WoW: Noch ein Nerf – Härtester Boss in Shadowlands wird noch leichter

img
Jun
02
author image by | Gaming | 0 Comments | 02 Jun 2021

Der aktuelle Endboss von WoW: Shadowlands bekommt noch einmal die Nerf-Keule. Letzte Chance für das Mythisch-Achievement.

Langsam, ganz langsam ist das nächste Update von World of Warcraft: Shadowlands am Horizont zu erkennen. Der Patch 9.1 Ketten der Herrschaft formt sich auf dem PTR allmählich und läutet damit das Ende des Interesses am Raid Schloss Nathria ein. Damit auch die letzten Raider auf mythischer Schwierigkeit Denathrius noch vor dem neuen Patch töten können, gibt es nochmal einen kleinen Nerf.

Was wird geändert? Auch wenn an den Lebenspunkten oder der reinen Stärke von Denathrius nichts geändert wird, gibt es eine Anpassung bei dem Übergang von Phase 2 in Phase 3. Die wird nun so ausgelöst:

Phase 2 endet nun, wenn Denathrius 37 % seiner Lebenspunkte erreicht (vorher 40 %) oder wenn 225 Sekunden verstrichen sind (vorher 210 Sekunden).

Denathrius auf mythisch noch vor dem Patch killen? Jetzt oder nie!

Welche Auswirkungen hat das? Was sich nur nach einer geringfügigen Änderung anhört, kann aber große Auswirkungen haben und einigen Gilden den notwendigen Boost geben, um den Boss doch noch zu töten. Denn durch einen späteren Beginn von Phase 3, müssen weniger Lebenspunkte in dieser Phase abgezogen werden. Daher sind auch etwas weniger DPS notwendig, um Denathrius letztlich zu besiegen. Da Phase 3 auch kürzer ausfällt, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass die ganze Fläche bis zu seinem Kill mit einer tödlichen Voidzone zugekleistert ist.

Insgesamt müssen die Gilden nun knapp 7,5 % weniger Schaden in Phase 3 anrichten, um Denathrius zu bezwingen. Damit ist es vermutlich sogar möglich, 1-2 Tode auszugleichen, was ansonsten quasi automatisch ein Grund zum „ablegen“ war.

Damit rückt der Erfolg für viele in greifbare Nähe.

Um welchen Erfolg geht es? Die Rede ist vom Erfolg „Spitzenreiter: Graf Denathrius“. Der wird zwar dieses Mal nicht mit einem Reittier belohnt – ebenso wenig wie der heroische Erfolg – ist aber mit Patch 9.1 nicht mehr erhältlich. Daher ist es zumindest eine exklusive Heldentag für eure Sammlung. Ganz nebenbei gibt es aber zumindest den Titel Sündenbrecher („Sinbreaker“) – wobei den auch alle anderen Spieler in einigen Wochen leichter bekommen können, wenn man den mythischen Denathrius mit besserer Ausrüstung umboxen kann.

Findet ihr den Nerf angemessen und sinnvoll? Oder war Denathrius auf mythischer Schwierigkeit ohnehin schon viel zu einfach und ihr habt den mit Monitor aus und Tanzmatte als Eingabegerät bezwungen?

Der Beitrag WoW: Noch ein Nerf – Härtester Boss in Shadowlands wird noch leichter erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Kürzlich aktive Nutzer

Profilbild von Rioma
Profilbild von SgtReflexXx
Profilbild von zombiemax10
Profilbild von Zwix01
Profilbild von VTRon_exe
Profilbild von Manix
Profilbild von mathestudent
Profilbild von Rustling_Alex
Profilbild von VIG.Avi8ore
Profilbild von Putze
Profilbild von Gizilein
Profilbild von HACOUR

Discord-Viewer

Ts-Viewer