WoW Classic sagt Boost-Magiern den Kampf auf neuen Realms an

img
Okt
03
author image by | Gaming | 0 Comments | 03 Okt 2021

Boost-Magier in WoW Classic fangen an zu zittern – Blizzard will das Problem angehen, zumindest in der „Saison der Meisterschaft“.

Von der ursprünglichen „World of Warcraft Classic“-Erfahrung ist auf zahlreichen Realms nicht mehr viel übrig geblieben. Oft finden sich kaum noch Gruppen, um beim Leveln gemeinsam Dungeons zu erleben – denn viele lassen sich einfach boosten. Das ist die lukrativste und schnellste Level-Methode. In der Saison der Meisterschaft soll es das nicht geben.

Was ist das Problem? Wer in World of Warcraft Classic einen Charakter leveln will, der kann das mühselig auf dem klassischen Weg machen – oder ein paar Gold auf den Tisch legen und einen Magier engagieren. Die ziehen für wenige Goldmünzen Charaktere durch Dungeons oder besonders effiziente Farm-Gebiete, in denen die XP quasi nebenbei auf das Charakter-Konto purzeln. Dank extrem guter Massenkontrolle kann der Magier Dutzende Feinde gleichzeitig töten und so Tausende Erfahrungspunkte innerhalb weniger Sekunden anhäufen.

Das ist so effizient, dass pro Realm Dutzende Magier ihre Dienste anbieten, die auch gerne genutzt werden.

Was ist die Saison der Meisterschaft? Die Saison der Meisterschaft ist quasi ein „frischer“ Start von WoW Classic mit zusätzlichen Anpassungen. So will Blizzard die einzelnen Phasen von Classic schneller implementieren, zugleich aber weitere Anpassungen vornehmen. Bosse sollen härter sein, es gibt mehr XP und einige Buffs, wie die großen Welt-Buffs, funktionieren nicht in Raids.

Mehr zur geplanten Saison der Meisterschaft erklären wir in diesem Artikel.

Magier schreien auf – ist der Maraudon-Farm bald beendet?

Was will Blizzard ändern? Ein konkretes Vorgehen hat Blizzard noch nicht genannt. Allerdings möchte man die Spieler wohl ein wenig „in die richtige Richtung schubsen“, damit über herkömmliche Dungeons und Quests gelevelt wird. Von Blizzard heißt es dazu:

[…] Wir planen, uns das Magier-Boosting in der Beta für [Saison der Meisterschaft] anzuschauen. Wir haben eine Reihe von Ideen für Anpassungen die wir vornehmen können, um die Auswirkung davon zu schmälern, ganz besonders in aktuellen Hot-Spots wie Maraudon.

Die angedachten XP-Erhöhungen sind komplett für Quests gedacht. Wir haben aktuell keine Pläne, auch an anderen Stellen die XP zu erhöhen.

Alleine das dürfte schon dafür sorgen, dass das Magier-Boosting ein wenig an Attraktivität verliert – besonders dann, wenn die beliebesten Boost-Dungeons in ihrem XP-Gewinn etwas abgeschwächt werden.

So reagiert die Community: Die Reaktionen sind weitesgehend positiv. In den Kommentaren unter wowhead finden sich fast nur positive Meldungen, wie etwa von michaelphoenix22:

Ich habe eine große Erschütterung in der Macht gespürt, als wenn Millionen von Magier gleichzeitig in Schrecken aufgeschrien haben und dann verstummten. Ich fürchte, etwas Wunderbares ist passiert.

In der Saison der Meisterschaft könnt ihr euch also wohl darauf freuen, mit anderen Spielern auch wieder mehr zu interagieren, anstatt einfach einen Magier zu bezahlen, der den Charakter quasi „für euch“ levelt.

Der Beitrag WoW Classic sagt Boost-Magiern den Kampf auf neuen Realms an erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer