WoW nerft 10 Bosse, hört endlich auf die Wünsche der Spieler

img
Sep
24
author image by | Gaming | 0 Comments | 24 Sep 2021

Satte 10 Bosse werden im kommenden Patch 9.1.5 von World of Warcraft deutlich abgeschwächt. Das macht das Farmen von coolen Sets viel, viel angenehmer.

Erst gestern hatten wir darüber berichtet, dass einige Bosse in World of Warcraft deutlich abgeschwächt werden. Dabei ging es um einzelne Feinde aus dem alten „Legion“-Content, der aktuell für einige Klassen solo noch zu schwierig ist. Patch 9.1.5 soll hier Abhilfe schaffen. Jetzt hat Blizzard verraten, welche Kämpfe genau einfacher werden sollen – und es sind exakt alle, die bisher Schwierigkeiten bereitet haben.

Was ist das Problem? Obwohl die Erweiterung „Legion“ inzwischen mehrere Jahre alt ist, können viele der Raids noch nicht solo bewältigt werden – oder zumindest nicht mit allen Klassen. Das liegt daran, dass viele der Kämpfe Mechaniken aufweisen, die einzelne Spieler überfordern. Mal ist es eine „Onehit-Mechanik“, die von mehreren Spielern absorbiert werden müsste, ein anderes Mal die Notwendigkeit, an mehreren Orte zeitgleich zu sein.

Hinzu kommt der Umstand, dass Spieler durch den „Level-Squish“, den Wegfall der Artefaktwaffen und anderer Boni, im relativen Stärkeverhältnis noch immer schwächer sind, als sie es sonst nach 2 weiteren Addons wären.

Blizzard bessert hier nach und macht die nervigsten Kämpfe deutlich einfacher.

Auch Helya wird einfacher.

Welche Kämpfe werden einfacher? In den vorläufigen Patch Notes hat Blizzard nun erklärt, bei welchen Kämpfen die „Schwierigkeit im Solo-Kampf“ reduziert wurde. Die folgenden Bosskämpfe in Legion sollen mit Patch 9.1.5 drastisch leichter ausfallen:

Antorus, der Brennende ThronAntorisches OberkommandoEonar, die LebensbinderinVarimathrasZirkel der ShivarraAggramarGrabmal des SargerasDie trostlose HeerschaarGefallener AvatarKil’jaedenDie NachtfestungGul’danDie Prüfung der TapferkeitHelya

Welche Folgen hat das? Auch wenn wir noch nicht alle Anpassungen im Detail kennen, werden die Änderungen wohl darauf abzielen, dass die Bosskämpfe solo bewältigt werden können und besonders lästige Mechaniken irrelevant werden. Vor allem bei Kil’jaeden konnte es für viele Klassen schwierig werden, da der Knockback – ähnlich wie bei Aggramar – schwierig zu meistern ist.

Mit Patch 9.1.5 winken damit viele coole T-Sets auf Spieler, die diese noch sammeln wollen. Wenn man in dem Patch ohnehin wieder beim Magierturm vorbeischaut, kann man auch gleich die alten Raids mit abfarmen …

Freut ihr euch schon darauf, in Patch 9.1.5 die alten T-Sets farmen zu können? Oder habt ihr gar keine Lust, in den Legion-Raids rumzuhängen?

Der Beitrag WoW nerft 10 Bosse, hört endlich auf die Wünsche der Spieler erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer