warships bleiben stabil

Wirkt sich das auf die Spielerzahlen aus? Nein, im Moment noch nicht. Die einsehbaren Zahlen auf Steam-Charts für World of Warships zeigen keine große Schwankung, sondern wirken in den letzten Tagen stabil (via steamcharts). Das ist allerdings kein vollständiges Bild – sollten die Content-Creators auf Dauer dem Spiel fern bleiben, könnte das langfristig zu einem Verlust der Spielerzahlen führen.

Wargaming bereitet Statement vor

Was sagt Wargaming? Der Shitstorm um das Spiel blieb den Entwicklern nicht verborgen und es gab bereits erste Reaktionen. Wir haben bei Wargaming direkt nachgefragt und um ein Statement gebeten. Dort habe man die Kritik gehört und das zuständige Team in Sankt Petersburg bereitet gerade ein größeres Statement zu der Sache vor. Sobald wir mehr dazu wissen, werden wir es euch hier in einem Artikel präsentieren.

Ärger um die Monetarisierung gab es bei Warships schon öfter. So wurden die an sich coolen Monster-Schiffe zu Godzilla und King Kong wegen der hohen Preise kritisiert.

Der Beitrag World of Warships kentert mit Glücksspiel-Lootboxen – Empörung in der Community erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer